Aktuelles Thema

Autobahnraser

Sortieren nach
1 1
Autobahnraser: Rechtsanwalt erschossen
31.10.2008
Am Sonntag (4.11.) ist in einer Tiefgarage in Bruchsal bei Karlsruhe eine 71 Jahre alter Rechtsanwalt erschossen worden. mehr »
Autobahnraser: Prozessbeginn frühestens Ende Februar
04.06.2008
Der Prozess gegen den mutmaßlichen Karlsruher Autobahnraser beginnt voraussichtlich Ende Februar. Die zuständige Richterin stimme derzeit den Termin mit der Verteidigung ab. mehr »
A5-Crash: Der Raser ist ermittelt
04.06.2008
Der im Zusammenhang mit einem tödlichen Verkehrsunfall seit Wochen gesuchte Karlsruher Autobahnraser ist ermittelt. mehr »
A5-Raser: Sie haben ihn
04.06.2008
Der seit Wochen gesuchte Autobahnraser, der durch massives Drängeln einen tödlichen Verkehrsunfall auf der A5 verursacht haben soll, ist endgültig ermittelt. mehr »
Anklage gegen A5 Raser: Entscheidender Tipp kam von Kollegen
04.06.2008
Die Staatsanwaltschaft hat am Montag (27.10.) Anklage gegen den mutmaßlichen Karlsruher Autobahnraser erhoben. Wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung, fahrlässige Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht soll sich der Daimler-Chrysler-Mitarbeiter vor dem Amtsgericht Karlsruhe verantworten. mehr »
Raser-Prozess: Freispruch im Visier
03.06.2008
Bei der Neuauflage des Prozesses gegen den Autobahnraser von Karlsruhe hat die Verteidigung ein klares Ziel: "Ich strebe einen Freispruch an", sagte Anwalt Georg Prasser den "Stuttgarter Nachrichten". mehr »
Raser-Prozess: Der Berufungsauftakt
03.06.2008
Im Berufungsprozess gegen den Karlsruher "Autobahnraser" hat der Angeklagte bestritten, für einen Unfall mit zwei Toten verantwortlich zu sein. mehr »
Raser-Prozess: Bei Freispruch Jobversprechen
03.06.2008
Der als Karlsruher "Autobahnraser" angeklagte Daimler-Chrysler-Ingenieur kann im Falle eines Freispruchs mit seiner Wiedereinstellung rechnen. mehr »
Raser-Prozess: Kollegen sagen aus
03.06.2008
Im Berufungsprozess gegen den Karlsruher "Autobahnraser" haben am Donnerstag (15.7.) Berufskollegen des Angeklagten dessen besonderes Interesse am betreffenden Unfall auf der Autobahn 5 geschildert. mehr »
Raser-Prozess: Pannen und neue Zeugin
03.06.2008
Der Verteidiger des Karlsruher "Autobahnrasers" will mit neuen Zeugenaussagen beweisen, dass sein Mandant den Unfall am 14. Juli 2003 auf der Autobahn 5 nicht verursacht haben kann. mehr »
Raser-Prozess: Weiter Verwirrung
03.06.2008
Im Berufungsverfahren des so genannten Karlsruher Raser-Prozesses haben sich widersprechende Zeugen am Mittwoch (21.7.) vor dem Landgericht kaum für Klarheit gesorgt. mehr »
Raser-Prozess: Ende der Beweisaufnahme
03.06.2008
Im "Autobahnraser"-Prozess hat das Landgericht Karlsruhe am Freitag (23.7.) die Beweisaufnahme geschlossen. Am Montag sollen die Plädoyers von Verteidigung und Staatsanwaltschaft gehalten werden, die Verkündung des Urteils ist für kommenden Donnerstag vorgesehen. mehr »
Raser-Prozess: Das Urteil - Revision angekündigt
03.06.2008
Update ++ Urteilbegründung ++ Der Karlsruher Autobahnraser ist im Berufungsprozess zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden - und damit deutlich milder als in der Vorinstanz. mehr »
Raser-Prozess: Verteidiger legt Revision ein
