Aktuelles Thema

Absichtserklärung

Sortieren nach
1 2
Absichtserklärung bereits unterzeichnet
08.08.2017
Indonesien will elf russische Suchoi-Kampfjets mit Palmöl, Kaffee und Tee bezahlen. Eine entsprechende Absichtserklärung sei vergangene Woche in Moskau unterzeichnet worden, sagte ein Sprecher des indonesischen Handelsministeriums am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Idee, dass Indonesien die Flugzeuge mit Rohstoffen bezahlt, sei bereits vergangenes Jahr aufgekommen. mehr »
VW prüft Russland-Partnerschaft
16.06.2017
Diese Autos sind extrem selten - weil sie keiner haben will oder sie schlicht zu teuer sind. mehr »
Elektromotoren-Entwicklung mit Hitachi
08.02.2017
Der japanische Autobauer Honda hat sich einen neuen Partner zur Entwicklung von E-Motoren für künftige Elektroautos und Hybridmodelle geangelt. Mit dem Elektrokonzern Hitachi wurde jetzt eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. mehr »
Absichtserklärung enthält keine konkreten Ziele
19.09.2016
Angesichts der größten Flüchtlingskrise seit dem zweiten Weltkrieg haben sich die 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen von Millionen Flüchtlingen verpflichtet. Ziel der am Montag in New York verabschiedeten Absichtserklärung ist der "Schutz der Menschenrechte von allen Flüchtlingen und Migranten". UN-Generalsekretär Ban Ki Moon appellierte an die Staats- und Regierungschefs, die "zunehmende Fremdenfeindlichkeit" gegenüber Migranten zu bekämpfen. mehr »
VW schmiedet Allianz mit JAC
07.09.2016
VW will zusammen mit dem chinesische Automobilhersteller Anhui Jianghuai Automobile (JAC) Elektroautos für China entwickeln. Eine entsprechende Absichtserklärung haben beide Unternehmen jetzt unterschrieben. mehr »
Dokument für UN-Flüchtlingsgipfel enthält nur unverbindliche Absichtserklärung
04.08.2016
Die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen haben den Vorschlag von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zur weltweiten Umsiedlung von Flüchtlingen abgeblockt. Nach wochenlangen Verhandlungen der UN-Staaten wurde am Mittwoch (Ortszeit) ein Kompromisspapier für den Flüchtlingsgipfel im September vorgelegt, aus dem Bans Forderung nach Umsiedlung von zehn Prozent aller Flüchtlinge pro Jahr gestrichen wurde. Stattdessen plädiert die Vorlage nur in allgemeiner Form für die Aufnahme und Umsiedlung von Flüchtlingen. mehr »
Absichtserklärung mit EU-Kommission in Luxemburg unterzeichnet
06.06.2016
Deutschland hat zusammen mit acht anderen Ländern und der EU-Kommission eine Absichtserklärung zum gemeinsamen Ausbau der Windenergie in der Nordsee unterzeichnet. Die beschleunigte Entwicklung von Windparks und die Senkung der Kosten sollen Hauptziele der Zusammenarbeit sein, wie es am Montag bei der Unterzeichnung der Erklärung in Luxemburg hieß. Die Kooperation soll gemeinsame Raum- und Leitungsplanungen, technische Standards und aufeinander abgestimmte Finanzierungspläne ermöglichen. mehr »
Schwedischer Möbelbauer zu Investition in Millionenhöhe bereit
08.03.2016
Der schwedische Möbelriese Ikea will schon länger in Indien starten und treibt seine Pläne voran. Das Unternehmen gab am Dienstag die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit dem Bundesstaat Haryana bekannt, der an die Hauptstadt Neu Delhi angrenzt. Demnach ist Ikea bereit, dort 20 Milliarden Rupien (271 Millionen Euro) zu investieren und 1000 Mitarbeiter einzustellen. Weitere 3000 Menschen könnten demnach indirekt bei Ikea Arbeit finden - etwa beim Zusammenbau von Möbeln oder bei der Auslieferung. mehr »
Gremium trifft offenbar entsprechende Absichtserklärung
15.02.2016
Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) will laut "Handelsblatt" den 500-Euro-Schein abschaffen. Das oberste Beschlussorgan der EZB habe vor kurzem mit großer Mehrheit eine entsprechende Absichtserklärung getroffen, berichtete das "Handelsblatt" am Dienstag in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf Notenbankkreise. Diese schriftlich vereinbarte Willensbekundung sei ein Hinweis darauf, wie eine in wenigen Monaten geplante endgültige Entscheidung ausgehen werde. mehr »
Medwedew in München erwartet
13.02.2016
