Aktuelles Thema

ACE

Sortieren nach
1 2 3 4
Verbesserungen beim V8i ES
22.06.2016
Der neue Land Rover Discovery sieht nicht viel anders aus als sein Vorgänger, birgt aber eine Fälle technischer Verbesserungen im Fahrwerks- und Antriebsbereich. Im Test das Topmodell mit Vierliter-Achtzylindermotor. mehr »
ACE: Regierung muss finanzielle Anreize schaffen
12.06.2015
Vor der Nationalen Konferenz der Bundesregierung zur Elektromobilität am Montag und Dienstag hat sich der Auto Club Europa (ACE) für eine stärkere Unterstützung von Elektroautos ausgesprochen. "Wenn die Bundesregierung die Elektromobilität in Deutschland vorantreiben will, muss sie jetzt konkrete Beschlüsse fassen und umfangreiche finanzielle Anreize schaffen", erklärte der ACE-Vorsitzende Stefan Heimlich. Neben Kaufprämien für Privatkunden und Sonderabschreibungsmöglichkeiten für Gewerbekunden fordert der Club auch den Ausbau der Ladeinfrastruktur. mehr »
Mehr Leistung für den Gelände-Floh
21.12.2014
Polaris hat ein neues Offroad-Gefährt, das die Technik von Geländewagen und ATV kombiniert. Das Sportsman ACE fährt wie ein Auto und ist klein wie ein ATV. Nun gibt es auch mehr Power. mehr »
Preis für E10 "Richtung 1,30 Euro"
30.11.2014
Benzin und Diesel werden nach Ansicht des Autoclubs ACE wegen des sinkenden Ölpreises deutlich billiger. Es gebe noch "beachtlichen Spielraum" an den Zapfsäulen, sagte ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner der "Bild". Sollte der Barrelpreis für Rohöl bis auf 60 Dollar sinken, sei ein Preis für Super E10 "Richtung 1,30 Euro" möglich. Derzeit kostet der Liter im bundesweiten Schnitt 1,41 Euro. Für Diesel sei ein Literpreis "Richtung 1,20 Euro" denkbar, sagte Hillgärtner der Zeitung. mehr »
Verkehrsstatistik
30.09.2014
Deutsche Autofahrer verursachen im April mehr Unfälle. Grund: Die fehlende Stunde Nachtruhe begünstigt Sekundenschlaf. mehr »
Grüne fordern Mautpflicht für kleinere Laster
29.07.2014
Inmitten der Debatte um eine Maut für Autofahrer ist die zum Jahreswechsel geplante Senkung der Abgabe für Lastwagen auf Kritik gestoßen. Die Bundesregierung will am Mittwoch einen Gesetzentwurf von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) verabschieden, der die Höhe der Mautsätze für Lkw neu regelt, wie das Verkehrsministerium bestätigte. Bei den Grünen und in Branchenverbänden stieß das Vorhaben auf Unverständnis. mehr »
Endgültige Statistik für 2013 vorgelegt
02.07.2014
Die Zahl der Verkehrsunfälle auf deutschen Straßen ist im vergangenen Jahr auf den höchsten Stand seit 1991 gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. 2013 erfasste die Polizei demnach rund 2,4 Millionen Unfälle aller Schweregrade, also zum Beispiel auch solche mit reinen Sachschäden. Das waren 0,5 Prozent mehr als im Jahr davor. Die Zahl der Verkehrstoten sank aber weiter - und zwar um 7,3 Prozent auf 3339. Sie war damit so niedrig wie noch nie seit Beginn der Erfassung im Jahr 1953. mehr »
Ghosn folgt auf Varin
12.05.2014
Der europäische Verband der Automobilhersteller (ACEA) hat einen neuen Präsidenten gewählt. Renault-Chef Carlos Ghosn folgt auf den Ex-PSA-Chef Philippe Varin. mehr »
ADAC Plus teurer als die Konkurrenz
19.02.2014
Wer sich auf den weltweiten Schutzbrief "ADAC Plus" des größten deutschen Automobilclubs verlässt, der zahlt im Vergleich zur Konkurrenz am meisten. mehr »
