Aktuelles Thema

Alain Menu

Sortieren nach
1 1
WTCC Starterfeld 2010
08.08.2011
Die Tourenwagen-WM muss in der kommenden Saison ohne einige prominente Namen auskommen. Auf der 20 Autos umfassenden WTCC-Starterliste fehlt der Name Lada. Auf Fahrerseite werden die Fans vor allem Alex Zanardi und Jörg Müller vermissen. mehr »
Vorschau WTCC Macau 2009
01.12.2009
Auf den legendären Straßen von Macau feiert die internationale Tourenwagenszene traditionell ihr großes Saisonfinale. In diesem Jahr wird es besonders spannend. Drei Fahrer von zwei verschiedenen Herstellern können sich noch den WTCC-Titel sichern. mehr »
WTCC Brands Hatch: BMW-Doppelsieg im zweiten Lauf
20.07.2009
Jörg Müller hat beim 16. Lauf der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Brands Hatch den Sieg nur knapp verpasst. Den Sieg im zweiten Rennen sicherte sich Teamkollege Augusto Farfus. Denn ersten Lauf hatte Chevrolet-Pilot Alain Menu für sich entschieden. mehr »
WTCC Portugal: BMW-Pilot Farfus siegt in Porto
06.07.2009
BMW-Pilot Augusto Farfus hat das turbulente Jubiläumsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft gewonnen. Im 100. Lauf der Geschichte der Rennserie siegte der Brasilianer am Sonntag (5.7.) in Porto vor Titelverteidiger Yvan Muller (Seat). mehr »
WTCC: Muller neuer Tourenwagen-Weltmeister
05.12.2008
Der Franzose Yvan Muller ist neuer Tourenwagen-Weltmeister. Dem Seat-Piloten genügten beim Saisonfinale in Macau ein dritter und ein zweiter Platz, um sich erstmals den Titel zu sichern. Muller löste damit den britischen Serien-Champion Andy Priaulx ab. mehr »
WTCC 2008: Lada dabei
05.12.2008
Die Teilnehmerliste für die WTCC-Saison steht. Die letzte Anmeldung kam vom russischen Team Russian Bears Motorsports, das zum dritten Rennen zwei Lada an den Start bringen will. mehr »
WTCC: Müller siegt in Brands Hatch
01.12.2008
Der Hückelhovener Jörg Müller hat im 13. Versuch seinen ersten Saisonsieg in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft eingefahren. mehr »
WTCC: Chevrolet-Trio bleibt zusammen
23.11.2008
Chevrolet will in der WTCC weiter nach vorne. Dabei setzen die "Blauen" 2008 auf Konstanz beim Personal. Wie schon in der vergangenen Saison wird das Fahrer-Trio aus Alain Menu, Nicola Larini und Rob Huff bestehen. mehr »
WTCC: Priaulx verteidigt Titel
23.11.2008
Der Brite Andy Priaulx hat es Michael Schumacher nachgemacht und am Sonntag (18.11.) seinen dritten Motorsport-Weltmeistertitel in Serie geholt. mehr »
WTCC: Seat stürmt vor
17.11.2008
BMW-Pilot Andy Priaulx hat im Dauerregen von Brands Hatch die Gesamtführung in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) verspielt. Nach einem Fahrfehler im zweiten Lauf des Tages musste sich der Titelverteidiger aus Frankreich wie schon beim ersten Rennen mit dem achten Rang zufrieden geben. mehr »
Chevrolet holt Alain Menu
17.11.2008
Für seine Rückkehr in den europäischen Tourenwagenrennsport hat Chevrolet Alain Menu als ersten Fahrer eines Drei-Mann-Teams verpflichtet. mehr »
WTCC: Doppelsieg für Chevrolet
05.06.2008
Am zweiten Rennwochenende zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft im niederländischen Zandvoort holten der Schweizer Alain Menu und sein italienischer Markenkollege Nicola Larini einen Doppelsieg. Auftaktsieger Jörg Müller musste sich mit einem dritten und zehnten Platz begnügen. Damit büßte der BMW-Pilot aus Hückelhoven die Führungin der Gesamtwertung ein. mehr »
WTCC: Müller verliert an Boden
05.06.2008