Nach der Absichtserklärung der Syrien-Kontaktgruppe zu einer Feuerpause wird nun mit Spannung der Auftritt von Russlands Ministerpräsident Dmitri Medwedew am Samstag auf der Münchner Sicherheitskonferenz erwartet. "Ich erhoffe mir vom russischen Premier die Garantie, dass sich Russland an den Waffenstillstand hält", sagte der Konferenzleiter Wolfgang Ischinger der "Bild"-Zeitung. Auch Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sieht Russland "am Zug", die Luftangriffe auf Gegner von Syriens Machthaber Baschar al-Assad zu beenden. mehr »
Absichtserklärung mit CNNC-Konzern unterzeichnet
02.11.2015
Der kriselnde französische Atomkonzern Areva könnte frisches Kapital aus China bekommen: Areva und der chinesische Atomkonzern CNNC unterzeichneten nach Unternehmensangaben eine Absichtserklärung über eine Zusammenarbeit, die auch einen Kapitaleinstieg der Chinesen vorsieht. CNNC (China National Nuclear Corporation) könnte demnach eine Minderheitsbeteiligung an Areva übernehmen. Möglich sei auch eine Zusammenarbeit bei Förderung, Verarbeitung und Wiederaufbereitung von Uran. Unterzeichnet wurde die Vereinbarung während eines China-Besuchs von Frankreichs Staatschef François Hollande. mehr »
Auch Rom unterzeichnet Bewerbungsbrief für Olympia 2024
11.09.2015
Die italienische Hauptstadt Rom hat ihre Absichtserklärung für die Austragung der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2024 abgegeben. mehr »
"Olympia der Guten Arbeit": DGB, DOSB und Hamburg geben Absichtserklärung für Bewerbung
08.09.2015
Der DGB Nord, der DOSB sowie die Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein haben eine Vereinbarung für ein "Olympia der Guten Arbeit" getroffen. mehr »
Neues Werk in der Slowakei für Defender
11.08.2015
Jaguar Land Rover wird ein neues Werk in der Slowakei aufbauen, eine entsprechende Absichtserklärung hat das Unternehmen nun unterzeichnet. mehr »
Motoren und Bausätze für Malaysia
03.07.2015
Der japanische Autobauer Suzuki und der malaysische Automobilhersteller Proton haben eine Absichtserklärung für eine enge Zusammenarbeit sowie die Lizenzfertigung von Fahrzeugen unterschrieben. mehr »
Energieminister unterzeichnen Absichtserklärung
19.06.2015
Russland und Griechenland haben den Bau einer russischen Gaspipeline durch Griechenland vereinbart. Der griechische Energieminister Panagiotis Lafazanis und sein russischer Kollege Alexander Nowak unterzeichneten auf dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg eine entsprechende Absichtserklärung. Damit kommen sich zwei Länder näher, die wegen Schuldenkrise und Ukraine-Konflikts international unter Druck stehen. mehr »
IndiGo-Bestellung wäre die bislang größte für Airbus
16.10.2014
Der europäische Flugzeugbauer Airbus könnte die zahlenmäßig größte Bestellung in seiner Geschichte verbuchen: Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat eine Absichtserklärung für den Kauf von 250 Mittelstreckenfliegern des neuen Modells A320neo unterzeichnet, wie Airbus in Paris mitteilte. Die Bestellung, die laut Listenpreis ein Volumen von rund 25 Milliarden Dollar (20 Milliarden Euro) hat, muss aber noch bestätigt werden. mehr »
Alstom-Konzern entwickelt Züge in Salzgitter
25.09.2014
Züge des französischen Alstom-Konzerns mit emissionsfreiem Brennstoffzellenantrieb sollen künftig in Deutschland durch vier Bundesländer rollen. Entsprechende Absichtserklärungen wurden mit den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen oder mit dortigen Verkehrsverbünden unterzeichnet, wie Alstom mitteilte. Die Züge mit der neuen Antriebstechnik sollen im Alstom-Werk im niedersächsischen Salzgitter entwickelt und hergestellt werden. Für 2018 sind erste Tests in Niedersachsen geplant. mehr »
Gemeinsamer Pickup angedacht
19.09.2014
Der italienische Autobauer Fiat und der japanische Autokonzern Mitsubishi denken über die Zusammenarbeit für einen neuen Pickup nach. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde jetzt unterschrieben. mehr »
Deutsche Post übernimmt Teile des Werks
02.04.2014
Die Deutsche Post will auf dem Opel-Gelände am Standort Bochum ein Paketzentrum errichten. Das soll 600 neue Arbeitsplätze schaffen. Eine Absichtserklärung wurde nun von beiden Unternehmen unterzeichnet. mehr »
Durch Ansiedlung sollen 600 Arbeitsplätze entstehen
02.04.2014
