Aktuelles Thema

Autofabrik

Sortieren nach
1 1
Zeitung: Fertigung von Geländewagen geplant
15.06.2016
Die Daimler-Tochter Mercedes erwägt den Bau einer Autofabrik in Russland. Mercedes sei im Gespräch mit den russischen Behörden, um zu prüfen, ob die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für eine lokale Pkw-Produktion gegeben seien, erklärte der Daimler-Konzern laut "Handelsblatt" vom Mittwoch. Das im Raum Moskau geplante Montagewerk soll den russischen Markt mit bis zu 30.000 Autos pro Jahr beliefern können, wie die Zeitung unter Berufung auf russische Industriekreise weiter berichtete. mehr »
Konzern will Marktanteil ausbauen
30.12.2014
Der südkoreanische Autobauer Hyundai will seine Position auf dem chinesischen Markt verbessern und deshalb zwei weitere Fabriken in dem Land bauen. Die neuen Werke sollten 2016 in Changzhou und 2017 in Chongqing gebaut werden, teilte Hyundai mit. In jeder Fabrik sollen demnach 300.000 Autos pro Jahr vom Band laufen können. Schon jetzt besitzt Hyundai drei Werke in China, die zusammen gut eine Million Wagen im Jahr fertigen können. Hinzu kommt eine Fabrik für Nutzfahrzeuge. mehr »
Volksrepublik ist "größter und wichtigster Markt"
07.07.2014
Volkswagen will zwei weitere Autofabriken in China bauen. Beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Volksrepublik teilte Konzernchef Martin Winterkorn am Montag mit, dass Volkswagen seine Produktionskapazität im Land "substanziell" ausweite. Mit den Investitionen - zusammen mit seinem chinesischen Partner FAW sind es den Angaben zufolge zwei Milliarden Euro - bekenne sich Volkswagen "klar zum chinesischen Markt". Er sei zum größten und wichtigsten Markt für den Konzern aus Wolfsburg geworden. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres verkaufte Volkswagen dort 1,5 Millionen Fahrzeuge, das war ein Zuwachs von fast 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. mehr »
Mehr als 40 weitere Menschen nahe Neu Delhi verletzt
19.07.2012
Bei einem gewaltsamen Aufstand von Mitarbeitern einer Fabrik des indischen Autoherstellers Maruti Suzuki ist ein Mensch getötet worden. Mehr als 40 weitere Mitarbeiter und Polizisten seien verletzt worden, als die Angestellten des Werks in der Nähe von Neu Delhi gewaltsam gegen Manager der Fabrik vorgegangen seien, sagte ein Unternehmensvertreter. Die Produktion wurde vollständig eingestellt. mehr »
Ford baut Transit in Rumänien
02.12.2008
In seiner neuen Autofabrik im südrumänischen Craiova will Ford das Modell Transit Connect bauen. Mitte nächsten Jahres solle das leichte Nutzfahrzeug auf dem rumänischen Markt verfügbar sein. mehr »
GM: Eigenes Russland-Werk
02.12.2008
GM zieht den Bau einer Autofabrik in Russland in Erwägung. Angesichts steigender Probleme bei seinem Joint Venture mit dem größten russischen Autohersteller Avtovaz suche GM nach Wegen, um von der steigenden russischen Nachfrage nach ausländischen Autos zu profitieren, berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag (7.4.) in seiner Onlineausgabe. mehr »
Hyundai eröffnet Autofabrik in Tschechien
01.12.2008
Der südkoreanische Autobauer Hyundai hat am Montag (03.11.) in Tschechien die Produktion aufgenommen. Das neue Werk im nordmährischen Nosovice (Noschowitz) soll künftig rund 200.000 Fahrzeuge jährlich produzieren, berichtete Radio Prag. mehr »
Ford: 57 Mio. für rumänische Autofabrik
24.10.2008
Ford will 57 Millionen Euro für 72,4 Prozent der Anteile an der Autofabrik im südrumänischen Craiova bezahlen, die früher in Mehrheitsbesitz des südkoreanischen Konzerns Daewoo war. mehr »
Toyota: Neues US-Werk in Mississippi
05.06.2008
Der japanische Autokonzern Toyota baut in Blue Springs im US-Bundesstaat Mississippi für 1,3 Milliarden Dollar (1,0 Mrd Euro) eine neue Autofabrik. Dort sollen ab 2010 Geländewagen vom Typ "Highlander" produziert werden, gab Toyota am Dienstag (27.2.) bekannt. mehr »
