Valencia, Andalusien, Kantabrien, Murcia

Das Meer an der Costa Brava in Spanien lädt bereits im Frühling
zum Baden ein.
Bild 1 von 8

Das Meer an der Costa Brava in Spanien lädt bereits im Frühling zum Baden ein.

© Thomas Cernak

Spanien ist mit Sommer, Sonne und Strand eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. promobil hat deshalb für Sie die beliebtesten Stellplätze Spaniens in der Datenbank herausgesucht.

Spanien ist nicht nur im Sommer ein beliebtes Reiseland, sondern lockt auch im Winter mit milden Temperaturen all diejenigen, die dem deutschen Winter entfliehen wollen. Dabei ist Spanien nicht nur für den Urlaub am Strand geeignet. Die spanischen Städte Barcelona, Madrid und Sevilla sind ebenfalls lohnenswerte Ziele. Trotzdem verwundert es nicht, dass die beliebtesten Stellplätze Spaniens alle in Regionen liegen, wo Sommer, Sonne und Strand dominieren. Wir zeigen Ihnen die acht Top-Stellplätze unserer Community.

Die Bewertungen und Kommentare in der Stellplatz-Radar-App helfen dabei, die besten Stellplätze der Datenbank herauszusuchen. Die Stellplatz-Radar-App kann kostenlos im App Store oder Google Playstore heruntergeladen werden und bietet Ihnen die Auswahl aus 12.000 Stellplätzen. Dabei werden Ihnen aufgrund Ihres Standortes Stellplätze in der Nähe und dazugehörige Informationen wie Preis oder Angebot angezeigt. Um Bewertungen zu schreiben oder Sterne vergeben zu können muss man sich in der App einloggen. Das kann anderen Nutzern helfen, sich ein besseres Bild über den Stellplatz machen zu können.

In Spanien haben wir 8 Stellplätze für Sie herausgesucht, die von der Community mit fünf Sternen bewertet wurden und deshalb als Top-Stellplätze gelten (Stand: Februar 2019).

1. Camperstop Sierra Espuña – Murcia

Außerhalb der Stadt Totana im Norden Spaniens liegt Camperstop Sierra Espuña. Das Städtchen Totana ist bekannt für das Töpferhandwerk, hier gibt es die zweitmeisten Werkstätten in ganz Spanien. Besonders stolz ist man außerdem auf die Kirche de Santiago aus dem 16. Jahrhundert, bei der es sich um ein erzpriesterliches Bauwerk handelt. Ebenfalls sehenswert ist der Naturpark Sierra de Espuña. Nachdem der Park vor einigen Jahren erfolgreichen aufgeforstet wurde, kann man heutzutage durch Pinien- und Eichenwälder wandern, das Hochgebirge besteigen oder Kalkformationen und tiefe Schluchten bestaunen. Ein absolutes Highlight sind hier die Schneebunker. Dabei handelt es sich um 26 runde Vertiefungen im Boden in über 1.000 Metern Höhe, die im 16. Jahrhundert als Kühlvorrichtungen dienten.

Der Stellplatz ist ideal fürs Überwintern, da er von Anfang Oktober bis Ende Mai geöffnet hat. Gäste zeigen sich besonders von der ruhigen Lage und der Aussicht auf Berge und das Tal begeistert, loben aber auch die große Auswahl an Büchern und Spielen vor Ort.

2. Las HazasKantabrien

Der Stellplatz Las Hazas im sonnigen Kantabrien liegt am Ortsrand des kleinen Dorfes Cóbreces. Das Dorf hat zwar nur 650 Einwohner, bietet aber einen von Hügeln und Felsen umgebenen Sandstrand, an dem man in aller Ruhe Surfen, Schwimmen oder in der Sonne liegen kann. Nur neun Kilometer entfernt liegt Comilas, ein ehemaliges Fischerdorf, das sich Ende des 19.Jahrhundert zu einem beliebten Badeort des spanischen Adels entwickelte. Die kleine Altstadt verströmt durch die unterschiedlichen Baustile, die unter anderem durch Gaudí kreiert wurden, seinen einzigartigen Charme. Über der Stadt kann man zudem die päpstliche Universität, den Palast des Marqués de Comillas und Herrenhäuser bestaunen.

