Aktuelles Thema

Autokrise

Sortieren nach
1 1
DTM muss sich nicht verstecken
19.09.2016
Im Zuge der Autokrise steht auch der Motorsport bei vielen Herstellern auf dem Prüfstand. Zumindest beim Thema DTM gibt es aber bei Mercedes keine Diskussionen. Sportlich will man 2009 wieder voll angreifen. mehr »
Autokrise: Autobauer erhalten 50 Milliarden Dollar Staatshilfen weltweit
25.03.2009
Die aktuelle Deloitte-Analyse bringt es an den Tag: Weltweit stellen die Staaten rund 50 Milliarden US-Dollar für die kriselnde Automobilindustrie zur Verfügung. Wir geben Ihnen den kompletten Überblick. mehr »
Audi: Rekordfahrt geht weiter
19.03.2009
Der Autobauer Audi hat 2008 seine Rekordfahrt fortgesetzt und hält auch in der Finanzmarkt- und Autokrise an seinen Wachstumszielen fest. Die Erlöse stiegen im vergangenen Jahr um 1,7 Prozent. mehr »
Porsche: Zeitarbeiter müssen gehen - Werbe-Etat auf Null
11.12.2008
Von den derzeit rund 750 Leiharbeitskräften in der Porsche-Entwicklungsabteilung müssen im Zuge der Autokrise bis März 2009 weitere 150 das Unternehmen verlassen. Das erfuhr auto motor und sport aus Führungskreisen. mehr »
Porsche schickt rund 100 Entwickler nach Hause
06.12.2008
Von den derzeit rund 4.000 Mitarbeitern in der Porsche-Entwicklungsabteilung müssen im Zuge der Autokrise bereits zum Jahresende die ersten rund 100 zeitlich befristeten Zeitarbeitskräfte gehen. Das erfuhr auto motor und sport aus Unternehmenskreisen. Eine zweite Welle von nicht verlängerten Verträgen werde im März folgen. mehr »
Porsche: Porsche schickt rund 100 Entwickler nach Hause
06.12.2008
Von den derzeit rund 4.000 Mitarbeitern in der Porsche-Entwicklungsabteilung müssen im Zuge der Autokrise bereits zum Jahresende die ersten rund 100 zeitlich befristeten Zeitarbeitskräfte gehen. Das erfuhr auto motor und sport aus Unternehmenskreisen. Eine zweite Welle von nicht verlängerten Verträgen werde im März folgen. mehr »
Südkorea: Steuersenkungen gegen Autokrise
05.12.2008
Angesichts des Einbruchs auf dem Automarkt hat die südkoreanische Regierung der Branche und den Verbrauchern Steuersenkungen in Aussicht gestellt. mehr »
Autokrise: Häfen laufen über
04.12.2008
Die geringe Nachfrage nach neuen Autos macht auch den Häfen in Deutschland zu schaffen. In Bremerhaven als größtem Umschlagplatz für Neuwagen seien derzeit 90.000 Autos gelagert. mehr »
Mercedes plant Sparprogramm
04.12.2008
Die Autokrise führt bei Daimler angeblich zu weiteren massiven Einschnitten: Laut Medienberichten sollen im kommenden Jahr 150.000 Mercedes-Autos weniger gebaut werden und ein neues Sparprogramm steht auf dem Plan. Im Mercedes-Werk Sindelfingen drohe bereits im Januar Kurzarbeit. mehr »
Experte: Autokrise ist hausgemacht
03.12.2008
Die Krise der Automobilindustrie ist nach Ansicht des Autoexperten Wolfgang Meinig hausgemacht. Als Hauptgründe nannte der Leiter der Bamberger Forschungsstelle für Automobilwirtschaft eine gnadenlose Überproduktion und eine falsche Modellpolitik, insbesondere bei Opel. mehr »
Schaeffler reagiert auf Autokrise
01.12.2008
Mit dem Zurückfahren der Produktion und dem Abbau von Zeitguthaben reagiert der Automobilzulieferer Schaeffler auf die Auftragsflaute in der Automobilindustrie. mehr »
Experte: Autokrise bedroht tausende Jobs
29.11.2008
Die Finanz- und Absatzkrise könnte in der deutschen Autobranche nach Ansicht des Branchenexperten Willi Diez in den nächsten Monaten bis zu 60.000 Jobs kosten. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Das ideale Elektroauto für die Stadt
Etwas mehr Reichweite, weniger Ladezeit als der Vorgänger und jetzt auch als Viersitzer: Ist der neue Smart Forfour Electric Drive das ideale Stadtauto? Die Kollegen von Auto Motor Sport sind den Stadtflitzer gefahren und haben es herausgefunden.mehr
Da die Kaufprämie für Elektroautos wenig nachgefragt wird, könnten die Mittel teilweise verwendet werden, um zusätzlich eine Prämie für die Installation einer Lademöglichkeit zuhause zu zahlen.mehr
Im Vergleich zu Elektroautos, für die seit Jahresbeginn steuerliche Erleichterungen fürs Laden am Arbeitsplatz gelten, sind Elektrofahrräder benachteiligt. Radfahrer müssen kostenlos bei der Arbeit geladenen Strom als „geldwerten Vorteil“ versteuern.mehr
Mit dem Hyundai Ioniq hat der Autohersteller aus Südkorea bereits ein erfolgreiches Elektroauto im Angebot. Ab 2021 soll ein Elektroauto mit bis zu 500 km Reichweite folgen, ab kommendem Jahr wird der Mini-SUV Kona elektrifiziert.mehr
Das ist der erste Elektro-SUV der Marke
Ab 2018 will Audi mit den E-Tron Quattro ein erstes rein elektrisch betriebenes Modell auf den Markt bringen. Der E-SUV im Format eines Audi Q5 soll den Auftakt einer ganzen E-Tron-Baureihe bilden. Alle Bilder sehen Sie hier >>mehr
Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) testet seit einem Jahr drei Elektrobusse in ihrer Flotte. Insgesamt 55 Elektrobusse sollen bis 2025 durch Bremens Straßen rollen.mehr
Die NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) will den Tesla Model S ihres Amtsvorgängers nicht übernehmen. Die Reichweite des Luxus-Elektroautos sei nicht alltagstauglich.mehr
Auch Hyundai bietet eine Umtausch-Aktion für alte Diesel. Im Gegensatz zur Konkurrenz kann der Tauschwagen in Zahlung gegeben werden und muss nicht verschrottet werden. Die Aktion gilt nur für das Hybrid-Modell des Ioniq, Plug-In-Hybrid und Elektroauto sind ausgeschlossen.mehr
43 Prozent der Deutschen wollen definitiv kein Dieselfahrzeug mehr kaufen, weitere 30 Prozent halten den künftigen Kauf eines Diesels für unwahrscheinlich. Gerade einmal 9 Prozent würden wieder zum Selbstzünder greifen.mehr
Das im Mai gegründete Unternehmen TerraE will eine Batteriefabrik für Lithium-Ionen-Zellen in Deutschland errichten. Auch wenn die Fabrik kleiner als Teslas Gigafactory ausfallen dürfte, könnten bis zu 3000 Arbeitsplätze entstehen.mehr