Aktuelles Thema

Autokrise

Sortieren nach
1 1
DTM muss sich nicht verstecken
19.09.2016
Im Zuge der Autokrise steht auch der Motorsport bei vielen Herstellern auf dem Prüfstand. Zumindest beim Thema DTM gibt es aber bei Mercedes keine Diskussionen. Sportlich will man 2009 wieder voll angreifen. mehr »
Autokrise: Autobauer erhalten 50 Milliarden Dollar Staatshilfen weltweit
25.03.2009
Die aktuelle Deloitte-Analyse bringt es an den Tag: Weltweit stellen die Staaten rund 50 Milliarden US-Dollar für die kriselnde Automobilindustrie zur Verfügung. Wir geben Ihnen den kompletten Überblick. mehr »
Audi: Rekordfahrt geht weiter
19.03.2009
Der Autobauer Audi hat 2008 seine Rekordfahrt fortgesetzt und hält auch in der Finanzmarkt- und Autokrise an seinen Wachstumszielen fest. Die Erlöse stiegen im vergangenen Jahr um 1,7 Prozent. mehr »
Porsche: Zeitarbeiter müssen gehen - Werbe-Etat auf Null
11.12.2008
Von den derzeit rund 750 Leiharbeitskräften in der Porsche-Entwicklungsabteilung müssen im Zuge der Autokrise bis März 2009 weitere 150 das Unternehmen verlassen. Das erfuhr auto motor und sport aus Führungskreisen. mehr »
Porsche schickt rund 100 Entwickler nach Hause
06.12.2008
Von den derzeit rund 4.000 Mitarbeitern in der Porsche-Entwicklungsabteilung müssen im Zuge der Autokrise bereits zum Jahresende die ersten rund 100 zeitlich befristeten Zeitarbeitskräfte gehen. Das erfuhr auto motor und sport aus Unternehmenskreisen. Eine zweite Welle von nicht verlängerten Verträgen werde im März folgen. mehr »
Porsche: Porsche schickt rund 100 Entwickler nach Hause
06.12.2008
Von den derzeit rund 4.000 Mitarbeitern in der Porsche-Entwicklungsabteilung müssen im Zuge der Autokrise bereits zum Jahresende die ersten rund 100 zeitlich befristeten Zeitarbeitskräfte gehen. Das erfuhr auto motor und sport aus Unternehmenskreisen. Eine zweite Welle von nicht verlängerten Verträgen werde im März folgen. mehr »
Südkorea: Steuersenkungen gegen Autokrise
05.12.2008
Angesichts des Einbruchs auf dem Automarkt hat die südkoreanische Regierung der Branche und den Verbrauchern Steuersenkungen in Aussicht gestellt. mehr »
Autokrise: Häfen laufen über
04.12.2008
Die geringe Nachfrage nach neuen Autos macht auch den Häfen in Deutschland zu schaffen. In Bremerhaven als größtem Umschlagplatz für Neuwagen seien derzeit 90.000 Autos gelagert. mehr »
Mercedes plant Sparprogramm
04.12.2008
Die Autokrise führt bei Daimler angeblich zu weiteren massiven Einschnitten: Laut Medienberichten sollen im kommenden Jahr 150.000 Mercedes-Autos weniger gebaut werden und ein neues Sparprogramm steht auf dem Plan. Im Mercedes-Werk Sindelfingen drohe bereits im Januar Kurzarbeit. mehr »
Experte: Autokrise ist hausgemacht
03.12.2008
Die Krise der Automobilindustrie ist nach Ansicht des Autoexperten Wolfgang Meinig hausgemacht. Als Hauptgründe nannte der Leiter der Bamberger Forschungsstelle für Automobilwirtschaft eine gnadenlose Überproduktion und eine falsche Modellpolitik, insbesondere bei Opel. mehr »
Schaeffler reagiert auf Autokrise
01.12.2008
Mit dem Zurückfahren der Produktion und dem Abbau von Zeitguthaben reagiert der Automobilzulieferer Schaeffler auf die Auftragsflaute in der Automobilindustrie. mehr »
Experte: Autokrise bedroht tausende Jobs
29.11.2008
Die Finanz- und Absatzkrise könnte in der deutschen Autobranche nach Ansicht des Branchenexperten Willi Diez in den nächsten Monaten bis zu 60.000 Jobs kosten. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
BMW dominiert weiter schwache Nachfrage
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat zum 31. Mai 2017 eine weitere Zwischenbilanz zur Elektroautoprämie gezogen. Bislang wurde die Förderung erst 20.627 mal beantragt.mehr
Kann Tesla so die deutschen Autobauer überholen?
Die Elektroautoquote in China kommt wohl doch schon 2018. Das wollten die deutsche Autoindustrie und sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel unbedingt vermeiden. Als wären das nicht schon schlechte Nachrichten genug für deutsche Autobauer, baut Tesla wohl bald jede Menge Elektroautos – in China.mehr
NTSB-Bericht gibt dem Fahrer die Schuld
Nach dem tödlichen Unfall mit einem Model S im Mai 2016 in Florida, hat die US-Behörde NTSB den Untersuchungsbericht vorgelegt: Der Fahrer war zu schnell und hatte die Hände nicht am Lenkrad. Der Autopilot hatte ihn mehrfach gewarnt.mehr
Systeme für autonomes Fahren
Seit Jahren wird über ein autonom fahrendes Auto von Apple spekuliert, jetzt hat Apple-Boss Cook die Entwicklung entsprechender Software offiziell bestätigt.mehr
Rein elektrisches Crossover-Modell
Tesla baut seine Modellpalette kräftig aus. Auf einer Aktionärsversammlung zeigte Tesla-Boss Elon Musk ein erstes Bild vom neuen Tesla Model Y.mehr
Geely-Investment elektrifiziert neues London-Taxi
Der Chinesische Konzern Geely hat kräftig in den aufgekauften Taxi-Bauer LTC investiert. In einer neuen Fabrik in Coventry wird die nächste Generation London Taxis (TX5) gebaut. Mit Volvo-Elektroantrieb sagt das Kult-Taxi dem Diesel Lebewohl.mehr
Reaktion auf Abkehr des US-Präsidenten von Klima-Abkommen
Als Reaktion auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zum Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutz-Abkommen zieht sich Tesla-Chef Elon Musk aus den Beratergremien der Regierung zurück. mehr
Aktionäre zwingen Ölmulti ExxonMobil zu mehr Klimaschutz
Tesla-Chef Elon Musk droht im Falle eines Ausstiegs aus dem Pariser Klimaschutzabkommen mit seinem Rückzug aus Beratergremien der Regierung. Musk schrieb, er habe "alles getan", um bei Trump zu erreichen, dass die USA dem Abkommen treu bleiben.mehr
Die zehn begehrtesten Gebrauchtwagen
Vielen Autofahrern sind Elektroautos als Neuwagen zu teuer. Als Gebrauchte kosten sie jedoch häufig weniger als 20.000 Euro. Finden wir heraus, was die zehn beliebtesten Modelle im Schnitt auf dem Gebrauchtwagenmarkt wert sind.mehr
Hofreiter: "Keine Lappalie"
Die Bundesregierung wollte bis 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen bringen. Am Montag hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von dieser Zielmarke verabschiedet.mehr