Aktuelles Thema

Autokennzeichen

Sortieren nach
1 1
Auch Grüne lehnen Vorstoß ab - SPD dafür
27.01.2017
Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff wendet sich gegen eine anlasslose, automatische Erfassung von Autokennzeichen. Zwar sei der Wunsch "nachvollziehbar", bei Terrorgefahr "mit automatischen Lesegeräten nach Täterfahrzeugen zu suchen", sagte Voßhoff den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Freitag. "Eine allgemeine und anlasslose Kennzeichenüberwachung an innereuropäischen Grenzen würde hingegen zu weit gehen." mehr »
Alte Regionalkürzel in Bayern am häufigsten reaktiviert
04.08.2014
Alte Autokennzeichen werden in Deutschland offenbar immer beliebter. Bis Ende Juni wurden bundesweit 287 Buchstabenkombinationen genehmigt, die in der Vergangenheit Verwaltungsreformen zum Opfer gefallen waren, wie die "Passauer Neue Presse" unter Berufung auf Angaben des Bundesverkehrsministeriums berichtet. Dabei sei Bayern mit 59 nostalgischen Regionalkürzeln Spitzenreiter, gefolgt von Sachsen mit 45 und Sachsen-Anhalt mit 38. mehr »
Sachsen-Anhalt ganz vorn bei Anträgen
26.01.2013
Der Bund genehmigt einem Bericht zufolge immer mehr alte Autokennzeichen: Bis Mitte Januar gab das Verkehrsministerium bereits grünes Licht für 138 alte Buchstabenkombinationen, die in der Vergangenheit Verwaltungsreformen zum Opfer gefallen waren, wie die "Passauer Neue Presse" berichtete. Mehr als 40 Anträge lägen noch vor und müssten geprüft werden, zitierte die Zeitung aus einer Aufstellung des Ministeriums. mehr »
System in New York wird ausgeweitet
04.05.2010
Kameras, die jede Bewegung von Fußgängern und Autofahrern aufzeichnen, Lesegeräte für Autokennzeichen und Sensoren für Sprengstoff: Zum Schutz vor Anschlägen haben die Behörden in Manhattan ein hochtechnisches System der Videoüberwachung aufgebaut. mehr »
Prinz kauft Millionen-Kennzeichen
05.09.2008
Der saudische Milliardär Prinz Walid bin Talal (50) soll bei einer Auktion in Riad für ein Autokennzeichen 6,4 Millionen Rial (rund 1,16 Millionen Euro) bezahlt haben. mehr »
Kennzeichen-Scan: Karlsruhe sagt nein
05.09.2008
Die Polizeibefugnisse zur automatisierten Massenkontrolle von Autokennzeichen in Hessen und Schleswig-Holstein sind nichtig. Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Dienstag (11.3.) verletzen die Gesetze das Datenschutz-Grundrecht der Autofahrer. mehr »
Kiel stoppt Kennzeichen-Scan
05.09.2008
Der automatisierte Abgleich von Autokennzeichen mit Fahndungsdaten der Polizei in Schleswig-Holstein wird nach Angaben von Landesinnenminister Lothar Hay (SPD) sofort beendet. mehr »
Kennzeichen-Scan: Erste Klage
05.09.2008
Ein Autofahrer aus Niedersachsen hat vor dem Bundesverfassungsgericht Klage gegen die automatische Massenkontrolle von Autokennzeichen eingereicht. mehr »
Araber: Kennzeichen für fünf Millionen
05.09.2008
Ein Geschäftsmann in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) hat das teuerste Autokennzeichen der Welt gekauft. Talal Al Khoury bestätigte am Dienstag (12.6.) in Abu Dhabi, dass er im Mai dieses Jahres für 25,2 Millionen Dirham (rund 5,14 Millionen Euro) ein Nummernschild mit seiner Lieblingszahl fünf ersteigert hat. mehr »
Brite kauft Rekord-Kennzeichen
24.07.2008
Für das teuerste Autokennzeichen Großbritanniens hat ein gut betuchter Formel-1-Fan jetzt umgerechnet nahezu 600.000 Euro hingelegt. mehr »
Selbstleuchtendes Kennzeichen
25.06.2008
Ein von innen beleuchtetes Autokennzeichen hat das Unternehmen 3M entwickelt. Herzstück des selbst leuchtenden Nummernschilds ist eine wenige Millimeter dicke Lampe, die an das 12-Volt-Gleichstrombordnetz des Fahrzeugs angeschlossen ist, teilte das Unternehmen in Neuss mit. mehr »
