Aktuelles Thema

Antony Warmbold

Sortieren nach
1 2 3
Monte-Auftakt: Grönholm Schnellster
04.06.2008
Der Finne Marcus Grönholm fuhr beim Shakedown zur Rallye Monte Carlo am Donnerstag (22.1.) mit dem erstmals eingesetzten Peugeot 307 WRC Bestzeit. Hinter Grönholm reihten sich Ford-Pilot Francois Duval und Citroen-Lenker Sébastien Loeb ein. mehr »
Monte: Loeb und Citroen unschlagbar
04.06.2008
Sébastien Loeb und sein Xsara sind das Maß der Dinge: Mit insgesamt fünf Sonderprüfungs-Siegen in den bisher regulär ausgefahrenen acht Wertungsprüfungen legte er den Grundstein zu einem erneuten Monte- Sieg. Hinter ihm kamen die beiden Ford-Piloten Francois Duval und Markko Märtin auf die Plätze. mehr »
Schweden-Rallye: Loeb siegt erneut
04.06.2008
Sébastien Loeb und Beifahrer Daniel Elena haben die letzte Bastion der Nordmänner gestürmt. In ihrem Citroen Xsara gewannen sie als erste Nicht-Skandinavier den Schnee-Klassiker in Karlstad. mehr »
NZ Rallye: Grönholm im Shakedown vorn
03.06.2008
Mit einer Bestzeit beim Shakedown zur zweiten Schotter-Rallye des Jahres unterstrich Marcus Grönholm - auf seinem neuen Peugeot 307 seine Siegambitionen - wie bereits in Mexiko vor drei Wochen. Zweitschnellster wurde Löwen-Kollege Harri Rovanperä auf dem zweiten Werks-Peugeot vor Petter Solberg (Subaru). mehr »
Rallye NZ: Solberg führt weiter
03.06.2008
Subaru-Pilot Petter Solberg fuhr zwar am zweiten Tag der Neuseeland-Rallye zwar nur eine einzige Bestzeit, hielt aber dennoch Marcus Grönholm (Peugeot) auf dem zweiten Platz und Markko Märtin (Ford) an dritter Position nach Belieben unter Kontrolle. mehr »
Zypern-Rallye: Grönholm Schnellster im Shakedown
03.06.2008
Mit Bestzeit absolvierte Marcus Grönholm mit seinem Peugeot 307 den abschließenden Shakedown-Test vor der Zypern-Rallye vor Weltmeister Petter Solberg (Subaru) und Citroën-Fahrer Carlos Sainz. . mehr »
Rallye Akropolis: Duval Schnellster im Shakedown
03.06.2008
Mit Bestzeit absolvierte Fords Nachwuchs-Hoffnung Francois Duval den Griechenland-Shakedown. Hinter ihm sortierten sich Sébastien Loeb auf Citroën und Harri Rovanperä mit dem Peugeot 307 ein. mehr »
Rallye Türkei: Grönholm dominiert Shakedown
03.06.2008
Mit einer Bestzeit im Shakedown zur Türkei-Rallye untermauerte Peugeot-Star Marcus Grönholm am Donnerstagmorgen (24.6.) seine Siegesabsichten. Hinter ihm sortierten sich Markko Märtin mit dem Ford Focus und Petter Solberg auf Subaru ein. mehr »
Rallye Türkei: Märtin führt zum Auftakt
03.06.2008
Mit einer Bestzeit in der ersten von insgesamt 17 Sonderprüfungen, übernahm am Donnerstagabend (24.6.) der Ford-Pilot Markko Märtin hauchzart die Führung vor Carlos Sainz auf Citroen und Francois Duval (Ford). mehr »
Rallye Türkei: Sieg für Citroen und Loeb
03.06.2008
Lediglich auf drei Rädern und der Bremsscheibe hinten rechts rettete sich Sebastien Loeb auf seinem Citroen Xsara WRC als Sieger ins Ziel der Rallye Türkei. Hinter dem Franzosen platzierte sich Marcus Grönholm auf Peugeot, dicht gefolgt vom amtierenden Weltmeister Petter Solberg auf Subaru. mehr »
Rallye Argentinien: Grönholm dominiert Shakedown
03.06.2008
Mit Bestzeit im Shakedown zur Argentinien-Rallye unterstrich Peugeot-Star Marcus Grönholm seine Siegesabsichten. Hinter ihm sortierten sich sein Markenkollege Harri Rovanperä, gefolgt von Carlos Sainz auf Citroen ein. mehr »
Rallye Argentinien: Solberg und Subaru an der Spitze
03.06.2008
