Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz

Der angeschmorte Toyota Tundra von Lebensretter Allyn Pierce
blieb in der Flanmmenhölle stecken, wurde gerettet und kämpfte sich
dann zurück zur Klinik, um weitere Patienten zu retten.
Bild 1 von 9

Der angeschmorte Toyota Tundra von Lebensretter Allyn Pierce blieb in der Flanmmenhölle stecken, wurde gerettet und kämpfte sich dann zurück zur Klinik, um weitere Patienten zu retten.

© Allyn Pierce via Instagram
14.11.2018 - 15:41 Uhr von Marcel Sommer

Der amerikanische Krankenpfleger Allyn Pierce opferte seinen geliebten Toyota Tundra den Flammen, um Patienten aus der Waldbrandhölle in Kalifornien zu retten. Toyota schenkt ihm nun zum Dank einen neuen Pick-up.

Von den verheerenden Waldbränden an der amerikanischen Westküste nahe Los Angeles gibt es glücklicherweise nicht nur schlimme Nachrichten zu vermelden. Krankenpfleger Allyn Pierce rettete unter Einsatz seines Lebens mehrere Patienten aus dem Krankenhaus Paradise’s Adventist Health in Paradise und nahm dabei überhaupt keine Rücksicht auf die strukturelle Integrität seines heißgeliebten Pickup Toyota Tundra. Grundsätzlich kann der mutige Krankenpfleger von Glück reden kann, dass er überhaupt noch am Leben ist, schließlich blieb er mitten in der Feuersbrunst zwischen umgefallenen Bäume stecken – bis ein Bulldozer die Straße vor ihm wieder freiräumte.

Doch anstatt nach seiner waghalsigen Rettungsfahrt in Sicherheit zu bleiben, entschied sich Allyn Pierce zurück zum Krankenhaus zu fahren, um noch mehr Patienten zu retten. „Mein Truck hat mir heute wortwörtlich mein Leben gerettet“, postete Pierce später neben einem Bild seines verbrannten Fahrzeugs auf Instagram. „Danke an die Feuerwehrleute, Ordnungshüter und meine Krankenhauskollegen für all die Evakuierungsarbeit, die wir heute geleistet haben“, fügte er noch hinzu.

Toyota Tundra als Dankeschön für Lebensretter

Womit der Lebensretter nicht rechnen konnte, ist das soziale Echo und die Wellen, die sein Post schlagen würde. Nicht nur, dass auf der Crowdfunding-Seite gofundme ein Spendenaufruf gestartet wurde, mit dem Ziel 15.000 Dollar für einen neuen Pickup zu sammeln (Stand 14.11.2018: 21.001 US-Dollar). Bereits drei Stunden nach dem Instagram-Post von Allyn Pierce sorgte eine Antwort für Sprachlosigkeit bei dem Lebensretter. „Wir sind zu tiefst beeindruckt und dankbar, dass Sie ihr Leben und ihren Toyota Tundra riskiert haben, um Menschen in Sicherheit zu bringen. Machen Sie sich um Ihren Truck keine Sorgen, wir fühlen uns geehrt Ihnen einen neuen schenken zu dürfen!“ Absender: Toyota USA.

Was den einen oder anderen Toyota-Fan wahrscheinlich nicht wundern dürfte, ist die Tatsache, dass die Frontscheinwerfer zwar angeschmort, aber immer noch funktionstüchtig sind. Da werden Erinnerungen an alte Top Gear-Folgen rund um den Tundra-Bruder Hilux wach. Am Ende ist klar: Der Einsatz von Lebensretter Allyn Pierce hat sich gelohnt – die aus Marketingsicht für Toyota äußerst gut gelaufene Instagram-Aktion auch.

Quelle: 2018 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Teure Laser- und HD-Lichter zeigen, was lichttechnisch möglich ist. Doch auch erschwingliche LED- und ...mehr
Der japanische Autobauer Nissan und das italienische Designstudio haben sich zusammengetan und einen ganz besonderen ...mehr
Nicht nur Toyota, auch Hyundai spricht jetzt von der „ Wasserstoff-Gesellschaft“. Für das Jahr 2030 plant man in Korea ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Anzeige
Highlights
Der nächste Winter kommt bestimmt. Wer auf Eis und Schnee das überlegene Antriebskonzept erleben, aber kein Vermögen ausgeben möchte, ist hier richtig: Alle SUV mit ...mehr
Die L.A. Auto Show ist eine internationale Automesse in Los Angeles. Die kalifornische Auto Show findet jährlich in der zweiten Jahreshälfte im Los Angeles Convention Center ...mehr
E-Mobilität
Ministerien und Behörden kaufen nur wenige E-Autos
Bei Neuanschaffungen setzt die Regierung kaum auf Elektrofahrzeuge.mehr