Aktuelles Thema

Alan Mulally

Sortieren nach
1 2 3
Alle Infos zu Bronco, Mach 1, Mondeo & Co.
22.10.2018
Ford hat 2018 und in den kommenden Jahren einige spannende Neuheiten im Köcher, mit denen die gesamte Produktbandbreite angedeckt wird: SUV, Hardcore-Sportwagen, Kleinwagen, Sport-Kompakte, Familienautos und Legenden. Ein Überblick. mehr »
Ist der Aufpreis gerechtfertigt?
18.05.2017
Fast 8.000 Euro und über 28 cm Außenlänge trennen die beiden Ford-SUV Kuga und Edge. Ist der Aufpreis für das größere Modell hier gerechtfertigt? Der deutlich kompaktere Ford Kuga ist kaum billiger als der viel größere Edge. mehr »
Ballmer-Nachfolger
08.01.2014
Der Ford-Chef Alan Mulally hat nun offiziell erklärt, bei Ford bleiben zu wollen. Damit beendet Mulally die monatelangen Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Microsoft. mehr »
"Die Auto-Industrie muss Vorreiter sein"
08.01.2014
Der Ex-Automanager spricht über aktuelle Herausforderungen der Branche, warum er viel von Elektromobilität, aber wenig von Tesla hält und warum er autonomes Fahren als Fehlentwicklung geißelt. mehr »
Ballmer-Nachfolger
06.12.2013
Ein aussichtsreicher Favorit für die Nachfolge von Microsoft-Chef Steve Ballmer scheint aus dem Rennen. Der Ford-Chef Mulally will offenbar lieber beim Autobauer bleiben. mehr »
Von Mustang bis Mondeo
11.10.2012
Ford ist ehrgeizig: In den nächsten fünf Jahren kommen 15 neue Modelle zu den deutschen Händlern. mehr »
Volvo-Verkauf ist abgeschlossen - Jacoby neuer Volvo-Boss
02.08.2010
Der schwedische Pkw-Produzent Volvo ist nun endgültig in chinesischer Hand. Der aufstrebende Autobauer Geely überwies am Montag (2.8.) den Kaufpreis an den bisherigen Besitzer Ford. mehr »
Gehälter der Auto-Bosse - Ford-Chef mit höchstem Einkommen
27.03.2010
Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking war 2008 zum wiederholten Male der bestbezahlte Konzernchef Europas - mit einem geschätzten Einkommen von 77 Millionen Euro. Seitdem er seinen Posten geräumt hat, wirken die Gehälter der übrigen Autobosse fast bescheiden. mehr »
US-Autobauer legen Sanierungspläne vor
05.12.2008
Mit einschneidenden Sanierungsplänen im Gepäck haben die krisengeschüttelten US-Autobauer abermals versucht, den Kongress von neuen Milliardenhilfen zu überzeugen. mehr »
US-Autobauer bitten Kongress um Milliarden
05.12.2008
Die Chefs der drei großen US- Autobauer haben mit Warnungen vor einem Kollaps der Autoindustrie ihrer Bitte um einen neuen Milliarden-Staatskredit Nachdruck verliehen. Ein neuer Kredit in Höhe von 25 Milliarden Dollar (20 Mrd Euro) sei nötig, "um die Liquiditätskrise zu überleben", sagte Chrysler-Vorstandschef Robert Nardelli am Dienstag (18.11.) vor einem US- Senatsausschuss. mehr »
US-Autobauer: Erfolglos auf Betteltour
05.12.2008
Die mächtigen Konzernchefs aus den glitzernden Autobauer-Türmen Detroits wirkten plötzlich ganz klein und matt. Wie Schuljungen, nach einem bösen Streich zum Direktor einbestellt, saßen die Lenker von General Motors (GM), Ford und Chrysler vor dem Bankenausschuss des US-Senats, und in der Tat hatten sie einiges zu erklären. mehr »
Ford: Millionen-Bonus für Mulally
03.12.2008
Die Gewerkschafter schäumen, die Mitarbeiter sind entsetzt und selbst ein Ford-Sprecher räumte ein, dass das Timing der Entscheidung nicht optimal war: Als am Mittwoch (28.2.) für 10.000 Mitarbeiter letzte Schicht war, genehmigt der Ford-Vorstand einen Extra-Bonus in Höhe von einer Million Dollar für Ford-Chef Alan Mulally. mehr »
Ford und GM: Die Riesen wanken
02.12.2008
Amerikas Autobranche blickt in den Abgrund. Die US-Wirtschaft muss Experten zufolge nach dem Kollaps der Finanzbranche ihren nächsten Infarkt befürchten. Nach bereits jahrelanger Talfahrt und enormen Milliardenverlusten rasen General Motors (GM) und Ford nun immer schneller in die Tiefe - mit ihren deutschen Töchtern auf den Rücksitzen. mehr »
Toyota entwickelt Billigauto
02.12.2008
Der japanische Autobauer Toyota will seine Produktionskosten deutlich senken und ein eigenes Billigauto entwickeln. mehr »
US-Autobauer: Staat soll helfen
19.11.2008
Die verlustreichen US-Autobauer General Motors (GM), Ford und Chrysler drücken bei ihrem Ruf nach staatlichen Hilfen in Milliardenhöhe aufs Tempo. mehr »
Ford: Neuer Finanzchef
19.11.2008
