Aktuelles Thema

Autofabrik

Sortieren nach
1 1
Zeitung: Fertigung von Geländewagen geplant
15.06.2016
Die Daimler-Tochter Mercedes erwägt den Bau einer Autofabrik in Russland. Mercedes sei im Gespräch mit den russischen Behörden, um zu prüfen, ob die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für eine lokale Pkw-Produktion gegeben seien, erklärte der Daimler-Konzern laut "Handelsblatt" vom Mittwoch. Das im Raum Moskau geplante Montagewerk soll den russischen Markt mit bis zu 30.000 Autos pro Jahr beliefern können, wie die Zeitung unter Berufung auf russische Industriekreise weiter berichtete. mehr »
Konzern will Marktanteil ausbauen
30.12.2014
Der südkoreanische Autobauer Hyundai will seine Position auf dem chinesischen Markt verbessern und deshalb zwei weitere Fabriken in dem Land bauen. Die neuen Werke sollten 2016 in Changzhou und 2017 in Chongqing gebaut werden, teilte Hyundai mit. In jeder Fabrik sollen demnach 300.000 Autos pro Jahr vom Band laufen können. Schon jetzt besitzt Hyundai drei Werke in China, die zusammen gut eine Million Wagen im Jahr fertigen können. Hinzu kommt eine Fabrik für Nutzfahrzeuge. mehr »
Volksrepublik ist "größter und wichtigster Markt"
07.07.2014
Volkswagen will zwei weitere Autofabriken in China bauen. Beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Volksrepublik teilte Konzernchef Martin Winterkorn am Montag mit, dass Volkswagen seine Produktionskapazität im Land "substanziell" ausweite. Mit den Investitionen - zusammen mit seinem chinesischen Partner FAW sind es den Angaben zufolge zwei Milliarden Euro - bekenne sich Volkswagen "klar zum chinesischen Markt". Er sei zum größten und wichtigsten Markt für den Konzern aus Wolfsburg geworden. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres verkaufte Volkswagen dort 1,5 Millionen Fahrzeuge, das war ein Zuwachs von fast 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. mehr »
Mehr als 40 weitere Menschen nahe Neu Delhi verletzt
19.07.2012
Bei einem gewaltsamen Aufstand von Mitarbeitern einer Fabrik des indischen Autoherstellers Maruti Suzuki ist ein Mensch getötet worden. Mehr als 40 weitere Mitarbeiter und Polizisten seien verletzt worden, als die Angestellten des Werks in der Nähe von Neu Delhi gewaltsam gegen Manager der Fabrik vorgegangen seien, sagte ein Unternehmensvertreter. Die Produktion wurde vollständig eingestellt. mehr »
Ford baut Transit in Rumänien
02.12.2008
In seiner neuen Autofabrik im südrumänischen Craiova will Ford das Modell Transit Connect bauen. Mitte nächsten Jahres solle das leichte Nutzfahrzeug auf dem rumänischen Markt verfügbar sein. mehr »
GM: Eigenes Russland-Werk
02.12.2008
GM zieht den Bau einer Autofabrik in Russland in Erwägung. Angesichts steigender Probleme bei seinem Joint Venture mit dem größten russischen Autohersteller Avtovaz suche GM nach Wegen, um von der steigenden russischen Nachfrage nach ausländischen Autos zu profitieren, berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag (7.4.) in seiner Onlineausgabe. mehr »
Hyundai eröffnet Autofabrik in Tschechien
01.12.2008
Der südkoreanische Autobauer Hyundai hat am Montag (03.11.) in Tschechien die Produktion aufgenommen. Das neue Werk im nordmährischen Nosovice (Noschowitz) soll künftig rund 200.000 Fahrzeuge jährlich produzieren, berichtete Radio Prag. mehr »
Ford: 57 Mio. für rumänische Autofabrik
24.10.2008
Ford will 57 Millionen Euro für 72,4 Prozent der Anteile an der Autofabrik im südrumänischen Craiova bezahlen, die früher in Mehrheitsbesitz des südkoreanischen Konzerns Daewoo war. mehr »
Toyota: Neues US-Werk in Mississippi
05.06.2008
Der japanische Autokonzern Toyota baut in Blue Springs im US-Bundesstaat Mississippi für 1,3 Milliarden Dollar (1,0 Mrd Euro) eine neue Autofabrik. Dort sollen ab 2010 Geländewagen vom Typ "Highlander" produziert werden, gab Toyota am Dienstag (27.2.) bekannt. mehr »
Protest in Ketten
03.06.2008
Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace haben am Montag (16.5.) eine Autofabrik in Großbritannien gestürmt, um auf die Umweltverschmutzung durch Geländewagen aufmerksam zu machen. mehr »
Daimler-Chrysler: Russland-Projekt besiegelt
03.06.2008
Die Einrichtung der ersten Autofabrik von Daimler-Chrysler in Russland ist nach Ansicht von Beobachtern in Moskau unter Dach und Fach. Vorstandschef Jürgen Schrempp traf sich in Moskau mit Präsident Wladimir Putin und kündigte an, bereits im Herbst sollten die ersten in Russland gebauten Mercedes-Wagen vom Band laufen. mehr »
USA: Ford schließt zwei weitere Werke
03.06.2008
Ford schließt 2008 zwei amerikanische Autofabriken mit insgesamt 4.318 Beschäftigten. Es handelt sich um Pickup-Fabriken in St. Paul (Bundesstaat Minnessota) und Norfolk (Virginia). Dies hat der zweitgrößte amerikanische Autokonzern am Donnerstag (13.4.) mitgeteilt. mehr »
Indien: VW investiert
03.06.2008
Für den Bau der im westindischen Bundesstaat Maharashtra geplanten Autofabrik will Volkswagen 530 Millionen Dollar (403,7 Mio Euro) investieren. Die Investitionssumme geht aus der Einladung zur Vertragsunterzeichnung hervor, die an diesem Mittwoch (29.11.) in der Deutschen Botschaft in Neu Delhi stattfinden wird. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Kann Tesla so die deutschen Autobauer überholen?
Die Elektroautoquote in China kommt wohl doch schon 2018. Das wollten die deutsche Autoindustrie und sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel unbedingt vermeiden. Als wären das nicht schon schlechte Nachrichten genug für deutsche Autobauer, baut Tesla wohl bald jede Menge Elektroautos – in China.mehr
NTSB-Bericht gibt dem Fahrer die Schuld
Nach dem tödlichen Unfall mit einem Model S im Mai 2016 in Florida, hat die US-Behörde NTSB den Untersuchungsbericht vorgelegt: Der Fahrer war zu schnell und hatte die Hände nicht am Lenkrad. Der Autopilot hatte ihn mehrfach gewarnt.mehr
Systeme für autonomes Fahren
Seit Jahren wird über ein autonom fahrendes Auto von Apple spekuliert, jetzt hat Apple-Boss Cook die Entwicklung entsprechender Software offiziell bestätigt.mehr
Rein elektrisches Crossover-Modell
Tesla baut seine Modellpalette kräftig aus. Auf einer Aktionärsversammlung zeigte Tesla-Boss Elon Musk ein erstes Bild vom neuen Tesla Model Y.mehr
Geely-Investment elektrifiziert neues London-Taxi
Der Chinesische Konzern Geely hat kräftig in den aufgekauften Taxi-Bauer LTC investiert. In einer neuen Fabrik in Coventry wird die nächste Generation London Taxis (TX5) gebaut. Mit Volvo-Elektroantrieb sagt das Kult-Taxi dem Diesel Lebewohl.mehr
Reaktion auf Abkehr des US-Präsidenten von Klima-Abkommen
Als Reaktion auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zum Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutz-Abkommen zieht sich Tesla-Chef Elon Musk aus den Beratergremien der Regierung zurück. mehr
Aktionäre zwingen Ölmulti ExxonMobil zu mehr Klimaschutz
Tesla-Chef Elon Musk droht im Falle eines Ausstiegs aus dem Pariser Klimaschutzabkommen mit seinem Rückzug aus Beratergremien der Regierung. Musk schrieb, er habe "alles getan", um bei Trump zu erreichen, dass die USA dem Abkommen treu bleiben.mehr
Die zehn begehrtesten Gebrauchtwagen
Vielen Autofahrern sind Elektroautos als Neuwagen zu teuer. Als Gebrauchte kosten sie jedoch häufig weniger als 20.000 Euro. Finden wir heraus, was die zehn beliebtesten Modelle im Schnitt auf dem Gebrauchtwagenmarkt wert sind.mehr
Hofreiter: "Keine Lappalie"
Die Bundesregierung wollte bis 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen bringen. Am Montag hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von dieser Zielmarke verabschiedet.mehr
Zukunft liegt in der Elektrifizierung
Volvo verabschiedet sich von der Dieseltechnik. Motor-Neuentwicklungen im Bereich der Selbstzünder seien nicht mehr wirtschaftlich, sagt Konzernchef Hakan Samuelsson.mehr