Jörg Müller hat im Titelrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft einen schweren Rückschlag hinnehmen müssen. Der BMW-Pilot aus Hückelhoven holte am Sonntag in Brands Hatch in beiden Läufen nur zwei Punkte und fiel in der Gesamtwertung auf den vierten Rang zurück. mehr »
WTCC: BMW-Pilot Müller in Pau ohne WM-Punkte
05.06.2008
Jörg Müller hat bei den beiden Läufen zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft im südfranzösischen Pau Punkte verpasst. mehr »
WTCC: BMW dominiert Tourenwagen-WM
05.06.2008
BMW-Pilot Jörg Müller hat sich mit einem Tagessieg und einem zweiten Platz eindrucksvoll im Titelrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückgemeldet. Der 37 Jahre alte Pilot aus Hückelhoven liegt nach 10 von 22 Läufen nur noch vier Punkte hinter seinem Markenkollegen Augusto Farfus jr. mehr »
Le Mans: Doppel-Pole für Audi
03.06.2008
Zum vierten Mal nach 2000, 2001 und 2002 startet ein Audi R8 beim berühmten 24-Stunden-Rennen in Le Mans vom besten Startplatz. Der ehemalige Formel 1-Pilot Johnny Herbert bescherte dem neu formierten Audi Sport UK Team Veloqx den besten Startplatz vor dem Schwester-Auto mit den Deutschen Frank Biela und Pierre Kaffer. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Mit dem Hyundai Ioniq hat der Autohersteller aus Südkorea bereits ein erfolgreiches Elektroauto im Angebot. Ab 2021 soll ein Elektroauto mit bis zu 500 km Reichweite folgen, ab kommendem Jahr wird der Mini-SUV Kona elektrifiziert.mehr
Das ist der erste Elektro-SUV der Marke
Ab 2018 will Audi mit den E-Tron Quattro ein erstes rein elektrisch betriebenes Modell auf den Markt bringen. Der E-SUV im Format eines Audi Q5 soll den Auftakt einer ganzen E-Tron-Baureihe bilden. Alle Bilder sehen Sie hier >>mehr
Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) testet seit einem Jahr drei Elektrobusse in ihrer Flotte. Insgesamt 55 Elektrobusse sollen bis 2025 durch Bremens Straßen rollen.mehr
Die NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) will den Tesla Model S ihres Amtsvorgängers nicht übernehmen. Die Reichweite des Luxus-Elektroautos sei nicht alltagstauglich.mehr
Auch Hyundai bietet eine Umtausch-Aktion für alte Diesel. Im Gegensatz zur Konkurrenz kann der Tauschwagen in Zahlung gegeben werden und muss nicht verschrottet werden. Die Aktion gilt nur für das Hybrid-Modell des Ioniq, Plug-In-Hybrid und Elektroauto sind ausgeschlossen.mehr
43 Prozent der Deutschen wollen definitiv kein Dieselfahrzeug mehr kaufen, weitere 30 Prozent halten den künftigen Kauf eines Diesels für unwahrscheinlich. Gerade einmal 9 Prozent würden wieder zum Selbstzünder greifen.mehr
Das im Mai gegründete Unternehmen TerraE will eine Batteriefabrik für Lithium-Ionen-Zellen in Deutschland errichten. Auch wenn die Fabrik kleiner als Teslas Gigafactory ausfallen dürfte, könnten bis zu 3000 Arbeitsplätze entstehen.mehr
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz fordert eine europaweite verbindliche Quote für Elektroautos. Laut Medienberichten soll sie Teil eines Fünf-Punkte-Plans zur Zukunft des Automobilstandortes Deutschland sein.mehr
Die chinesische GM-Tochterfirma Baojun hat einen Elektro-Kleinwagen für umgerechnet 4500 Euro vorgestellt. Das Fahrzeug, das optisch an einen geschrumpften Smart erinnert, ist allerdings nur für den chinesischen Markt vorgesehen.mehr
50.711 elektrifizierte Fahrzeuge hat der Autohersteller BMW seit Jahresbeginn weltweit ausgeliefert, was einer Zunahme von 74,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.mehr