Protest in Ketten
03.06.2008
Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace haben am Montag (16.5.) eine Autofabrik in Großbritannien gestürmt, um auf die Umweltverschmutzung durch Geländewagen aufmerksam zu machen. mehr »
Daimler-Chrysler: Russland-Projekt besiegelt
03.06.2008
Die Einrichtung der ersten Autofabrik von Daimler-Chrysler in Russland ist nach Ansicht von Beobachtern in Moskau unter Dach und Fach. Vorstandschef Jürgen Schrempp traf sich in Moskau mit Präsident Wladimir Putin und kündigte an, bereits im Herbst sollten die ersten in Russland gebauten Mercedes-Wagen vom Band laufen. mehr »
USA: Ford schließt zwei weitere Werke
03.06.2008
Ford schließt 2008 zwei amerikanische Autofabriken mit insgesamt 4.318 Beschäftigten. Es handelt sich um Pickup-Fabriken in St. Paul (Bundesstaat Minnessota) und Norfolk (Virginia). Dies hat der zweitgrößte amerikanische Autokonzern am Donnerstag (13.4.) mitgeteilt. mehr »
Indien: VW investiert
03.06.2008
Für den Bau der im westindischen Bundesstaat Maharashtra geplanten Autofabrik will Volkswagen 530 Millionen Dollar (403,7 Mio Euro) investieren. Die Investitionssumme geht aus der Einladung zur Vertragsunterzeichnung hervor, die an diesem Mittwoch (29.11.) in der Deutschen Botschaft in Neu Delhi stattfinden wird. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Nur noch zwei Wochen sind es bis zur offiziellen Vorstellung des neuen Nissan Leaf am 6. September. Stück für Stück zeichnet sich ab, wie das Auto aussehen wird. Und Nissan veröffentlicht weiter kleine Info-Häppchen.mehr
Offener Elektro-Luxus-Liner in Pebble Beach
Mercedes präsentiert in Pebble Beach mit dem Maybach 6 Cabriolet ein Conceptcar auf Basis der Coupé-Studie. Letztere wurde vor einem Jahr ebenfalls in Kalifornien enthüllt und später auch auf dem Autosalon in Paris gezeigt.mehr
Erstes EQ-Modell aufgetaucht
Ob gewollt oder ungewollt – Mercedes hat einen ersten Teaser für den Messestand auf der IAA geliefert. Darauf zu sehen ist auch die Elektro-SUV-Studie Vision EQA.mehr
Ab 2050 soll emissionsfrei ausgeliefert werden
Gemeinsam mit dem Autobauer Ford plant die Deutsche Post die Produktion eines großen Elektro-Lieferwagens. Jetzt wurde der Streetscooter Work XL auf Basis des Transit vorgestellt.mehr
Mit dem M1 präsentiert die chinesische Firma NIU ihren zweiten Elektroroller für den europäischen Markt. Den M1 gibt es in zwei Versionen, jeweils mit Bosch-Motor und in fünf bunten Farben.mehr
Das deutsche Start-Up Sono Motors möchte mit dem Sion ein erschwingliches Elektroauto mit 250 km Reichweite für 16.000 Euro auf den Markt bringen. In München startete jetzt eine europaweite Probefahrten-Tour mit zwei Prototypen.mehr
Der autonome Elektro-Bus wird gebaut
In Detroit 2017 feierte die Studie des VW I.D. Buzz Weltpremiere, in Pebble Beach 2017 hat das Unternehmen jetzt die Serienproduktion für 2022 angekündigt. Der elektrische Bulli-Nachfolger in T6-Größe soll autonom fahren können und basiert auf dem modularen Elektro-Baukastens (MEB).mehr
Das ideale Elektroauto für die Stadt
Etwas mehr Reichweite, weniger Ladezeit als der Vorgänger und jetzt auch als Viersitzer: Ist der neue Smart Forfour Electric Drive das ideale Stadtauto? Die Kollegen von Auto Motor Sport sind den Stadtflitzer gefahren und haben es herausgefunden.mehr
Da die Kaufprämie für Elektroautos wenig nachgefragt wird, könnten die Mittel teilweise verwendet werden, um zusätzlich eine Prämie für die Installation einer Lademöglichkeit zuhause zu zahlen.mehr
Im Vergleich zu Elektroautos, für die seit Jahresbeginn steuerliche Erleichterungen fürs Laden am Arbeitsplatz gelten, sind Elektrofahrräder benachteiligt. Radfahrer müssen kostenlos bei der Arbeit geladenen Strom als „geldwerten Vorteil“ versteuern.mehr