Aktuelles Thema

Aufrüstung

Sortieren nach
1 1
Buchholz kritisiert neues Cyberkommando der Bundeswehr
04.04.2017
Die Linkspartei wirft der Bundesregierung eine Aufrüstung der Bundeswehr für hybride Kriegsführung vor. "Anstatt sich für digitale Abrüstung einzusetzen, heizt die Bundesregierung eine globale Cyberkriegsspirale an", sagte die verteidigungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Christine Buchholz, am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. "Gegenreaktionen werden nicht lange auf sich warten lassen." mehr »
Ukraine-Krise bei Nato-Russland-Rat weiter größter Streitpunkt
30.03.2017
Trotz der massiven Aufrüstung in Osteuropa sieht die Nato Fortschritte bei vertrauensbildenden Maßnahmen mit Russland. Beim Treffen des Nato-Russland-Rates am Donnerstag hätten sich beide Seiten über ihre jüngsten Stationierungen von Militäreinheiten in Osteuropa informiert, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Donnerstag in Brüssel. Dies sei "ein weiterer Schritt", um Transparenz und Risikoreduzierung zwischen der Nato und Russland zu verbessern. mehr »
Kreml-Chef bekräftigt gleichzeitig Bereitschaft zu bilateraler Annäherung
23.12.2016
Der designierte US-Präsident Donald Trump heizt die Debatte über eine atomare Aufrüstung weiter an: Seine Regierung werde entsprechende Aktivitäten in Russland und anderen Staaten nicht dulden und mit dem Ausbau des eigenen Nuklearwaffen-Arsenals beantworten, sagte Trumps designierter Sprecher Sean Spicer am Freitag dem Sender CNN. Der russische Präsident Wladimir Putin, der zuvor eine Stärkung der militärischen Atomkapazitäten seines Landes angekündigt hatte, reagierte gelassen. mehr »
Außenminister halten Druck im Ukraine-Konflikt aufrecht
13.05.2015
Die Nato hält den Druck auf Russland wegen seiner Politik in der Ukraine aufrecht. Die Außenminister der Bündnis-Staaten kritisierten bei ihrem Treffen im türkischen Antalya "Russlands fortgesetzte und weitreichende militärische Aufrüstung" auf der annektierten Halbinsel Krim. US-Außenminister John Kerry sprach von einem "entscheidenden Moment" für Russland und die prorussischen Separatisten, um das Minsker Friedensabkommen zu erfüllen. mehr »
Teilchenbeschleuniger LHC nach Aufrüstung in Betrieb
05.04.2015
Der weltgrößte Teilchenbeschleuniger, der Large Hadron Collider (LHC) am europäischen Atomforschungszentrum Cern, ist nach zweijähriger Aufrüstung wieder in Betrieb. Die "Weltmaschine" startete am Sonntag, wie das Cern in Genf mitteilte. Die Ingenieure leiteten erfolgreich zwei Protonenstrahlen in den 27 Kilometer langen ringförmigen Beschleuniger. In den kommenden Tagen sollen den Betreibern zufolge sämtliche Systeme überprüft werden, bevor die Energie der Protonenstrahlen erhöht wird. mehr »
Kein Zahlungsverkehr in Rebellengebieten in Ostukraine
27.11.2014
Die Nato beobachtet die Konzentration russischer Streitkräfte auf der von Moskau annektieren Halbinsel Krim mit Sorge. "Die auf der Krim in Stellung gebrachten Kapazitäten werden sich auf die gesamte Schwarzmeer-Region auswirken", sagte Nato-Oberkommandeur Philip Breedlove in Kiew. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bekräftigte ihre Kritik an Russlands Ukraine-Politik. In den ostukrainischen Rebellengebieten kam auf Anordnung der Zentralregierung der Zahlungsverkehr zum Erliegen. mehr »
Offenbar mehr Geld für technische Aufrüstung beantragt
10.11.2014
Der Bundesnachrichtendienst (BND) will einem Bericht zufolge künftig auch geschützte Internetverbindungen überwachen. Für die dafür nötige technische Aufrüstung habe der Geheimdienst kürzlich für das kommende Jahr im Vertrauensgremium des Bundestags 28 Millionen Euro beantragt, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Demnach sollen künftig womöglich auch Verbindungen geknackt werden, die durch die Verschlüsselungstechniken SSL und HTTPS geschützt sind. mehr »