Mit zwei guten Zeiten in den beiden ersten Sonderprüfungen der Argentinien-Rallye verwies Subaru-Fahrer Petter Solberg den nur wenig langsameren Ford-Star Markko Märtin auf den zweiten Platz. Hinter den beiden platzierte sich Marcus Grönholm auf Peugeot. mehr »
Rallye Argentinien: Grönholm stark unter Druck
03.06.2008
Marcus Grönholm lieferte am ersten Rallyetag zwar fünf Bestzeiten, aber noch ist nichts gewonnen. Mit Carlos Sainz auf Citroen nur 8,4 Sekunden hinter sich und dem zweiten Citroen-Piloten Sebastien Loeb in Schlagweite geht er in einen harten zweitenTag . mehr »
Rallye Deutschland Shakedown: Grönholm vorn
03.06.2008
Mit Bestzeit im Shakedown zur Rallye Deutschland am Donnerstag (19.8.) machte Marcus Grönholm auf Peugeot klar, dass er in Deutschland eine Asphalt–Rallye gewinnen will. mehr »
Rallye Deutschland: Loeb vorn - Grönholm raus
03.06.2008
Citroen-Star Sebastien Loeb, zweimal schon Sieger der Deutschland-Rallye, sicherte sich am Freitag (20.8.) mit fünf Bestzeiten hintereinander die Führung vor seinem Marken-Kollegen Carlos Sainz und Francois Duval auf Ford. mehr »
Rallye Japan: Solberg behauptet die Führung
03.06.2008
Der norwegische Rallye-Weltmeister Petter Solberg hat beim elften Weltmeisterschafts-Lauf in Japan beste Chancen auf seinen achten Einzelsieg. Mit 11 von 20 möglichen Bestzeiten baute der 29 Jahre alte Subaru-Pilot am Samstag (4.9.) seine Führung auf 1:09,2 Minuten zum französischen WM-Spitzenreiter Sébastien Loeb (Citroen Xsara) aus. mehr »
Rallye Japan: Solberg siegt
03.06.2008
Der norwegische Rallye-Weltmeister Petter Solberg hat bei der japanischen WM-Premiere seine Ambitionen auf die Titelverteidigung unterstrichen. Beim 11. von 16 WM-Läufen holte der 29 Jahre alte Subaru-Pilot am Sonntag (5.9.) in Obihiro seinen dritten Saisonsieg. mehr »
Rallye GB: Loeb verteidigt die Führung
03.06.2008
Sebastien Loeb auf Citroen führt bei der Rallye GB, obwohl der zweitplatzierte Petter Solberg mit dem Subaru Impreza den Druck auf den Leader den ganzen Samstag (18.9.) über verstärkte. An dritter Stelle liegt Ford-Fahrer Markko Märtin mit schon gehörigem Rückstand. mehr »
Rallye de France: Ford dominiert in Korsika
03.06.2008
Bestzeiten wurden heute nur von den Ford-Piloten gefahren: Markko Märtin lieferte drei und behauptete damit die Führung der Rallye. Francois Duval sicherte sich seinen zweiten Platz dank einer Topzeit. Sebastien Loeb hielt sich geschickt auf dem dritten Platz. Armin Schwarz wurde Neunter. mehr »
Rallye Spanien: Sainz dominiert Shakedown
03.06.2008
Altmeister Carlos Sainz wurde auf heimischem Terrain am Donnerstag (28.10.) schnellster Shakedown-Fahrer: Er fuhr Bestzeit mit seinem Citroen Xsara. Hinter ihm sortierten sich Subaru-Pilot Petter Solberg und Marcus Grönholm auf seinem Peugeot 307 ein. mehr »
Rallye Spanien: Märtin prescht vor
03.06.2008
Zwei Bestzeiten am Samstag (30.10.) genügten dem Focus-Piloten Markko Märtin, um die Führung der Catalunya-Rallye zu übernehmen. Weit abgeschlagen folgen ihm Marcus Grönholm auf Peugeot und Carlos Sainz auf Citroen. Armin Schwarz ist Elfter. mehr »
Rallye Australien: Grönholm dominiert Shakedown
03.06.2008
Marcus Grönholm machte seinem Ruf als Shakedown-Weltmeister alle Ehre: Mit fast zwei Sekunden Vorsprung war er eindeutig Schnellster vor Francois Duval auf Ford und Petter Solberg, die mit identischen Zeiten ins Ziel kamen. mehr »
Rallye Australien: Grönholm mit Bestzeit vorn
03.06.2008
Peugeot-Speerspitze Marcus Grönholm setzte sich nach der ersten Sonderprüfung der Rallye Australien an die Top-Position. Hinter ihm platzierten sich Weltmeister Sebastien Loeb auf Citroen und sein Teamkollege Harri Rovanperä. mehr »
