Aktuelles Thema

Adam Parr

Sortieren nach
1 2
Haug-Nachfolger
21.01.2013
Das Rätselraten um die Nachfolge von Norbert Haug hat ein Ende. Der Österreicher Toto Wolff wird neuer Mercedes-Rennleiter und Haugs Rolle in der DTM übernehmen. Zudem wird er Miteigentümer des F1-Teams. mehr »
Halbzeitbilanz Williams
21.08.2012
Das Auto ist besser als seine Fahrer. Dass der Williams FW34 Rennen gewinnen kann, bewies Pastor Maldonado in Barcelona. Aber auch nur dort. Williams gelang die Kehrtwende mit einem verbesserten Vorjahreskonzept und einem neuen Motorpartner. mehr »
Interview mit Rubens Barrichello
13.08.2012
Rubens Barrichello hat unfreiwillig die Seiten gewechselt. Statt Formel 1 fährt er jetzt IndyCars. Im Interviews erklärt er, warum es so schwer ist, sich in der neuen Welt zurechtzufinden. mehr »
Geschäftsführer Adam Parr verlässt Williams
26.03.2012
Die personellen Veränderungen in der Führung des Formel-1-Traditionsteams Williams gehen weiter. Am Montagmorgen erklärte der Rennstall, dass Adam Parr das Unternehmen verlässt. mehr »
F1 Technik Auspuff-Vergleich
21.03.2012
Trotz strikter Grenzen bei der Positionierung der Endrohre sind die Formel 1-Teams auf sehr unterschiedliche Auspuff-Lösungen gekommen. Wir zeigen die Varianten, die in Melbourne gefahren wurden. mehr »
Williams Geschäftsergebnis
09.03.2012
Das seit März 2011 börsennotierte Unternehmen hat 2011 Umsatz und Gewinn gesteigert. Der Gewinn liegt bei mehr als 9 Millionen Euro. mehr »
Schmidts F1-Blog
11.01.2012
Es ist Mitte Januar, und Williams sucht noch immer einen zweiten Fahrer neben Pastor Maldonado. Wie tief ist dieses Team gesunken? mehr »
F1-Fahrerkarussell 2012
27.12.2011
Drei Cockpits für die Formel 1-Saison 2012 sind noch frei. Aber bei Williams, Caterham und Hispania gibt es doppelt so viele Bewerber. mehr »
Teamcheck 2011 - Williams
23.12.2011
So schlecht war Williams noch nie. Das dritterfolgreichste Team der Formel 1 stürzte auf Platz neun im Konstrukteurspokal ab. Ein gewagtes Experiment mit einem Miniatur-Getriebe erlitt Schiffbruch. mehr »
Schmidts F1-Blog
07.11.2011
Die F1-Kommission hat die Umbenennung von Lotus, Renault und Virgin abgenickt. Michael Schmidt will sich nicht ständig an neue Namen gewöhnen. In seinem Blog kritisiert er die fehlende Kontinuität. mehr »
Formel 1-Teams suchen Finanzpartner
04.11.2011
Das Mittelfeld in der Formel 1 macht sich unabhängig. Klassische Sponsorensuche ist out. Sauber, Force India, Williams und Toro Rosso verbünden sich lieber mit großen Partnern. mehr »
Formel 1-Fahrerkarussell 2012
14.10.2011
Bei Force India, Williams, Renault und Toro Rosso stehen die Fahrer für 2012 noch offen. Die Teams wollen sich Zeit lassen. Williams und Renault bis Saisonende, Force India und Toro Rosso noch länger. mehr »
Williams-Fahrerpoker
23.09.2011
Kimi Räikkönen kam am Mittwoch vor Monza in der Williams-Fabrik zu Fabrikbesuch. Plant der Iceman sein Comeback oder wird der Finne nur als Druckmittel für die anderen Interessenten benutzt? mehr »
Williams-Niedergang
21.09.2011
Williams steht auf Platz neun der Konstrukteurs-WM. Abgeschlagen mit fünf WM-Punkten. Seit das Team an der Börse ist, geht es mit den Ergebnissen bergab. Die Fachwelt fragt sich, ob es da einen Zusammenhang gibt. mehr »
Rubens Barrichello übt Kritik
03.08.2011
Rubens Barrichello hat die Nase voll. Ein paar Rennen lang spielte er das Versuchskaninchen für technische Entwicklungen und fiel deshalb hinter Teamkollege Pastor Maldonado zurück. mehr »
Radio Fahrerlager GP Europa 2010
30.07.2011
Das Grand Prix-Wochenende von Valencia stand ganz im Zeichen der Fußball-WM. Wir sagen Ihnen, was hinter den Kulissen noch alles passiert ist. Die kleinen aber nicht minder wichtigen Geschichten gibt es wie immer im Radio Fahrerlager. mehr »
Formel 1-Krisengipfel
20.07.2011
Die Sitzung der Formel 1-Teamchefs mit FIA-Präsident Max Mosley und Bernie Ecclestone am Freitag (15.5.) in London verlief bei weitem nicht so harmonisch wie es den Anschein hatte. Es kam zu mehreren Eklats. mehr »
Formel 1 WM 2010
20.07.2011
Williams hat sich als erstes der aktuellen Teams für die Formel 1-WM 2010 eingeschrieben. Der englische Rennstall schert damit aus der von der Teamvereinigung FOTA angestrengten Verweigerung aus. mehr »