Der mit hohen Verlusten kämpfende US-Autokonzern Ford bekommt einen neuen Finanzchef. Zum 1. November übernehme der bisherige Europa-Chef Lewis Booth den Posten von Ford-Veteran Don Leclair, teilte der Konzern am Freitag (10.10.) nach US-Börsenschluss mit. mehr »
Ford: Weiter Milliarden-Verlust
18.11.2008
Der angeschlagene US-Autobauer Ford hat im zweiten Quartal wegen hoher Abschreibungen erneut einen enormen Verlust von 8,7 Milliarden Dollar eingefahren. mehr »
Ford: E-Mail vom neuen Chef
06.11.2008
Sehr amerikanisch, sehr emotional, sehr kämpferisch. In einer flammenden E-mail hat sich Ford-Boss Alan Mulally an die Mitarbeiter gewendet und sie zur Unterstützung auf dem Weg zur Wende angefeuert: "Jeder liebt Comeback-Storys. Lasst uns zusammen arbeiten, die beste von allen zu schreiben", mailt der Boss. mehr »
Ford: Kein Spielraum für neue Fehler
06.11.2008
Nach Bekanntwerden des Milliardenverlustes im dritten Quartal wachsen in den USA die Zweifel, ob der wirtschaftlich schlingernde Autoriese Ford nochmal die Kurve kriegt. mehr »
Ford: Mulally beruhigt Investoren
06.11.2008
Einen offensichtlich überzeugenden Auftritt vor Analysten hat Ford-Chef Alan Mulally hingelegt. Nach einem Treffen mit dem Mulally zeigten sich Finanzexperten nicht mehr ganz so negativ für die Ford-Zukunft. mehr »
Ford: 5.8 Milliarden Dollar Miese
06.11.2008
Der amerikanische Autokonzern Ford Motor hat aufgrund enormer Restrukturierungskosten im dritten Quartal 2006 ein Minus von 5,8 Milliarden Dollar (4,6 Milliarden Euro) eingefahren. mehr »
Ford: Sparmaßnahmen reichen nicht
06.11.2008
Soll der Plan realisiert werden, 2009 wenigstens wieder einen kleinen Gewinn auszuweisen, muss Ford bei den Sparmaßnahmen noch tiefer schneiden als ohnehin beschlossen. Im Visier der Kostenkiller sind nun Design, Einkauf und Gesundheitsvorsorge der Beschäftigten. mehr »
Ford: EU-Modelle für USA
08.10.2008
Der Ford-Konzern will laut einem Zeitungsbericht seine europäischen Modelle auch in den USA produzieren. Dafür sei geplant, einige US-Werke umzustellen, berichtete das "Wall Street Journal" am Wochenende unter Berufung auf informierte Personen. mehr »
Ford zahlt Mini-Bonus
26.09.2008
Der angeschlagene amerikanische Autokonzern Ford Motor Company zahlt seinen Mitarbeitern in den USA und Kanada für 2006 "bescheidene" Leistungsboni. Dies hat Konzernchef Alan Mulally in einer e-Mail an die Arbeiter und Angestellten bekannt gegeben, berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag (9.3.) in seiner Online-Ausgabe. mehr »
Ford holt Toyota-Manager
08.09.2008
Ford hat den Toyota-Manager Jim Farley zum neuen Marketing- und Kommunikations-Chef bestellt. Das meldet der amerikanische Autobauer am Donnerstag (11.10.). mehr »
Sortieren nach
1 2 3
Neues von stromschnell.de
Markteintritt des BMW 330e im Sommer 2019
Der Autohersteller aus Bayern preist seine neue Plug-in-Sportlimousine an: Ihre elektrische Reichweite ist doppelt so hoch wie diejenige des Vorgängermodells und liegt bei 60 Kilometern.mehr
Aktion Voll auf E für mehr Kostentransparenz
Das Energieversorgungsunternehmen EnBW iefert mit seiner Aktion Voll auf E einen Vorgeschmack darauf, wie simpel und übersichtlich das Aufladen von strombetriebenen Fahrzeugen werden kannn.mehr
Erster Mercedes eCitaro geht nach Hamburg
Der Mercedes-Benz eCitaro ist der erste Serien-E-Bus aus Deutschland.mehr
Zwickau soll VWs größte Elektroauto-Fabrik werden
In Zwickau sollen in wenigen Jahren über 300.000 E-Autos pro Jahr vom Band laufen.mehr
VW: Emden und Hannover werden E-Auto-Standorte
Volkswagen bereitet seine Werke auf die Elektromobilität vor.mehr
Spanien will ab 2040 Verbrenner verbieten
Die spanische Regierung hat einen Gesetzesentwurf ausgearbeitet, der das Aus von konventionell angetriebenen Pkw einläuten soll.mehr
EU will CO2-Reduktion bei Lkw
Um die Umweltauswirkungen des Lkw-Transportverkehrs zu reduzieren, sollen die Hersteller nach dem Willen des EU-Parlaments mehr Niedrigemissionsfahrzeuge entwickeln.mehr
Batterieproduktion: Altmaier mit ehrgeizigem Ziel
Wer die europäische Batterieproduktion stemmen wird, ist noch nicht klar. Deutschland will den Aufbau mit 1 Milliarde fördern.mehr
BMWs Elektroanteil steigt kontinuierlich
Seit Jahresbeginn hat die BMW Group über 110.000 Elektrofahrzeuge ausgeliefert.mehr
Zelllieferanten für VW Elektroautos komplett
Der südkoreanische Hersteller SKI wird Batteriezellen für Elektroautos liefern, die VW in Nordamerika fertigen wird.mehr