Etwa 30 Prozent mehr Neumitglieder pro Woche
17.02.2014
Der Auto Club Europa (ACE) profitiert offenbar von der Krise des skandalgeschüttelten ADAC. "Die Zahl der Neuzugänge ist deutlich, um knapp ein Drittel gestiegen", sagte der ACE-Vorsitzende Wolfgang Rose dem "Tagesspiegel". Normalerweise werbe der Autoclub, mit 580.00 Mitgliedern die Nummer drei in Deutschland, pro Woche zwischen 600 und 700 neue Mitglieder. "Aktuell sind es mehr als 1000", sagte Rose. mehr »
Konkurrenz profitiert von Krise beim Autoclub
17.02.2014
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat eine Beteiligung der ADAC-Mitglieder bei der Suche nach einer neuen Vereinsspitze gefordert. "Auch einem Verein dieser Größe schadet etwas mehr Demokratie nicht", sagte Dobrint der "Bild"-Zeitung. Von der Krise des ADAC profitiert derweil die Konkurrenz. mehr »
Kommunikationschef Ramstetter legt Ämter nieder
20.01.2014
Der Kommunikationschef des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC), Michael Ramstetter, hat wegen Manipulationen beim Autopreis "Gelber Engel" Fehler gestanden und seine Ämter niedergelegt. Ramstetter habe eingeräumt, dass die Stimmzahlen bei der Wahl des VW-Golf zum diesjährigen Lieblingsauto der Deutschen "geschönt" wurden, wie der ADAC in München mitteilte. Der Club werde für künftige Abstimmungen ein "notariell überwachtes Verfahren" entwickeln. mehr »
Jahresabschluss im Minus
16.01.2014
Trotz eines zulassungsstarken Dezembers, in dem das Plus bei immerhin 13,3 % lag, blieben die EU-Pkw-Neuzulassungen im Gesamtjahr 2013 um 1,7 % unter dem Vorjahr. mehr »
ACE: Größere Unfallgefahr durch Ablenkung beim Surfen
10.09.2013
Der Automobilclub ACE hat Hersteller und Zulassungsbehörden aufgefordert, Unterhaltungselektronik im Auto aufgrund der damit verbundenen Unfallgefahren einen Riegel vorzuschieben. Insbesondere die Nutzung von Internet- und Navigationsprogrammen über die Mittelkonsole sei riskant, warnte der Auto Club Europa. "Wer die dortigen Bedienelemente für Multimedianwendungen während der Fahrt aktiviert, wird nicht selten über die Toleranzgrenze hinaus abgelenkt", erklärten mehrere ACE-Verkehrssicherheitsexperten. Schon heute werde etwa jeder vierte Verkehrsunfall durch abgelenkte Fahrer verursacht. mehr »
ACE erwartet weiter steigende Verkaufszahlen
07.06.2013
Immer mehr Radfahrer lassen sich von einem kleinen Motor helfen: Die Zahl der Elektroräder auf Deutschlands Straßen liegt bei 1,3 Millionen, berichtet der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart. In den vergangenen drei Jahren seien mehr als 900.000 der sogenannten Pedelecs verkauft worden, allein im vergangenen Jahr seien 380.000 Räder dazugekommen. "Kein anderes Verkehrsmittel kann heute derartige Zuwachsraten vorweisen", erklärte der ACE. mehr »
ICCT-Studie: Folgen für Klimaziele negativ
29.05.2013
Neue Autos schlucken einer Studie zufolge im Schnitt inzwischen ein Viertel mehr Sprit als von den Herstellern angegeben. Das ergab eine in Berlin vorgestellte Studie des International Council on Clean Transportation (ICCT), einem auf Verkehrsfragen spezialisierten internationalen Expertenbündnis von Klimaschützern. Nutzer koste das im Schnitt etwa 300 Euro im Jahr. mehr »