FOTA kündigt Piratenserie an
20.07.2011
Wer gehofft hatte, dass der Formel 1-Streit in Silverstone begraben wird, hat sich getäuscht. Der Krieg geht weiter. Die FIA prüft rechtliche Schritte gegen die abtrünnigen FOTA-Teams, und diese zeigen weiter Geschlossenheit. mehr »
Max Mosley exklusiv im Interview
20.07.2011
FIA-Präsident Max Mosley hat sich in einem Interview mit auto-motor-und-sport.de zum Formel 1-Kompromiss und zum Frieden von Paris geäußert. Auf die Frage zu seinem Nachfolger schließt er auch Ex-Ferrari-Rennleiter Jean Todt nicht aus. mehr »
FIA & FOTA
20.07.2011
Der Formel 1-Krieg neigt sich langsam dem Ende entgegen. Die FIA wollte noch am Freitag (17.7.) den Weltrat bitten, die Unterschrift unter dem neuen Concorde Abkommen abzunicken. Damit könnte es Mitte nächster Woche grünes Licht aus Paris geben. mehr »
Concorde Abkommen
20.07.2011
Der Abschluss des neuen Concorde Abkommens bis 2012 ist nur noch eine Frage von Tagen. Nach langen Diskussionen mit den Teams hat der Weltverband (FIA) hat nun auch das technische sportliche Reglement für nächstes Jahr abgesegnet. mehr »
Radio Fahrerlager GP Ungarn
20.07.2011
Neben dem Crash von Felipe Massa, der Strafe gegen Renault und dem Sieg von Lewis Hamilton gingen viele kleinere Nachrichten einfach unter. Wir haben die interessantesten Geschichten in unserer regelmäßigen Rubrik "Radio Fahrerlager" zusammengefasst. mehr »
Cosworth in der Formel 1
14.07.2011
Cosworth hat nach dem Williams-Abgang nur noch zwei Kunden in der Formel 1. Die Zukunft des Motorenbauers soll dennoch nicht in Gefahr sein, wie Geschäfstführer Mark Gallagher verrät. mehr »
Alle Details zum Rennen
23.05.2011
Die offenen Fragen nach dem Rennen von Barcelona klären wir wie immer in unserer Rennanalyse. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Das ideale Elektroauto für die Stadt
Etwas mehr Reichweite, weniger Ladezeit als der Vorgänger und jetzt auch als Viersitzer: Ist der neue Smart Forfour Electric Drive das ideale Stadtauto? Die Kollegen von Auto Motor Sport sind den Stadtflitzer gefahren und haben es herausgefunden.mehr
Da die Kaufprämie für Elektroautos wenig nachgefragt wird, könnten die Mittel teilweise verwendet werden, um zusätzlich eine Prämie für die Installation einer Lademöglichkeit zuhause zu zahlen.mehr
Im Vergleich zu Elektroautos, für die seit Jahresbeginn steuerliche Erleichterungen fürs Laden am Arbeitsplatz gelten, sind Elektrofahrräder benachteiligt. Radfahrer müssen kostenlos bei der Arbeit geladenen Strom als „geldwerten Vorteil“ versteuern.mehr
Mit dem Hyundai Ioniq hat der Autohersteller aus Südkorea bereits ein erfolgreiches Elektroauto im Angebot. Ab 2021 soll ein Elektroauto mit bis zu 500 km Reichweite folgen, ab kommendem Jahr wird der Mini-SUV Kona elektrifiziert.mehr
Das ist der erste Elektro-SUV der Marke
Ab 2018 will Audi mit den E-Tron Quattro ein erstes rein elektrisch betriebenes Modell auf den Markt bringen. Der E-SUV im Format eines Audi Q5 soll den Auftakt einer ganzen E-Tron-Baureihe bilden. Alle Bilder sehen Sie hier >>mehr
Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) testet seit einem Jahr drei Elektrobusse in ihrer Flotte. Insgesamt 55 Elektrobusse sollen bis 2025 durch Bremens Straßen rollen.mehr
Die NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) will den Tesla Model S ihres Amtsvorgängers nicht übernehmen. Die Reichweite des Luxus-Elektroautos sei nicht alltagstauglich.mehr
Auch Hyundai bietet eine Umtausch-Aktion für alte Diesel. Im Gegensatz zur Konkurrenz kann der Tauschwagen in Zahlung gegeben werden und muss nicht verschrottet werden. Die Aktion gilt nur für das Hybrid-Modell des Ioniq, Plug-In-Hybrid und Elektroauto sind ausgeschlossen.mehr
43 Prozent der Deutschen wollen definitiv kein Dieselfahrzeug mehr kaufen, weitere 30 Prozent halten den künftigen Kauf eines Diesels für unwahrscheinlich. Gerade einmal 9 Prozent würden wieder zum Selbstzünder greifen.mehr
Das im Mai gegründete Unternehmen TerraE will eine Batteriefabrik für Lithium-Ionen-Zellen in Deutschland errichten. Auch wenn die Fabrik kleiner als Teslas Gigafactory ausfallen dürfte, könnten bis zu 3000 Arbeitsplätze entstehen.mehr