Aktuelles Thema

Alex Shnaider

Sortieren nach
1 1
Red Bull kauft Jaguar
03.06.2008
Das Tauziehen um Jaguar hat ein Ende. Der Getränkehersteller Red Bull hat den Baulöwen Midland aus dem Feld geschlagen. Der Amerikaner Kalkhoven übernimmt Cosworth. mehr »
Midland kauft Jordan
03.06.2008
Formel-1-Teamchef Eddie Jordan hat sich mit dem russischen Milliardär Alex Shnaider auf eine "spätere Übernahme" seines Rennstalls geeinigt. Jordan teilte am Montag (24.1.) allerdings nicht mit, zu welchem Preis und zu welchem genauen Zeitpunkt sein Team an die Midland Group gehe. mehr »
Buhlen um Jordan
03.06.2008
Geht Jordan-Besitzer Alexander Shnaider das Geld aus? Rechnungen bleiben unbezahlt, zahlreiche Mitarbeiter verlassen das Team. Ein weiterer Russe will das Team kaufen. Sein Berater ist ein gewisser Eddie Irvine. mehr »
Strafe für Jordan
03.06.2008
Bei Jordan war der Schlendian zu Besuch. Testfahrer Franck benutzte im Freien Training am Freitag (27.5.) sechs Satz Reifen. Erlaubt sind aber nur vier Satz. mehr »
Jordan unterzeichnet Formel 1-Vertrag
03.06.2008
Formel-1-Rennstall Jordan hat als drittes Team nach Ferrari und Red Bull dem von 2008 bis 2012 gültigen neuen Concorde Agreement zugestimmt. mehr »
Mosley: Formel 1 mit elf Teams
03.06.2008
FIA-Präsident Max Mosley sicher, dass das zweite Honda-Team von Aguri Suzuki 2006 starten darf. Im Buhlen um eine Zustimmung der anderen zehn Rennställe ist eine Eingigung in Sicht. Sollten die Verhandlungen scheitern, droht der Sportbehörde eine Klage. mehr »
F1 2008: Das sind die Bewerber
03.06.2008
44 Nennungen für 24 Plätze hat die Sporthoheit FIA für die Saison 2008 erhalten. Zur Zeit sind nur noch zwei Plätze in der Startaufstellung frei. Die besten Karten für den Zuschlag haben David Richards und Craig Pollock. mehr »
Formel 1-Plätze 2008 sind vergeben
03.06.2008
Update ++ Ex-BAR-Teamchef David Richards und seine Firma Prodrive ergattern den einzigen freien Platz in der Formel 1-Saison 2008. Richards will nichts bestätigen, aber die abgelehnten Bewerber verraten, dass Prodrive den Zuschlag erhält. mehr »
MF1 mit Ferrari-Motoren?
03.06.2008
Spyker-Chef Victor Muller will mit Ferrari-Teamchef Jean Todt über die Lieferung von Kundenmotoren für das MF1-Team verhandeln. Der Rennstall des russischen Stahlmagnaten Alex Shnaider steht 2007 ohne Motoren da, denn der bisherige Partner Toyota wechselt zu Williams. mehr »
Spyker will Midland-Team kaufen
03.06.2008
Der kleine Sportwagenhersteller Spyker will mit dem niederländischen Unternehmer Michiel Mol den Rennstall des russischen Stahlmagnaten Alex Shnaider übernehmen. Ein Teil der Finanzierung soll über den Tausch von Anteilen erfolgen. mehr »
Luder-Verbot in der Formel Eins
23.05.2007
Schluss mit Ludern! Das Jordan-Team verbannt in der neuen Formel 1-Saison die Boxenluder aus dem Fahrerlager. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Mit dem Hyundai Ioniq hat der Autohersteller aus Südkorea bereits ein erfolgreiches Elektroauto im Angebot. Ab 2021 soll ein Elektroauto mit bis zu 500 km Reichweite folgen, ab kommendem Jahr wird der Mini-SUV Kona elektrifiziert.mehr
Das ist der erste Elektro-SUV der Marke
Ab 2018 will Audi mit den E-Tron Quattro ein erstes rein elektrisch betriebenes Modell auf den Markt bringen. Der E-SUV im Format eines Audi Q5 soll den Auftakt einer ganzen E-Tron-Baureihe bilden. Alle Bilder sehen Sie hier >>mehr
Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) testet seit einem Jahr drei Elektrobusse in ihrer Flotte. Insgesamt 55 Elektrobusse sollen bis 2025 durch Bremens Straßen rollen.mehr
Die NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) will den Tesla Model S ihres Amtsvorgängers nicht übernehmen. Die Reichweite des Luxus-Elektroautos sei nicht alltagstauglich.mehr
Auch Hyundai bietet eine Umtausch-Aktion für alte Diesel. Im Gegensatz zur Konkurrenz kann der Tauschwagen in Zahlung gegeben werden und muss nicht verschrottet werden. Die Aktion gilt nur für das Hybrid-Modell des Ioniq, Plug-In-Hybrid und Elektroauto sind ausgeschlossen.mehr
43 Prozent der Deutschen wollen definitiv kein Dieselfahrzeug mehr kaufen, weitere 30 Prozent halten den künftigen Kauf eines Diesels für unwahrscheinlich. Gerade einmal 9 Prozent würden wieder zum Selbstzünder greifen.mehr
Das im Mai gegründete Unternehmen TerraE will eine Batteriefabrik für Lithium-Ionen-Zellen in Deutschland errichten. Auch wenn die Fabrik kleiner als Teslas Gigafactory ausfallen dürfte, könnten bis zu 3000 Arbeitsplätze entstehen.mehr
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz fordert eine europaweite verbindliche Quote für Elektroautos. Laut Medienberichten soll sie Teil eines Fünf-Punkte-Plans zur Zukunft des Automobilstandortes Deutschland sein.mehr
Die chinesische GM-Tochterfirma Baojun hat einen Elektro-Kleinwagen für umgerechnet 4500 Euro vorgestellt. Das Fahrzeug, das optisch an einen geschrumpften Smart erinnert, ist allerdings nur für den chinesischen Markt vorgesehen.mehr
50.711 elektrifizierte Fahrzeuge hat der Autohersteller BMW seit Jahresbeginn weltweit ausgeliefert, was einer Zunahme von 74,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.mehr