Aktuelles Thema

Aufschlag

Sortieren nach
1 2
Verteidigungsministerium: Untersuchungen zur Absturzursache können noch Monate dauern
09.08.2017
Der vor zwei Wochen in Mali abgestürzte Bundeswehrhubschrauber hat vor dem Aufschlag die Hauptrotorblätter sowie weitere Teile verloren. Das geht aus einem Schreiben des Verteidigungsministeriums an die Obleute des Bundestags-Verteidigungsausschusses hervor, das AFP am Mittwoch vorlag. Bis zum Absturz habe sich ein "unauffälliger Flugverlauf" gezeigt. Der Kampfhubschrauber vom Typ Tiger war am 26. Juli abgestürzt, die beiden Piloten kamen ums Leben. mehr »
Tischtennis: Bekanntgabe des WM-Aufgebots am Mittwoch
09.05.2017
19 Tage vor dem ersten Aufschlag bei der WM in Düsseldorf gibt der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Mittwochmittag sein Aufgebot bekannt. mehr »
Harte Aufschläge, süße Worte
11.04.2017
21 Jahre ist Hugh Jackman mit Deborra-Lee Furness verheiratet. Und hat immer noch zuckersüße Worte parat. Zum Beispiel im Instagram-Post zum Hochzeitstag. mehr »
Versteckte Aufschläge bei Flugreisen oder unklare Rückgaberegelungen
02.01.2017
Das Bundeskartellamt will stärker gegen fragwürdige Geschäftspraktiken im Internet vorgehen. "Wenn eine Fluggesellschaft beim Online-Buchen Aufschläge praktisch verheimlicht, könnten wir das abstellen; wenn ein Online-Versandhaus die Rückgabe von Waren unklar regelt, ebenso", sagte Kartellamts-Präsident Andreas Mundt der "Rheinischen Post" vom Montag. Er warb dafür, dass das Kartellamt auch zur Verbraucherschutzbehörde wird. mehr »
Zehn Prozent Aufschlag für teure Wagen
01.12.2016
Im Kampf gegen Korruption und einen verschwenderischen Lebensstil der Eliten hat China eine Sondersteuer auf Luxusautos eingeführt. Auf Wagen mit einem Preis über 1,3 Millionen Yuan (177.000 Euro) wird seit Donnerstag eine Abgabe in Höhe von zehn Prozent fällig. Ziel sei es, einen "vernünftigen Konsum" und die Nutzung von verbrauchsärmeren Autos zu fördern, teilte das chinesische Finanzministerium mit. mehr »
Kerber fit für Wimbledon: "Habe beim Aufschlag keine Schmerzen mehr"
25.06.2016
Angelique Kerber hat ihre Schulterprobleme, die sie während der Sandplatzsaison plagten, auskuriert und startet zuversichtlich ins Wimbledonturnier. mehr »
Millionen-Strafe fließt in Fonds für geschädigte Kunden
03.02.2016
Eine Tochterfirma des japanischen Autobauers Toyota muss in den USA 21,9 Millionen Dollar (20,1 Millionen Euro) Strafe zahlen, weil sie Minderheiten beim Autokauf teurere Kredite berechnet hat. Toyota Motor Credit habe Händlern erlaubt, nach Belieben einen Aufschlag für Kredite zu verlangen, teilten die US-Behörden am Dienstag mit. Dies habe dazu geführt, dass Kunden mit schwarzer Hautfarbe oder asiatischer Abstammung mehr für Autokredite zahlen mussten als Weiße, erklärte die US-Verbraucherschutzbehörde, die gemeinsam mit dem Justizministerium die Vorwürfe untersuchte. mehr »
2017 sollen Aufschläge für Auslands-Telefonie wegfallen
08.07.2015
Die EU-Staaten haben dem vergangene Woche von Unterhändlern vorläufig geschlossenen Kompromiss zur Abschaffung der Roaming-Gebühren zugestimmt. Die Botschafter der 28 Mitgliedstaaten im Ministerrat segneten die Einigung in Brüssel ab, wie der Rat mitteilte. Jetzt muss noch das Plenum des Europaparlaments zustimmen, was voraussichtlich im Herbst geschehen soll. mehr »
Strandsport
05.06.2015
Mehr Power kriegt Ihr Aufschlag, wenn Sie dabei ausatmen. Mit diesen Tipps setzen Sie den Beachvolleyball treffsicher in den Sand. mehr »
Nur geringer Umfang der Handy-Nutzung im Ausland ohne Aufschläge
15.05.2015
Die Roaming-Gebühren, die EU-Kommission und EU-Parlament ursprünglich per Gesetz bis Juli 2016 ersatzlos abschaffen wollten, sollen einem Zeitungsbericht zufolge noch jahrelang weiter bestehen. Das berichtete die "Bild"-Zeitung am Freitag unter Berufung auf ein Geheimpapier aus dem Europäischen Rat vom 27. April 2015. Demnach verständigte sich der zuständige EU-Ministerrat darauf, ab 1. Januar 2016 lediglich bis zu knapp definierten Obergrenzen sogenannte "Roam like at home"-Tarife für EU-Bürger einzuführen, die ihr Handy oder Smartphone im EU-Ausland nutzen. mehr »