ACE: Konzerne sollen auf Abweichungen hinweisen
10.04.2013
Bei Autos weichen die Angaben der Hersteller zum Spritverbrauch nach Angaben des Auto Clubs Europa (ACE) nach wie vor häufig vom tatsächlichen Verbrauch ab. Dies hätten neue Tests mit Autos unter alltäglichen Verkehrsbedingungen gezeigt, teilte der ACE in Stuttgart mit. Unter 91 getesteten Modellen habe der Mehrverbrauch gegenüber den Angaben der Hersteller bei 55 Fahrzeugen "teils deutlich über der Marke von zehn Prozent" gelegen. Wollten Neuwagenkäufer etwa einen Kaufvertrag anfechten, müsse diese Schwelle laut herrschender Rechtsprechung überschritten werden. mehr »
Steven Spielberg erhält Ehrenauszeichnung
31.01.2013
Steven Spielberg wird am 16. Februar mit einer Ehrenauszeichnung der American Cinema Editors bedacht. mehr »
Alkoholtester in Frankreich
29.01.2013
Wer in Frankreich mit einem Kraftfahrzeug unterwegs ist, muss vorerst kein Alkoholtestgerät mehr mit sich führen. Das meldet der der ACE Auto Club Europa in Stuttgart. mehr »
Verkehrsgerichtstag sieht auch Punkte-Reform kritisch
25.01.2013
Angesichts der wachsenden Aggressivität im Straßenverkehr soll nach dem Willen des Deutschen Verkehrsgerichtstags die Verkehrsüberwachung sowohl für Auto- als auch für Radfahrer ausgebaut werden. Bei dem Treffen in Goslar wurde zudem in bislang nicht gekannter Deutlichkeit die geplante Reform der Flensburger Verkehrssünderkartei verworfen. Die Tagung mit fast 2000 Teilnehmern ist das wichtigste Treffen von Verkehrsexperten in Deutschland. mehr »
Einnahmen könnten Straßenbau finanzieren
05.10.2012
Die Verkehrsminister der Länder streiten über eine mögliche City-Maut für Autofahrer. Die City-Maut in Ballungsräumen und die Pkw-Maut an sich seien keine Lösungen, um den Straßenbau zu finanzieren, sagte der niedersächsische Ressortchef Jörg Bode (FDP) anlässlich der Verkehrsministerkonferenz in Cottbus dem "Hamburger Abendblatt". Die Autofahrer würden bereits kräftig zur Kasse gebeten. Sein baden-württembergischer Kollege Winfried Hermann (Grüne) forderte hingegen eine City-Maut, um mit den Einnahmen die Verkehrsinfrastruktur zu modernisieren. mehr »
Ausnahmen mit Tempo 50 nur noch für Hauptverkehrsachsen
17.06.2012
SPD und Grüne wollen nach einem Wahlsieg bei der kommenden Bundestagswahl für Städte ein generelles Tempolimit von 30 Stundenkilometern einführen. Nur auf städtischen Hauptdurchgangsstraßen soll dann noch Tempo 50 erlaubt sein, berichtete die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf Verkehrspolitiker der beiden Parteien. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und der Automobilclub ADAC lehnten die Forderung kategorisch ab. mehr »
Absatzplus von über 50 Prozent
13.06.2012
Der Verkauf von Elektrofahrrädern in Deutschland ist vergangenes Jahr Verbandsangaben zufolge sprunghaft gestiegen. Rund 310.000 E-Räder seien 2011 verkauft worden, teilte der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart mit. Dies habe einem Absatzplus von 55 Prozent entsprochen. Der Wachstumstrend setze sich weiter fort, erklärte der Verband, der sich für eine "umfassende Mobilität" einsetzt. Knapp eine Million Elektrofahrräder gebe es schätzungsweise in deutschen Haushalten mittlerweile. mehr »
Kabinett beschließt Schaffung von Transparenzstelle