03.06.2008
Der Karlsruher Autobahnraser hat Revision gegen das Urteil des Landgerichts eingelegt. Das bestätigte sein Anwalt Georg Prasser am Mittwoch (4.8.) in Stuttgart. mehr »
Unfreiwillig Vollgas - Renault macht Druck
03.06.2008
Nach einer Überprüfung des Fahrzeugs hegt Renault Zweifel, ob der "unfreiwillige Autobahnraser" wirklich wegen einer Elektronikpanne eine Stunde lang unkontrolliert mit Tempo 200 über Frankreichs Autobahnen fahren musste. mehr »
Autobahn-Raser zieht Revision zurück
03.06.2008
Update ++ Das Urteil gegen den Karlsruher Autobahnraser ist rechtskräftig. Wie das Landgericht Karlsruhe am Dienstag (2.11.) mitteilt, habe der Verteidiger des Daimler-Chrysler-Ingenieurs die Revision gegen das Urteil vom 16.2. am vergangenen Freitag zurück gezogen. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Das ideale Elektroauto für die Stadt
Etwas mehr Reichweite, weniger Ladezeit als der Vorgänger und jetzt auch als Viersitzer: Ist der neue Smart Forfour Electric Drive das ideale Stadtauto? Die Kollegen von Auto Motor Sport sind den Stadtflitzer gefahren und haben es herausgefunden.mehr
Da die Kaufprämie für Elektroautos wenig nachgefragt wird, könnten die Mittel teilweise verwendet werden, um zusätzlich eine Prämie für die Installation einer Lademöglichkeit zuhause zu zahlen.mehr
Im Vergleich zu Elektroautos, für die seit Jahresbeginn steuerliche Erleichterungen fürs Laden am Arbeitsplatz gelten, sind Elektrofahrräder benachteiligt. Radfahrer müssen kostenlos bei der Arbeit geladenen Strom als „geldwerten Vorteil“ versteuern.mehr
Mit dem Hyundai Ioniq hat der Autohersteller aus Südkorea bereits ein erfolgreiches Elektroauto im Angebot. Ab 2021 soll ein Elektroauto mit bis zu 500 km Reichweite folgen, ab kommendem Jahr wird der Mini-SUV Kona elektrifiziert.mehr
Das ist der erste Elektro-SUV der Marke
Ab 2018 will Audi mit den E-Tron Quattro ein erstes rein elektrisch betriebenes Modell auf den Markt bringen. Der E-SUV im Format eines Audi Q5 soll den Auftakt einer ganzen E-Tron-Baureihe bilden. Alle Bilder sehen Sie hier >>mehr
Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) testet seit einem Jahr drei Elektrobusse in ihrer Flotte. Insgesamt 55 Elektrobusse sollen bis 2025 durch Bremens Straßen rollen.mehr
Die NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) will den Tesla Model S ihres Amtsvorgängers nicht übernehmen. Die Reichweite des Luxus-Elektroautos sei nicht alltagstauglich.mehr
Auch Hyundai bietet eine Umtausch-Aktion für alte Diesel. Im Gegensatz zur Konkurrenz kann der Tauschwagen in Zahlung gegeben werden und muss nicht verschrottet werden. Die Aktion gilt nur für das Hybrid-Modell des Ioniq, Plug-In-Hybrid und Elektroauto sind ausgeschlossen.mehr
43 Prozent der Deutschen wollen definitiv kein Dieselfahrzeug mehr kaufen, weitere 30 Prozent halten den künftigen Kauf eines Diesels für unwahrscheinlich. Gerade einmal 9 Prozent würden wieder zum Selbstzünder greifen.mehr
Das im Mai gegründete Unternehmen TerraE will eine Batteriefabrik für Lithium-Ionen-Zellen in Deutschland errichten. Auch wenn die Fabrik kleiner als Teslas Gigafactory ausfallen dürfte, könnten bis zu 3000 Arbeitsplätze entstehen.mehr