Volkswagen-Tochter Electrify America

8/2019, Electrify Amercia
Bild 1 von 1

8/2019, Electrify Amercia

 © Electrify America

Die VW-Tochter Electrify America entwickelt gemeinsam mit Stable Auto einen Laderoboter, mit dem autonom fahrende Elektroautos ohne menschliches Zutun Strom zapfen können.

Ein Teil des Vergleichs mit den US-Behörden, dem der Volkswagen-Konzern als Resultat des Dieselskandals zustimmen musste, ist die Investition in den Ausbau einer Ladeinfrastruktur für Elektroautos in den USA. Dafür wurde im Jahr 2017 das Unternehmen Electrify America gegründet.

Dort hat man auch bereits autonom fahrende Autos bei der Planung künftiger Ladepunkte im Blick. Gemeinsam mit Stable Auto, einem Spezialisten für elektrifizierte Flottenlösungen aus Kalifornien, plant Electrify America einen vollständigen automatisierten Ladepunkt für selbstfahrende Autos.

Fahrzeuge, die in Shuttleflotten unterwegs sind, können bei zur Neige gehender Batterieladung oder bei Leerfahrten eine Roboter-Ladestation ansteuern und dort vollautomatisch an das Stromnetz angeschlossen werden. Dafür sollen Schnelllader mit einer Leistung von bis zu 150 kW genutzt werden.

Pilotanlage in San Francisco

„Wir glauben, dass eine zuverlässige Ladeinfrastruktur für die schnelle Ausbreitung von Elektroautos in den USA unabdingbar ist und dass Grundlagen wie schnelles Laden mit Gleichstrom für unterschiedliche Einsatzgebiete angepasst werden können“, sagt Wayne Killen, Leiter der Infrastrukturplanung und der Geschäftsentwicklung bei Electrify America. „Autonome Autos werden im Verkehr der Zukunft, insbesondere im Flotteneinsatz, eine wichtige Rolle spielen. Maßgeschneiderte Lademöglichkeiten für selbstfahrende Elektroautos werden dabei von entscheidender Bedeutung sein.“

Hard- und Software müssen beim Laden autonomer Autos einwandfrei zusammenarbeiten. Von der Platzierung des Fahrzeugs an der Ladesäule über das richtige Anschließen des Steckers bis hin zur Abrechnung der geladenen Strommenge müssen alle Prozesse vollständig automatisiert und dabei fehlerfrei funktionieren.

Electrify America soll die Hardware in Form der Ladesäule liefern und den Betrieb des Systems mit der Abrechnung verantworten, Stable Auto liefert die Robotertechnologie. Eine erste Pilotanlage ist in der kalifornischen Metropole San Francisco geplant.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Wollen Sie wissen, mit welchen Autos die Formel-1-Piloten und Teamchefs abseits der Rennstrecke unterwegs sind? Wir ...mehr
Sie wollen wirklich mit ihrem Reisemobil unabhängig sein, so richtig die Freiheit genießen, fernab von 3.mehr
Mit der Forderung nach einer spezifischen SUV-Strafsteuer sorgte das Umweltbundesamt kurzfristig für Aufsehen. Doch ...mehr
Anzeige