Vom ruhig gelegene Stellplatz aus führen schöne Naturwanderwege bis zum Meer, das in 15 Minuten zu Fuß erreicht werden kann. Las Hazas hat ganzjährig für bis zu 5 Mobile geöffnet.

3. Area Autocaravanas – Valencia

Am Ortsrand von El Grao de Castellón im Osten Spaniens liegt der kostenlose Stellplatz Area Autocaravans. Der Ort befindet sich direkt an der Costa del Azahar und ist nur wenige Kilometer von Castellón de la Plana, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, entfernt. Die mittelalterlichen Wurzeln der Stadt spiegeln sich in den vielen Adelshäusern und prunkvollen Kirchen in der Innenstadt wider und sorgen für ein ganz besonderes Flair. Eine Promenade führt von dort direkt zum Hafen, von wo aus man ganz einfach die Inseln vor der Küste erreichen kann. Die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt dort ist definitiv einen Besuch wert.

Durch milde Temperaturen im Winter ist die Gegend ganzjährig ein beliebtes Reiseziel, wodurch die 25 Plätze auf dem Stellplatz immer schnell besetzt sind. Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und der Strand können zu Fuß schnell erreicht werden.

4. Las Moreras AC Camper Park AlcossebreValencia

Im ehemaligen Fischerdorf Alcossebre in Valencia findet man den Stellplatz Las Moreras AC Camper Park Alcossebre. Das Zentrum der Stadt lässt sich von dort aus zu Fuß erreichen und begeistert durch seinen historischen Stadtkern mit den vielen weißen Häuschen, schmalen Gassen und traditionellen Restaurants. Ein Highlight ist zudem das Kloster Ermita Santa Lucia über der Stadt. Bis zu 60 Kilometer weit reicht der Blick in die Ferne, der besonders zum Sonnenuntergang atemberaubend ist. Direkt an Alcossebre angrenzend, gibt es im Naturschutzgebiet Sierra d’Irta viel zu erleben und zu sehen. Das bergige Gebiet hat eine Vielzahl unterschiedlicher Wander- und Fahrradwege und bietet einsame Buchten, die zum Durchatmen einladen.

Der Stellplatz wird von Gästen für seine ruhige Lage gelobt und wird derzeit erweitert, sodass in Zukunft mehr Plätze und Angebote zur Verfügung stehen.

5. Camper Area 7 – Valencia

An der Costa Blanca im schönen Örtchen El Campello liegt der Stellplatz Camper Area 7 mit 49 Plätzen für Reisemobile. Auf der schönen Hafenpromenade kann man in dem ruhigen Badeort entlang schlendern und das Wahrzeichen der Stadt, den Aussichtsturm neben dem Hafen, besichtigen. Ein Strand befindet sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe des Stellplatzes. Gäste mit Hund haben zudem die Möglichkeit, mit ihrem Vierbeiner den Hundestrand in 3 Kilometer Entfernung zu nutzen. Für alle, die etwas Sightseeing betreiben wollen, hält direkt vor der Camper Area 7 ein Bus nach Alicante. Die Stadt hat viel Sehenswertes zu bieten: Großzügige Parks, eine Vielzahl an Museen und die größte mittelalterliche Festung Spaniens, die Burg Santa Bárbara. Zudem ist die Stadt besonders durch ihr pulsierendes Nachtleben in den vielen Bars und Beachclubs am Yachthafen beliebt.

Der Stellplatz ist laut Besuchern ideal fürs Überwintern und überzeugt besonders durch den netten Empfang und die Hilfsbereitschaft des Personals. Auf dem ganzjährig geöffneten Platz können neben Fahrräder auch Bücher ausgeliehen werden.