Rallye Australien: Grönholm verteidigt die Führung
03.06.2008
Nach sieben Bestzeiten in den bisherigen neun Sonderprüfungen des Tages führt Marcus Grönholm mit seinem 307 die Rallye an. Hinter ihm folgen Sebastien Loeb auf Citroen und sein Peugeot-Teamgefährte Harri Rovanperä. mehr »
Rallye Australien: Grönholm raus, Weltmeister Loeb übernimmt
03.06.2008
Mit nicht weniger als sieben Bestzeiten in den zehn Sonderprüfungen des zweiten Rallyetages setzte sich Weltmeister Sebastien Loeb auf Citroen am Samstag (13.11.) souverän an die Spitze. Hinter ihm platzierten sich Harri Rovanperä auf Peugeot und Francois Duval mit einem Ford Focus. mehr »
Sortieren nach
1 2 3
Aus unserem Netzwerk
Neues von stromschnell.de
Auf dem Innovation Day in Hamburg zeigt Volkswagen Truck & Bus neue Technologien und Produkte zum nachhaltigen Umbau der gesamten Logistikkette. Präsentiert werden Neuigkeiten aus den Bereichen automatisiertes Fahren, Konnektivität und klimaschonende Antriebe.mehr
Der niederländische Ladenetzbetreiber Fastned hat eine Technologie, mit der der Ladevorgang automatisch nach dem Einstecken des Steckers startet. Eine zusätzliche Karte oder App ist nicht mehr nötig.mehr
Entlassungen bei Tesla
Der US-Elektroauto-Hersteller Tesla ist auf Expansionskurs, erst kürzlich ist die Produktion des Massenmarkt-Elektroautos Tesla Model 3 gestartet. Überraschend kommen da aktuelle Meldungen über Entlassungen bei Tesla.mehr
Fahrplan soll angesichts von rasanter Entwicklung bei E-Autos bis Februar stehen
Angesichts des weltweit schnell wachsenden Marktes für Elektroautos will die EU den Bau von Batterien nicht länger der Konkurrenz aus Asien überlassen. Europa brauche "mehrere Giga-Fabriken", um die nötigen Batterien herzustellen, sagt EU-Kommissar Maros Sefcovic. mehr
Kein Sechszylinder, kein Turbo, dafür mit E-Motor
Porsche legt vom alten Cayman, Typ 981c, ein Forschungsfahrzeug mit Elektroantrieb statt Sechszylinder auf. Der 462 PS starke Strom-Cayman soll in 3,3 Sekunden auf 100 km/h spurten. In Serie kommt er allerdings nicht.mehr
US-Luftfahrtriese Boeing unterstützt Pläne von Zunum Aero
Mit Unterstützung des Luftfahrtriesen Boeing will ein Start-Up aus den USA in der Flugzeugindustrie das Zeitalter der Elektromobilität einläuten.mehr
Shell hat bekannt gegeben, die Firma NewMotion, einen der größten europäischen Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, zu übernehmen. Als 100-prozentige Shell Tochter soll NewMotion sein Geschäft weiterhin eigenständig betreiben.mehr
Der Autohersteller BMW hat mit dem Active Hybrid e-Bike ein weiteres Zweirad mit elektrischer Unterstützung vorgestellt. Gemeinsam mit Selle Royale wurde außerdem ein spezieller Sattel für e-Bikes entwickelt.mehr
Gesamtkosten von E-Autos und Verbrennern bis 2030 laut Prognose fast gleich
Der Wandel in der Fahrzeugbranche hin zu Elektroautos könnte Wachstum für die deutsche Wirtschaft bedeuten, birgt allerdings auch große Herausforderungen. Wie eine Studie im Auftrag der European Climate Foundation ergab, könnten die Gesamtkosten für Elektroautos und Autos mit Verbrennungsmotor bis 2030 annähernd gleich sein.mehr
Aus für Diesel-Fahrzeuge schon ab 2024 geplant
Paris will bis 2030 alle Autos mit Verbrennungsmotor aus der Stadt verbannen. Laut einem am Donnerstag vorgestellten Luftschutzplan sollen schon ab 2024 keine Dieselfahrzeuge mehr fahren dürfen, ab 2030 sollen auch Benziner folgen.mehr