Aktuelles Thema

Aguri Suzuki

Sortieren nach
1 2
Warum sein Schicksal so viele Menschen bewegt
29.12.2014
Ein Jahr ist es bereits her, dass Michael Schumacher auf einer Skipiste verunglückte. mehr »
GP Japan 2012 (Rennen)
07.10.2012
Sebastian Vettel hat zum dritten Mal den Grand Prix von Japan gewonnen. Mit einem kontrollierten Start-Ziel-Sieg konnte der Weltmeister seinen Rückstand auf Fernando Alonso auf nur noch vier Zähler verkürzen. mehr »
Vettel in einer anderen Liga - Alonso früh raus
07.10.2012
Weltmeister Sebastian Vettel ist beim Großen Preis von Japan der Konkurrenz auf und davon gefahren und hat in Suzuka einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg gefeiert. mehr »
Wieder Ärger über Kunden-Autos
16.02.2009
Die neuen Autos von Super Aguri und Toro Rosso sind Gegenstand einer Sondersitzung der Teamchefs am Freitag (8.12.). Das berichtet "Autosport" in seiner Online-Ausgabe. Grund für das spontane Treffen ist der Unmut über den Plan beider Rennställe, 2007 nicht mit selbst entwickelten Autos an den Start zu gehen. mehr »
Super Aguri beim Crashtest durchgefallen
16.02.2009
Das japanische Team rechnet mit einer verspäteten Premiere seines neuen Autos. mehr »
GP Bahrain, 3. Training: Hamilton schlägt Räikkönen
16.02.2009
Um sechs Tausendstelsekunden setzte sich McLaren-Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton im dritten Training zum GP Bahrain gegen Kimi Räikkönen im Ferrari durch. Nick Heidfeld belegte im BMW Rang drei. mehr »
Rossiter bei Super Aguri
16.02.2009
Der Brite James Rossiter erhält einen Testvertrag beim Team von Aguri Suzuki. mehr »
Davidson bei Super Aguri
06.11.2008
Der ewige Testfahrer schafft es doch noch in die Formel 1-Saison. Der Engländer Anthony Davidson bestreitet die Saison 2007 neben Takuma Sato im japanischen Super Aguri-Team. mehr »
Verkauf: Super Aguri endgültig gerettet
31.08.2008
Auch in diesem Jahr gehen elf Formel 1-Teams an den Start. Super Aguri wird seine beiden Autos am Wochenende zusammen mit der Fracht der anderen Teams nach Melbourne schicken. Der japanische Rennstall ist angeblich verkauft. mehr »
Rettung gescheitert: Super Aguri ist raus
01.07.2008
Der finanziell angeschlagene F1-Rennstall Super Aguri hat am Dienstag (6.5.) angekündigt, den Rennbetrieb in der Königsklasse mit sofortiger Wirkung einzustellen. Damit sind auch die letzten Rettungsversuche gescheitert. mehr »
Super Aguri: Aufschub für zwei Wochen
01.07.2008
Am Freitagmorgen (25.4.) konnte Super Aguri endlich Entwarnung geben. Die Autos werden am Grand Prix von Spanien teilnehmen. Eine endgültige Lösung ist allerdings noch nicht gefunden. mehr »
Super Aguri: Weigl bleibt optimistisch
30.06.2008
Am Dienstag (6.5.) entscheidet sich in Tokio das Schicksal von Super Aguri. Dann geht die Prüfung des Kaufangebots der Weigl Group aus Unterschleißheim durch den Honda-Vorstand in die zweite Runde. mehr »
Super Aguri: Trucks gestoppt
30.06.2008
Die Formel 1-Trucks des finanziell angeschlagenen Super Aguri-Teams wurden an der Einfahrt zur Strecke in Istanbul gehindert. mehr »
Super Aguri: Verkauf noch nicht perfekt
18.06.2008
Der Verkauf von Super Aguri wurde zwar schon vor zwei Wochen offiziell verkündet, momentan laufen die Verhandlungen allerdings noch. Auch die Frage der künftigen Teamleitung ist noch nicht endgültig beantwortet. mehr »
Tops und Flops GP Belgien
05.06.2008
Wir klären auf, wer nach dem Rennen in Spa jubeln darf, und wer auf der Ardennen-Achterbahn einfach zu langsam war. Warum Renault gleich drei Mal im Flop-Ranking vertreten ist und warum ein Spyker-Pilot unser Mann des Rennens ist. mehr »
Neues Team 2006: Den Elfer verwandelt?