Aufschläge von bis zu 70 Prozent
23.04.2014
Der geplante gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde wird nach Einschätzung von Branchenverbänden voraussichtlich bestimmte Lebensmittel und Dienstleistungen verteuern. Für frische Produkte wie Erdbeeren und Spargel müsse wahrscheinlich mehr bezahlt werden, sagte der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbands, Bernhard Krüsken, der "Süddeutschen Zeitung". Experten des Verbands rechneten mit Preisanstiegen von zehn bis 30 Prozent, je nach Produkt und Anbaubetrieb, schrieb das Blatt. mehr »
Forscher simulieren Erdbeben
19.08.2013
Der Aufschlag der Beton- und Stahlmassen des Gebäudes hat ein Beben der Stärke 2,0 ausgelöst. mehr »
Allofs: Kein Wolfsburg-Aufschlag bei Gehältern
19.01.2013
Einen Aufschlag bei den Spielergehältern wegen des Standortnachteils soll es laut Manager Klaus Allofs beim VfL Wolfsburg in Zukunft nicht mehr geben. mehr »
SPD-Kanzlerkandidat kritisiert Banken für hohe Sätze
17.01.2013
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will die Höhe von Dispozinsen für die Überziehung von Bankkonten per Gesetz begrenzen. Künftig solle nur noch "einen Aufschlag von höchstens acht Prozentpunkten auf den Basiszinssatz der Bundesbank" zulässig sein, erklärte Steinbrück in einem in Berlin veröffentlichten Positionspapier. Banken und Sparkassen wandten sich gegen Steinbrücks Vorstoß. mehr »
Investoren akzeptieren Aufschlag fürs Geldanlegen
18.09.2012
Der Euro-Rettungsfonds EFSF hat erneut Anleihen mit einem negativen Zinssatz ausgegeben, anstatt den Investoren einen Aufschlag zu zahlen. Der EFSF sammelte am Markt 1,94 Milliarden Euro zu einem Zinssatz von minus 0,0181 Prozent aus, wie die Bundesbank in Frankfurt am Main mitteilte. Negative Zinsen bedeuten, dass Investoren einen Aufschlag fürs Geldanlegen zahlen müssen - und nicht wie gewohnt bekommen. mehr »
Investoren müssen fürs Geldanlegen Aufschlag zahlen
17.07.2012
Investoren haben für Anleihen des Euro-Rettungsfonds EFSF erstmals Zinsen zahlen müssen anstatt einen Aufschlag für die Schuldtitel zu kassieren. Wie die Bundesbank in Frankfurt am Main mitteilte, gab der Fonds Schuldscheine im Gesamtwert von rund 1,5 Milliarden Euro bei sechs Monaten Laufzeit mit einem Zinssatz von minus 0,0113 Prozent aus. Negative Zinsen bedeuten, dass Investoren einen Aufschlag fürs Geldanlegen zahlen müssen - und nicht wie gewohnt bekommen. mehr »
Wimbledon komplett auf Sky
22.06.2012
Die All England Championships in Wimbledon (25. Juni bis 8. Juli) werden vom ersten Aufschlag bis zum letzten Matchball von Sky übertragen. mehr »
French Open: Görges mit härtestem Aufschlag
30.05.2012
Julia Görges wird bei den French Open auf jeden Fall als Siegerin in die Statistik eingehen. Der Fed-Cup-Spielerin gelang der schnellste Aufschlag aller Frauen-Erstrundenmatches. mehr »
Weltrekord: Aufschlag mit 263 km/h
12.05.2012
Der bislang eher unbekannte australische Tennis-Profi Sam Groth ist auf einen Schlag zu Berühmtheit gelangt, indem er bei einem Turnier in Korea den Ball mit 263km/h aufschlug. mehr »
Fed Cup: Lisicki mit erstem Aufschlag
03.02.2012
Deutschlands Sabine Lisicki bestreitet beim Fed-Cup-Auftakt gegen Titelverteidiger Tschechien am Samstag das erste Einzel gegen die tschechische Nummer zwei Iveta Benesova. mehr »
Kaum Effekte durch Warnung von Ratingagentur S&P
07.12.2011
Die Renditen für europäische Staatsanleihen haben sich trotz der drohenden Rating-Abstufung durch Standard & Poor's nur leicht verteuert. Die Aufschläge für Schuldpapiere der Bundesrepublik mit einer zehnjährigen Restlaufzeit lagen bei 2,13 Prozent, nach 2,09 Prozent am Montag, wie die Bundesbank in Frankfurt am Main mitteilte. In den vergangenen Monaten hatten die Risikoaufschläge für Bundesanleihen auch schon deutlich niedriger notiert. mehr »