Kennzeichen-Scan ist rechtswidrig
06.06.2008
Die automatische Überprüfung von Autokennzeichen ist laut ADAC in den allermeisten Fällen verfassungswidrig. mehr »
Wegfall regionaler Autokennzeichen noch offen
05.06.2008
B für Berlin, HH für Hamburg, M für München: Ob solche festen Buchstaben für Städte und Landkreise auf Autokennzeichen künftig entfallen, ist nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums noch offen. mehr »
Das Kennzeichen denkt mit
05.06.2008
Ein neues "intelligentes" Autokennzeichen mit integrierter Elektronik soll nach dem Willen des Chipherstellers Infineon künftig Autodiebe abschrecken. mehr »
Präsident Klaus kritisiert "zu großes" EU-Symbol
02.06.2008
Der EU-kritische tschechische Präsident Vaclav Klaus hat den aus seiner Sicht "zu großen" EU-Sternenkranz auf Autokennzeichen als "Lehrbeispiel" für EU-Dominanz verurteilt. mehr »
Screening: Karlsruhe entscheidet im März
30.05.2008
Das Bundesverfassungsgericht wird am 11. März über die automatisierte Massenüberwachung von Autokennzeichen entscheiden. Das teilten die höchsten deutschen Richter am Freitag (15.2.) in Karlsruhe mit. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Offener Elektro-Luxus-Liner in Pebble Beach
Mercedes präsentiert in Pebble Beach mit dem Maybach 6 Cabriolet ein Conceptcar auf Basis der Coupé-Studie. Letztere wurde vor einem Jahr ebenfalls in Kalifornien enthüllt und später auch auf dem Autosalon in Paris gezeigt.mehr
Erstes EQ-Modell aufgetaucht
Ob gewollt oder ungewollt – Mercedes hat einen ersten Teaser für den Messestand auf der IAA geliefert. Darauf zu sehen ist auch die Elektro-SUV-Studie Vision EQA.mehr
Ab 2050 soll emissionsfrei ausgeliefert werden
Gemeinsam mit dem Autobauer Ford plant die Deutsche Post die Produktion eines großen Elektro-Lieferwagens. Jetzt wurde der Streetscooter Work XL auf Basis des Transit vorgestellt.mehr
Mit dem M1 präsentiert die chinesische Firma NIU ihren zweiten Elektroroller für den europäischen Markt. Den M1 gibt es in zwei Versionen, jeweils mit Bosch-Motor und in fünf bunten Farben.mehr
Das deutsche Start-Up Sono Motors möchte mit dem Sion ein erschwingliches Elektroauto mit 250 km Reichweite für 16.000 Euro auf den Markt bringen. In München startete jetzt eine europaweite Probefahrten-Tour mit zwei Prototypen.mehr
Der autonome Elektro-Bus wird gebaut
In Detroit 2017 feierte die Studie des VW I.D. Buzz Weltpremiere, in Pebble Beach 2017 hat das Unternehmen jetzt die Serienproduktion für 2022 angekündigt. Der elektrische Bulli-Nachfolger in T6-Größe soll autonom fahren können und basiert auf dem modularen Elektro-Baukastens (MEB).mehr
Das ideale Elektroauto für die Stadt
Etwas mehr Reichweite, weniger Ladezeit als der Vorgänger und jetzt auch als Viersitzer: Ist der neue Smart Forfour Electric Drive das ideale Stadtauto? Die Kollegen von Auto Motor Sport sind den Stadtflitzer gefahren und haben es herausgefunden.mehr
Da die Kaufprämie für Elektroautos wenig nachgefragt wird, könnten die Mittel teilweise verwendet werden, um zusätzlich eine Prämie für die Installation einer Lademöglichkeit zuhause zu zahlen.mehr
Im Vergleich zu Elektroautos, für die seit Jahresbeginn steuerliche Erleichterungen fürs Laden am Arbeitsplatz gelten, sind Elektrofahrräder benachteiligt. Radfahrer müssen kostenlos bei der Arbeit geladenen Strom als „geldwerten Vorteil“ versteuern.mehr
Mit dem Hyundai Ioniq hat der Autohersteller aus Südkorea bereits ein erfolgreiches Elektroauto im Angebot. Ab 2021 soll ein Elektroauto mit bis zu 500 km Reichweite folgen, ab kommendem Jahr wird der Mini-SUV Kona elektrifiziert.mehr