Bund hatte Umsatzsteuer nicht einkalkuliert
27.10.2014
Die Aufrüstung der Bundeswehr mit drei neuen Aufklärungssatelliten wird einem Pressebericht zufolge erheblich teurer als geplant. In einem Bericht des Verteidigungsministeriums an den Haushaltsausschuss heißt es nach Angaben des "Spiegel", das Budget für das System "Sarah" werde um 155 Millionen Euro steigen. Hintergrund sei, dass die Bundeswehr für drei Radaraufklärungssatelliten, die mit Bodenstation insgesamt rund 816 Millionen Euro kosten, einen Umsatzsteuersatz von 19 Prozent zahlen müsse. mehr »
Regierung will nur humanitäre Hilfe leisten
12.08.2014
Die Bundesregierung hat Forderungen nach einer Aufrüstung von Iraks Kurden mit deutscher Hilfe zurückgewiesen. Die Regierung halte an dem Grundsatz fest, keine Waffen in Krisengebiete zu liefern, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Zuvor hatten die Abgeordneten Karl-Georg Wellmann (CDU) und Hans-Peter Uhl (CSU) gefordert, den Kampf der Kurden gegen die Gruppe Islamischer Staat (IS) mit Waffen zu unterstützen. mehr »
Geheimdienst plant digitale Aufrüstung im großen Stil
31.05.2014
Der Bundesnachrichtendienst (BND) will offenbar bei der digitalen Überwachung aufrüsten: Soziale Online-Netzwerke sollen künftig nicht mehr nur nachträglich im Verdachtsfall, sondern automatisch in Echtzeit ausgeforscht werden können. Dies gehe aus vertraulichen Unterlagen des Auslandsnachrichtendienstes hervor, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" über gemeinsame Recherchen mit NDR und WDR. Der BND wollte die Berichte nicht kommentieren. mehr »
Nachrichtendienst soll digitale Aufrüstung im großen Stil planen
30.05.2014
Der Bundesnachrichtendienst (BND) will nach Medieninformationen soziale Online-Netzwerke künftig nicht nur nachträglich im Verdachtsfall, sondern automatisch in Echtzeit ausforschen können. Dies gehe aus vertraulichen Unterlagen des deutschen Auslandsnachrichtendienstes hervor, berichtete der Rechercheverbund von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR am Freitag. Das Projekt, das populäre Portale wie Twitter und Facebook ins Visier nehme, laufe intern unter dem Titel "Echtzeitanalyse von Streaming-Daten" und sei Teil einer sogenannten "Strategischen Initiative Technik" (SIT). mehr »
Aufrüstung per BMW-Individual
27.05.2014
BMW bietet zur Markteinführung des BMW 4er Gran Coupé auch die Möglichkeit sein viertüriges Coupé zu individualisieren. mehr »
Konservativer Kandidat gegen "rhetorische Aufrüstung"
30.03.2014
Der Spitzenkandidat der europäischen Konservativen für die Europawahl, Jean-Claude Juncker, hat sich kritisch über die Strategie der EU im Ukraine-Konflikt mit Russland geäußert. Die Europäische Union sei für die Krise mitverantwortlich, sagte Juncker im "Interview der Woche" im Deutschlandfunk. Brüssel habe Kiew bei den Verhandlungen über ein Assoziierungsabkommen im vergangenen Winter nicht genügend finanzielle Unterstützung angeboten. Deshalb habe sich der russische Staatschef Wladimir Putin durchgesetzt. Erst jetzt sei man in der EU klüger geworden und zu größeren Zugeständnissen bereit. mehr »
Moskau beklagt Schaden für Friedensbemühungen
28.05.2013
Die EU hat nach heftigem Streit ihr Waffenembargo gegen Syrien nicht verlängert - ab August erwägen Franzosen und Briten die militärische Aufrüstung der Aufständischen. Russland kritisierte, die EU habe mit dem Beschluss die Bemühungen um eine friedliche Lösung des Konflikts beschädigt. Ein tödlicher Angriff auf libanesische Soldaten an der Grenze schürte weiter Furcht vor einem Flächenbrand. mehr »
Erlkönig Aston Martin Rapide S
22.01.2013
Aston Martin geht mit dem Rapide S in die Offensive. Erste Erlkönig-Bilder zeigen den 517 PS starken Power-Briten mit getarnter Front und abgeklebtem Heck. mehr »
Aufrüstung gegen Red Bull