6. Camper Park Playas de Luz – Andalusien

Am Ortstand von Isla Cristina in Andalusien liegt der neue Stellplatz Camper Park Playas de Luz. Der Ferienort, bei dem es sich trotz seines Namens nicht um eine Insel handelt, lockt Besucher mit seiner traditionellen Altstadt und kilometerlangen Sandstränden. Sehenswert ist hier besonders der Nationalpark Marisma de Isla Cristina, der aus Sümpfen besteht und vor allem ein beliebtes Ziel für Vogelliebhaber darstellt. Aber auch Wanderer kommen auf den unterschiedlichen Wanderwegen im Nationalpark auf ihre Kosten. Einen Besuch wert ist dort auf jeden Fall die Mühle Mareal El Pintado inmitten der Feuchtlandschaft. Dabei handelt es sich um eine ehemalige Gezeitenmühle, die durch Salzwasser angetrieben wurde und heutzutage als Besucherzentrum dient.

Für Fahrradfahrer bietet der Camper Park Playas des Luz für das Erkunden der Region Fahrräder an. Auf dem Stellplatz finden insgesamt 70 Reisemobile Platz und können das ganze Jahr über anreisen.

7. Zona Autocaravanas Morella – Valencia

Zona Autocaravanas Morella ist ein kostenloser Stellplatz in der Nähe der Stadt Morella im Hinterland Valencias. Die Stadt ist Mitglied des Zusammenschlusses der schönsten Dörfers Spanien und hat auch historisch einiges zu bieten. Mittelalterliche Stadtmauern und die Ruinen des Castillo de Morello aus dem 13. Jahrhundert ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die gotische Basilika Santa María la Mayor. Das Bauwerk macht von außen einen eher unscheinbaren Eindruck, beeindruckt dafür von innen mit barocken Elementen, goldenen Verzierungen und einer gigantischen Orgel mit 4.000 Pfeifen. Um die Gegend genauer zu erkunden, wurden eine Vielzahl von Rad- und Wanderwegen entwickelt. Durch ihre unterschiedliche Länge und Schwierigkeit ist somit für jeden Wanderer etwas dabei.

Der Stellplatz bietet ganzjährig Platz für bis zu 20 Reisemobile und wird von einem Besucher als der schönste Stellplatz Europas bezeichnet.

8. Reiterhof O’Mundil – Galicien

Auf einem Reiterhof im Nordosten Spaniens liegt der Stellplatz O’ Mundil im Landesinneren im Ort Cartelle, der weniger als 3.000 Einwohner hat. Der Stellplatz liegt auf einer Anhöhe und wurde von den Gästen für die ruhige Lage als besonders gut bewertet. Mit ganzjährig 24 nutzbaren Plätzen für Mobile ist der Reiterhof O’Mundil ein idealer Ausgangspunkt zur Entdeckung der abwechslungsreichen Region Galicien.

Von hier aus kann man Ourense, die Stadt des Wassers, besuchen. Dabei handelt es sich um eine antike Stadt, die von den Römern gegründet wurde und im Laufe der Zeit von vielen weiteren Gruppen besetzt wurde. Neben dem historischen Stadtkern mit vielen Kapellen und Kirchen sind die Thermalquellen eine Besonderheit der Stadt. Dabei ist ein Spaziergang entlang des Flusses Miño äußerst empfehlenswert. Der Paseo Termal ist eine drei Kilometer lange Strecke, die an vier kostenlosen Thermalbädern vorbeiführt. Durch die üppige Vegetation in Galicien wird besonders guter Wein angebaut.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Ferrari, Rolls-Royce, Lexus: An der Spitze der Flop 50 befinden sich die üblichen Verdächtigen. Dennoch sind die ...mehr
Für jedes Auto gibt es Für und Wider. Die Kollegen  von auto motor und sport haben sich die meisten Neuheiten der IAA ...mehr
Haben Sie schon einmal versucht, das falsche Auto aufzuschließen? Oder Ihren parkenden Wagen nicht wiedergefunden?mehr
Anzeige