Bayern fordert Aufschläge für Kleinverdiener
03.09.2011
In der schwarz-gelben Koalition bahnt sich neuer Streit um die Rentenpolitik an. Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) forderte in der Zeitung "Die Welt" eine Aufstockung niedriger Renten zur Vermeidung drohender Altersarmut. Für Geringverdiener seien Rentenzuschläge nötig, die aus Steuermitteln finanziert werden müssten, sagte sie dem Blatt. Die CSU-Politikerin wandte sich damit gegen Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU), die eine Rente nach Mindesteinkommen oder eine steuerfinanzierte Sockelrente ablehnt. mehr »
Formel 1: Red Bull, Ferrari, Mercedes und McLaren
20.07.2011
Beim GP Spanien gab es den ersten großen Aufschlag der Technikbüros. Was hat es gebracht? auto motor und sport bewertet die Fortschritte der Top-Teams, zeigt ihre Stärken und Schwächen und analysiert, wie sich die Abstände unter den Konkurrenten geändert haben. mehr »
Renault Clio Kombi: Heck-Aufschlag
13.11.2008
Wenn Renault ab dem 18. Januar den Clio auch als Kombi zu den Händlern bringt, berechnen die Franzosen für den zusätzlichen Stauraum im Heck einen Aufschlag von 800 Euro gegenüber dem Fünftürer. mehr »
Rußfilter: Steuer-Malus ab April 2007
15.07.2008
Besitzer von neuen und alten Diesel-Fahrzeugen ohne Rußpartikelfilter müssen vom 1. April 2007 an einen Aufschlag auf die Kfz-Steuer zahlen. Dieser Malus ist vier Jahre lang bis zum 31. März 2011 fällig, wie das Bundesumweltministerium am Donnerstag (30.11.) nach Verabschiedung des Gesetzentwurfs über die Diesel-Rußfilter-Förderung vom Vorabend mitteilte. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) testet seit einem Jahr drei Elektrobusse in ihrer Flotte. Insgesamt 55 Elektrobusse sollen bis 2025 durch Bremens Straßen rollen.mehr
Die NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) will den Tesla Model S ihres Amtsvorgängers nicht übernehmen. Die Reichweite des Luxus-Elektroautos sei nicht alltagstauglich.mehr
Auch Hyundai bietet eine Umtausch-Aktion für alte Diesel. Im Gegensatz zur Konkurrenz kann der Tauschwagen in Zahlung gegeben werden und muss nicht verschrottet werden. Die Aktion gilt nur für das Hybrid-Modell des Ioniq, Plug-In-Hybrid und Elektroauto sind ausgeschlossen.mehr
43 Prozent der Deutschen wollen definitiv kein Dieselfahrzeug mehr kaufen, weitere 30 Prozent halten den künftigen Kauf eines Diesels für unwahrscheinlich. Gerade einmal 9 Prozent würden wieder zum Selbstzünder greifen.mehr
Das im Mai gegründete Unternehmen TerraE will eine Batteriefabrik für Lithium-Ionen-Zellen in Deutschland errichten. Auch wenn die Fabrik kleiner als Teslas Gigafactory ausfallen dürfte, könnten bis zu 3000 Arbeitsplätze entstehen.mehr
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz fordert eine europaweite verbindliche Quote für Elektroautos. Laut Medienberichten soll sie Teil eines Fünf-Punkte-Plans zur Zukunft des Automobilstandortes Deutschland sein.mehr
Die chinesische GM-Tochterfirma Baojun hat einen Elektro-Kleinwagen für umgerechnet 4500 Euro vorgestellt. Das Fahrzeug, das optisch an einen geschrumpften Smart erinnert, ist allerdings nur für den chinesischen Markt vorgesehen.mehr
50.711 elektrifizierte Fahrzeuge hat der Autohersteller BMW seit Jahresbeginn weltweit ausgeliefert, was einer Zunahme von 74,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.mehr
Der Anteil reiner Elektroautos an den gesamten PKW-Neuzulassungen lag in Deutschland im ersten Halbjahr 2017 bei nur 0,5 Prozent. In Österreich und den Niederlande waren es 1,4 Prozent, sie sind damit EU-weit führend.mehr
Auch Daimler bietet eine Umtauschprämie für alte Diesel aller Marken und Abgasnorm Euro-1 bis Euro-4. Bis zu 2000 Euro zahlen die Stuttgarter zum Neuwagen zu – beim Smart ED 1000 Euro.mehr