VW Caddy Erlkönig

VW Caddy Erlkönig
Bild 1 von 10

VW Caddy Erlkönig

© Stefan Baldauf

VW bringt 2021 die nächste Generation des VW Caddy an den Start. Die Neuauflage nutzt den Modularen Querbaukasten (MQB). Wir haben ihn als Erlkönig erwischt.

Der VW Caddy ist bereits seit 2003 auf den Markt. Er wurde zwar 2010 und 2015 mit größeren Facelifts modernisiert, baut aber immer noch auf einem Mix aus Golf V und dem ersten Touran auf. Die nächste Caddy-Generation, die für 2021 erwartet wird, darf dann aber endlich – wie fast alle Konzern-Schwestermodelle – ebenfalls den Modularen Querbaukasten (MQB) nutzen.

Auf der Baukastentechnik sitzt dann auch eine neu proportionierte Karosserie. Die Haube wird flacher, die Frontscheibe liegt flacher, der Hinterbau wird dafür breiter. Insgesamt wirkt der neue Caddy dadurch moderner und erwachsener. Und weil der Caddy der Nutzfahrzeugsparte zugerechnet wird, teilt er sich beim Frontdesign Elemente wie Scheinwerfer und Grill mit dem kommenden VW T7 Bus.

Wieder viele Varianten

Auch der neue VW Caddy wird wieder in verschiedenen Varianten kommen. Es wird lange und kurze Radstände geben, ein oder zwei Schiebetüren, verglaste Pkw-Varianten und geschlossene Transporter.

Mit dem Wechsel auf den MQB stehen dem Caddy auf der Antriebsseite natürlich diverse Motoren aus dem Golf-Programm offen. Darunter auch Hybridversionen mit 48-V-Teilbordnetz und sogar eine reine Elektroversion. Um die für den Transporter geforderten höheren Nutzlasten zu bewältigen, erhält der Caddy hinten eine neue Verbundlenkerachse mit Tonnenfedern, welche die alte Starrachse mit Blattfederung ablöst. Mit dem MQB wird der Caddy aber auch in Sachen Assistenzsysteme und Infotainment-Optionen einen gewaltigen Sprung machen.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Die Fotografen Uwe Sülflohn und Theodor Barth zeigen in ihrem Buch Lost Cars faszinierende Scheunenfunde und ...mehr
Heute startet in Deutschland der Verkauf der achten Golf-Generation. Damit gibt es auch neue Infos zu Preisen, ...mehr
Der Job des Testfahrers ist voller Gefahren. Schnee, Hitze, Highspeed und immer auf der Hut, mit dem Prototypen nicht ...mehr
Anzeige