03.05.2012
Die Regierung will die Mineralölwirtschaft unter strengere Aufsicht stellen. Die Unternehmen sollen künftig ihre Preise für Benzin und Diesel dem Bundeskartellamt melden, wie das Kabinett beschloss. Die Branche kritisierte, das Gesetz werde keine niedrigeren Spritpreise bringen. mehr »
Automobilclubs bewerten Pläne Röslers unterschiedlich
21.04.2012
Die Bundesregierung will die Mineralölkonzerne unter strengere Aufsicht stellen, um stabilere Benzinpreise zu erreichen. Tankstellen, Händler und Raffinerien sollen ihre An- und Verkaufspreise zeitnah an eine neue Markttransparenzstelle melden müssen, teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. Während der Autoclub ADAC sich positiv äußerte, sprach der ACE von "Augenwischerei". mehr »
Sortieren nach
1 2 3 4
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Nur noch zwei Wochen sind es bis zur offiziellen Vorstellung des neuen Nissan Leaf am 6. September. Stück für Stück zeichnet sich ab, wie das Auto aussehen wird. Und Nissan veröffentlicht weiter kleine Info-Häppchen.mehr
Offener Elektro-Luxus-Liner in Pebble Beach
Mercedes präsentiert in Pebble Beach mit dem Maybach 6 Cabriolet ein Conceptcar auf Basis der Coupé-Studie. Letztere wurde vor einem Jahr ebenfalls in Kalifornien enthüllt und später auch auf dem Autosalon in Paris gezeigt.mehr
Erstes EQ-Modell aufgetaucht
Ob gewollt oder ungewollt – Mercedes hat einen ersten Teaser für den Messestand auf der IAA geliefert. Darauf zu sehen ist auch die Elektro-SUV-Studie Vision EQA.mehr
Ab 2050 soll emissionsfrei ausgeliefert werden
Gemeinsam mit dem Autobauer Ford plant die Deutsche Post die Produktion eines großen Elektro-Lieferwagens. Jetzt wurde der Streetscooter Work XL auf Basis des Transit vorgestellt.mehr
Mit dem M1 präsentiert die chinesische Firma NIU ihren zweiten Elektroroller für den europäischen Markt. Den M1 gibt es in zwei Versionen, jeweils mit Bosch-Motor und in fünf bunten Farben.mehr
Das deutsche Start-Up Sono Motors möchte mit dem Sion ein erschwingliches Elektroauto mit 250 km Reichweite für 16.000 Euro auf den Markt bringen. In München startete jetzt eine europaweite Probefahrten-Tour mit zwei Prototypen.mehr
Der autonome Elektro-Bus wird gebaut
In Detroit 2017 feierte die Studie des VW I.D. Buzz Weltpremiere, in Pebble Beach 2017 hat das Unternehmen jetzt die Serienproduktion für 2022 angekündigt. Der elektrische Bulli-Nachfolger in T6-Größe soll autonom fahren können und basiert auf dem modularen Elektro-Baukastens (MEB).mehr
Das ideale Elektroauto für die Stadt
Etwas mehr Reichweite, weniger Ladezeit als der Vorgänger und jetzt auch als Viersitzer: Ist der neue Smart Forfour Electric Drive das ideale Stadtauto? Die Kollegen von Auto Motor Sport sind den Stadtflitzer gefahren und haben es herausgefunden.mehr
Da die Kaufprämie für Elektroautos wenig nachgefragt wird, könnten die Mittel teilweise verwendet werden, um zusätzlich eine Prämie für die Installation einer Lademöglichkeit zuhause zu zahlen.mehr
Im Vergleich zu Elektroautos, für die seit Jahresbeginn steuerliche Erleichterungen fürs Laden am Arbeitsplatz gelten, sind Elektrofahrräder benachteiligt. Radfahrer müssen kostenlos bei der Arbeit geladenen Strom als „geldwerten Vorteil“ versteuern.mehr