03.06.2008
Eine alte Formel 1-Regel besagt, dass im geschwätzigen Fahrerlager kein Geheimnis länger als zwei Minuten überdauert. Doch für einmal wurden alle Journalisten und Insider eines Besseren belehrt: Irgendetwas geschieht hinter den Kulissen - nur keiner weiß, was genau. mehr »
Entscheidung über elftes Team vertagt
03.06.2008
Das mit Honda liierte Team von Aguri Suzuki hat sich fristgerecht für die Saison 2006 eingeschrieben. Die Sporthoheit FIA gibt die Liste mit den zugelassenen Teams jedoch erst im Dezember bekannt. Vier Rennställe gehen unter neuem Namen an den Start. mehr »
Mosley: Formel 1 mit elf Teams
03.06.2008
FIA-Präsident Max Mosley sicher, dass das zweite Honda-Team von Aguri Suzuki 2006 starten darf. Im Buhlen um eine Zustimmung der anderen zehn Rennställe ist eine Eingigung in Sicht. Sollten die Verhandlungen scheitern, droht der Sportbehörde eine Klage. mehr »
Super Aguri: Grünes Licht für Team 11
03.06.2008
Die Formel 1 hat erstmals seit dreieinhalb Jahren wieder elf Teams. Mit der letzten fehlenden Unterschrift des Midland-Teams hat Aguri Suzuki die Startgenehmigung für die Formel 1 2006. mehr »
FIA genehmigt elftes Team
03.06.2008
Grünes Licht für Super Aguri: Der Rennstall ist bei der diesjährigen Formel-1-Weltmeisterschaft nun doch mit dabei. Das japanische Team wurde am Donnerstag vom Weltverband FIA als elfte Mannschaft bestätigt. mehr »
F1-Starterliste: Nur zehn Teams
03.06.2008
Die FIA plant vorerst ohne das Team von Aguri Suzuki. Die japanische Mannschaft, die 2006 mit Honda-Motoren und Arrows-Chassis an den Start gehen will, konnte nicht rechtzeitig die notwendige Bankgarantie vorlegen. mehr »
Aufruhr gegen Red Bull
03.06.2008
Drei Teams sind unzufrieden mit der aktuellen Kundenauto-Regelung. Williams, Spyker und Super Aguri ist der Plan des Toro Rosso-Teams ein Dorn im Auge, 2007 weitgehend identische Chassis wie Red Bull Racing einzusetzen. mehr »
Formel 1 2006: Tops und Flops
03.06.2008
Dem ein oder anderen mag der Ausgang der Formel 1-WM 2006 nicht gefallen, ansonsten gab es aber wenig Grund zur Beschwerde. Wir erinnern uns an ein Jahr voller Turbulenzen und Spannung und blicken zurück auf Höhepunkte und Tiefschläge. Die glorreichen Zwölf: mehr »
Super Aguri: Neuer Anlauf mit Magma
03.06.2008
Langsam wird es eng für Super Aguri. Sechs Tage vor dem Spanien GP läuft dem japanischen Rennstalls die Zeit weg. Und die arabischen Investoren haben sich nun abermals Bedenkzeit erbeten. mehr »
Super Aguri bestätigt Verkauf
03.06.2008
Super Aguri hat am Montag (10.3.) bestätigt, dass der Formel 1-Rennstall an die britische Magma Group verkauft wurde. Wenige Tage vor dem ersten Grand Prix stellten die Japaner auch endlich ihr Fahrer-Duo für die Saison 2008 vor. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Kann Tesla so die deutschen Autobauer überholen?
Die Elektroautoquote in China kommt wohl doch schon 2018. Das wollten die deutsche Autoindustrie und sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel unbedingt vermeiden. Als wären das nicht schon schlechte Nachrichten genug für deutsche Autobauer, baut Tesla wohl bald jede Menge Elektroautos – in China.mehr
NTSB-Bericht gibt dem Fahrer die Schuld
Nach dem tödlichen Unfall mit einem Model S im Mai 2016 in Florida, hat die US-Behörde NTSB den Untersuchungsbericht vorgelegt: Der Fahrer war zu schnell und hatte die Hände nicht am Lenkrad. Der Autopilot hatte ihn mehrfach gewarnt.mehr
Systeme für autonomes Fahren
Seit Jahren wird über ein autonom fahrendes Auto von Apple spekuliert, jetzt hat Apple-Boss Cook die Entwicklung entsprechender Software offiziell bestätigt.mehr
Rein elektrisches Crossover-Modell
Tesla baut seine Modellpalette kräftig aus. Auf einer Aktionärsversammlung zeigte Tesla-Boss Elon Musk ein erstes Bild vom neuen Tesla Model Y.mehr
Geely-Investment elektrifiziert neues London-Taxi
Der Chinesische Konzern Geely hat kräftig in den aufgekauften Taxi-Bauer LTC investiert. In einer neuen Fabrik in Coventry wird die nächste Generation London Taxis (TX5) gebaut. Mit Volvo-Elektroantrieb sagt das Kult-Taxi dem Diesel Lebewohl.mehr
Reaktion auf Abkehr des US-Präsidenten von Klima-Abkommen
Als Reaktion auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zum Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutz-Abkommen zieht sich Tesla-Chef Elon Musk aus den Beratergremien der Regierung zurück. mehr
Aktionäre zwingen Ölmulti ExxonMobil zu mehr Klimaschutz
Tesla-Chef Elon Musk droht im Falle eines Ausstiegs aus dem Pariser Klimaschutzabkommen mit seinem Rückzug aus Beratergremien der Regierung. Musk schrieb, er habe "alles getan", um bei Trump zu erreichen, dass die USA dem Abkommen treu bleiben.mehr
Die zehn begehrtesten Gebrauchtwagen
Vielen Autofahrern sind Elektroautos als Neuwagen zu teuer. Als Gebrauchte kosten sie jedoch häufig weniger als 20.000 Euro. Finden wir heraus, was die zehn beliebtesten Modelle im Schnitt auf dem Gebrauchtwagenmarkt wert sind.mehr
Hofreiter: "Keine Lappalie"
Die Bundesregierung wollte bis 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen bringen. Am Montag hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von dieser Zielmarke verabschiedet.mehr
Zukunft liegt in der Elektrifizierung
Volvo verabschiedet sich von der Dieseltechnik. Motor-Neuentwicklungen im Bereich der Selbstzünder seien nicht mehr wirtschaftlich, sagt Konzernchef Hakan Samuelsson.mehr