13.09.2011
Die Überlegenheit von Red Bull nervt die arrivierten Teams. Die Gegner stocken gerade ihre Technikabteilungen auf. McLaren mit Sam Michael, Mercedes mit Aldo Costa, Ferrari mit Steve Clarke. mehr »
Sauber Technik-Updates
08.03.2011
Sauber bringt das Facelift des C30 in Etappen. Zunächst sind neue Kamine an den Seitenkästen und ein neuer Frontflügel dran. mehr »
Brother HL-5050
21.12.2010
Das Gerät eignet sich als Arbeitsplatzdrucker genauso wie (nach einer Aufrüstung) als Abteilungsdrucker im Netz. mehr »
Toyota Auris gegen Audi A3: Dampf-Ansage
06.12.2008
Aufrüstung in der Kompaktklasse: Mit dem stärksten Vierzylinder-Diesel seines Motorenprogramms hat der Audi A3 Sportback die Messlatte hoch gelegt. Doch der Toyota Auris soll mit seinem Top-Modell D-Cat nicht nur in Sachen Leistung Paroli bieten. Schafft er es? mehr »
Briatore kämpft gegen das Monster
03.06.2008
Renault-Teamchef Flavio Briatore hält nichts von technischer Aufrüstung und einer Hersteller-WM. mehr »
Ford investiert in neue Design-Technologie
30.05.2008
Mit der technischen Aufrüstung seiner Design-Zentren soll die Entwicklungszeit für neue Modelle um 18 Monate verkürzt werden. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Kann Tesla so die deutschen Autobauer überholen?
Die Elektroautoquote in China kommt wohl doch schon 2018. Das wollten die deutsche Autoindustrie und sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel unbedingt vermeiden. Als wären das nicht schon schlechte Nachrichten genug für deutsche Autobauer, baut Tesla wohl bald jede Menge Elektroautos – in China.mehr
NTSB-Bericht gibt dem Fahrer die Schuld
Nach dem tödlichen Unfall mit einem Model S im Mai 2016 in Florida, hat die US-Behörde NTSB den Untersuchungsbericht vorgelegt: Der Fahrer war zu schnell und hatte die Hände nicht am Lenkrad. Der Autopilot hatte ihn mehrfach gewarnt.mehr
Systeme für autonomes Fahren
Seit Jahren wird über ein autonom fahrendes Auto von Apple spekuliert, jetzt hat Apple-Boss Cook die Entwicklung entsprechender Software offiziell bestätigt.mehr
Rein elektrisches Crossover-Modell
Tesla baut seine Modellpalette kräftig aus. Auf einer Aktionärsversammlung zeigte Tesla-Boss Elon Musk ein erstes Bild vom neuen Tesla Model Y.mehr
Geely-Investment elektrifiziert neues London-Taxi
Der Chinesische Konzern Geely hat kräftig in den aufgekauften Taxi-Bauer LTC investiert. In einer neuen Fabrik in Coventry wird die nächste Generation London Taxis (TX5) gebaut. Mit Volvo-Elektroantrieb sagt das Kult-Taxi dem Diesel Lebewohl.mehr
Reaktion auf Abkehr des US-Präsidenten von Klima-Abkommen
Als Reaktion auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zum Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutz-Abkommen zieht sich Tesla-Chef Elon Musk aus den Beratergremien der Regierung zurück. mehr
Aktionäre zwingen Ölmulti ExxonMobil zu mehr Klimaschutz
Tesla-Chef Elon Musk droht im Falle eines Ausstiegs aus dem Pariser Klimaschutzabkommen mit seinem Rückzug aus Beratergremien der Regierung. Musk schrieb, er habe "alles getan", um bei Trump zu erreichen, dass die USA dem Abkommen treu bleiben.mehr
Die zehn begehrtesten Gebrauchtwagen
Vielen Autofahrern sind Elektroautos als Neuwagen zu teuer. Als Gebrauchte kosten sie jedoch häufig weniger als 20.000 Euro. Finden wir heraus, was die zehn beliebtesten Modelle im Schnitt auf dem Gebrauchtwagenmarkt wert sind.mehr
Hofreiter: "Keine Lappalie"
Die Bundesregierung wollte bis 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen bringen. Am Montag hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von dieser Zielmarke verabschiedet.mehr
Zukunft liegt in der Elektrifizierung
Volvo verabschiedet sich von der Dieseltechnik. Motor-Neuentwicklungen im Bereich der Selbstzünder seien nicht mehr wirtschaftlich, sagt Konzernchef Hakan Samuelsson.mehr