Die Deutsche Post will auf dem bisherigen Opel-Werksgelände in Bochum ein großes Paketzentrum mit 600 neuen Arbeitsplätzen errichten. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten die Deutsche Post DHL und die Adam Opel AG in Düsseldorf, wie das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium mitteilte. Landeswirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) begrüßte die geplante Ansiedlung als "eines der bedeutendsten Investments im mittleren Ruhrgebiet seit Jahrzehnten". mehr »
Angeschlagener Handybauer streicht weltweit 4500 Jobs
24.09.2013
Der Verwaltungsrat des angeschlagenen Handyherstellers BlackBerry hat der Rettung durch ein Investorenkonsortium zugestimmt. Das Gremium unterzeichnete eine Absichtserklärung mit einer Gruppe unter Führung des kanadischen Fonds Fairfax Financial Holdings, wie BlackBerry in Ottawa mitteilte. Dabei werde das Unternehmen mit 4,7 Milliarden Dollar (3,5 Milliarden Euro) bewertet. Zu dem Plan gehört, BlackBerry vorübergehend von der Börse zu nehmen. mehr »
AMG wird Aston Martin-Partner
21.08.2013
Mercedes und Aston Martin planen eine technische Partnerschaft. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Donnerstag (25.7.2013) unterschrieben. mehr »
Deutscher Handballbund bewirbt sich um WM 2019
02.07.2013
Der Deutsche Handballbund (DHB) will die Weltmeisterschaft 2019 ausrichten. Eine entsprechende Absichtserklärung hat der DHB fristgerecht an den Weltverband IHF geschickt. mehr »
Zusammenarbeit bei Sportwagen geplant
23.05.2012
Mazda und Fiat wollen künftig gemeinsam Autos bauen. Der japanische und der italienische Hersteller unterzeichneten eine Absichtserklärung zu einer Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Sportwagen, wie Mazda mitteilte. Die Fahrzeuge sollen demnach sowohl unter dem Namen Mazda verkauft werden als auch unter der Marke Alfa Romeo, die zur Fiat-Gruppe gehört. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Mit dem Hyundai Ioniq hat der Autohersteller aus Südkorea bereits ein erfolgreiches Elektroauto im Angebot. Ab 2021 soll ein Elektroauto mit bis zu 500 km Reichweite folgen, ab kommendem Jahr wird der Mini-SUV Kona elektrifiziert.mehr
Das ist der erste Elektro-SUV der Marke
Ab 2018 will Audi mit den E-Tron Quattro ein erstes rein elektrisch betriebenes Modell auf den Markt bringen. Der E-SUV im Format eines Audi Q5 soll den Auftakt einer ganzen E-Tron-Baureihe bilden. Alle Bilder sehen Sie hier >>mehr
Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) testet seit einem Jahr drei Elektrobusse in ihrer Flotte. Insgesamt 55 Elektrobusse sollen bis 2025 durch Bremens Straßen rollen.mehr
Die NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) will den Tesla Model S ihres Amtsvorgängers nicht übernehmen. Die Reichweite des Luxus-Elektroautos sei nicht alltagstauglich.mehr
Auch Hyundai bietet eine Umtausch-Aktion für alte Diesel. Im Gegensatz zur Konkurrenz kann der Tauschwagen in Zahlung gegeben werden und muss nicht verschrottet werden. Die Aktion gilt nur für das Hybrid-Modell des Ioniq, Plug-In-Hybrid und Elektroauto sind ausgeschlossen.mehr
43 Prozent der Deutschen wollen definitiv kein Dieselfahrzeug mehr kaufen, weitere 30 Prozent halten den künftigen Kauf eines Diesels für unwahrscheinlich. Gerade einmal 9 Prozent würden wieder zum Selbstzünder greifen.mehr
Das im Mai gegründete Unternehmen TerraE will eine Batteriefabrik für Lithium-Ionen-Zellen in Deutschland errichten. Auch wenn die Fabrik kleiner als Teslas Gigafactory ausfallen dürfte, könnten bis zu 3000 Arbeitsplätze entstehen.mehr
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz fordert eine europaweite verbindliche Quote für Elektroautos. Laut Medienberichten soll sie Teil eines Fünf-Punkte-Plans zur Zukunft des Automobilstandortes Deutschland sein.mehr
Die chinesische GM-Tochterfirma Baojun hat einen Elektro-Kleinwagen für umgerechnet 4500 Euro vorgestellt. Das Fahrzeug, das optisch an einen geschrumpften Smart erinnert, ist allerdings nur für den chinesischen Markt vorgesehen.mehr
50.711 elektrifizierte Fahrzeuge hat der Autohersteller BMW seit Jahresbeginn weltweit ausgeliefert, was einer Zunahme von 74,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.mehr