Aktuelles Thema

Automobilwirtschaft

Sortieren nach
1 1
Autoindustrie appelliert an Spartengewerkschaften
26.10.2014
Die Automobilindustrie hat vor Dauerstreiks von Lokführern und Piloten gewarnt. Der Präsident des Verbands der Deutschen Automobilwirtschaft (VDA), Matthias Wissmann, forderte die Lokführergewerkschaft GDL und die Pilotenvereinigung Cockpit auf, "ihre Schlüsselposition nicht zu missbrauchen". Für die Automobilhersteller spiele die Bahn eine wichtige Rolle bei der Materialanlieferung. Auch jeder zweite Neuwagen werde über die Schiene transportiert. mehr »
Elektroauto-Studie
07.06.2010
Eine aktuelle Studie des Instituts für Automobilwirtschaft der Hochschule Nürtingen kommt zu dem Ergebnis, dass der Staat den Kauf von E-Autos subventionieren müsse. Andernfalls sei das Ziel der Bundesregierung von einer Millionen E-Autos bis zum Jahr 2020 nicht realisierbar. mehr »
Opel-Sanierung
19.11.2009
Ein schneller und deutlicher Kapazitätsabbau bei Opel ist nach Einschätzung des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) an der Hochschule Nürtingen-Geislingen unausweichlich. Die gesamte Überkapazität bei Opel/Vauxhall liege bei gut 400.000 Fahrzeugen. mehr »
"Audi hat traumhafte Kostenstrukturen"
10.09.2009
Willi Diez, Leiter des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) an der Hochschule Nürtingen-Geislingen, spricht mit auto motor und sport-Redakteur Harald Hamprecht über die Zukunft des weltweiten Premiummarktes und den Druck, der auf Marken wie Opel und Ford verstärkt wird. mehr »
Autohandel-Studie: Zahl der Autohändler weiter im Sinkflug
28.05.2009
Der Automobilhandel steht trotz Abwrackprämie vor einer weiteren Konsolidierung. Das ergab eine Studie des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA)und der Dekra. Danach wird die Zahl der Händler bis 2015 auf 6.200 zurückgehen. mehr »
Experte: Autokrise ist hausgemacht
03.12.2008
Die Krise der Automobilindustrie ist nach Ansicht des Autoexperten Wolfgang Meinig hausgemacht. Als Hauptgründe nannte der Leiter der Bamberger Forschungsstelle für Automobilwirtschaft eine gnadenlose Überproduktion und eine falsche Modellpolitik, insbesondere bei Opel. mehr »
Händler-Studie: Mit Audi zufrieden
25.11.2008
Der Autohersteller Audi ist bei der Händlerzufriedenheit der Aufsteiger des Jahres. In der Studie der Bamberger Forschungsstelle Automobilwirtschaft (FAW) arbeitete sich Audi von Platz zehn auf Rang zwei vor. mehr »
Studie: Händler weiter unzufrieden
20.11.2008
Die Stimmung unter den deutschen Automobilhändlern stagniert weiter auf niedrigem Niveau. Dies ist das Ergebnis einer am Montag (12.3.) veröffentlichten Studie der Bamberger Forschungsstelle Automobilwirtschaft (FAW). mehr »
Studie: Auto-Handel in der Krise
30.10.2008
Die Zufriedenheit der deutschen Autohändler ist auf einem Tiefpunkt. Dies geht aus der Händlerzufriedenheitsstudie des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) im Auftrag von Eurotax-Schwacke hervor. mehr »
Dudenhöffer wechselt Hochschule
14.10.2008
Der Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer wechselt von der Fachhochschule Gelsenkirchen an die Universität Duisburg-Essen. mehr »
Experte: Kritik an Ölkonzernen
15.09.2008
In der Debatte um die trotz sinkenden Ölpreises weiter hohen Benzinpreise in Deutschland hat sich Branchen-Experte Ferdinand Dudenhöffer eingeschaltet. mehr »
Automarkt: Experte erwartet sinkende Rabatte
13.08.2008
Geringere Rabatte und der Vorzieheffekt durch die Mehrwertsteuer werden nach Einschätzung des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) beim Pkw-Verkauf 2007 in Deutschland zu einer Absatzdelle führen. mehr »
Vertrieb: Handelsgruppen drängen vor
30.07.2008
Der Automobilhandel in Deutschland wird immer stärker von großen Handelsgruppen bestimmt. Nach einer Studie des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) wurde im Jahr 2007 bereits jedes siebte Auto in Deutschland von einer der 50 größten Automobilhandelsgruppen verkauft - Tendenz weiter steigend. mehr »
Studie: Zulieferer klagen über Schmiergelder an Hersteller
03.07.2008
Autohersteller fordern nach Angaben der Bamberger Forschungsstelle für Automobilwirtschaft von den Zulieferfirmen "Schmiergelder" bis zu zweistelliger Millionenhöhe. mehr »
Studie: Vertragshändler verlieren Kunden
03.06.2008
Nur jeder zweite Deutsche kauft seinen Neu- oder Gebrauchtwagen noch beim Vertragshändler. Beim Neuwagenhandel gewinne der Direktvertrieb der Hersteller immer mehr Bedeutung, teilte die Forschungsstelle Automobilwirtschaft am Dienstag (9.12.) in Bamberg mit. mehr »
Umfrage: Rabattpolitik verärgert Autohändler
03.06.2008
Deutschlands Autohändler sind mit der Rabattpolitik der Hersteller äußerst unzufrieden. Unter den deutschen Marken hadern besonders BMW- und VW-Händler mit dem Verhalten der Unternehmen. mehr »
Studie: Händler lieben Mercedes
03.06.2008
Mercedes-Benz macht nach Meinung der Autohändler die beste Modellpolitik aller Hersteller. Dies geht aus einer am Dienstag (1.2.) veröffentlichten Studie der Bamberger Forschungsstelle Automobilwirtschaft hervor. mehr »
VW ist Übernahmekandidat
03.06.2008
Der Autobauer VW ist nach Einschätzung des Leiters der Bamberger Forschungsstelle Automobilwirtschaft, Wolfgang Meinig, ein potenzieller Übernahmekandidat. mehr »
Faurecia-Affäre ausgeweitet
03.06.2008
Der große französische Autozulieferer Faurecia verstrickt sich immer tiefer in den Bestechungsskandal der deutschen Automobilwirtschaft. Nun sollen sich die Ermittlungen der Frankfurter Staatsanwaltschaft auch gegen Faurecia-Chef Pierre Lévi richten. mehr »
Studie: Steuerplus drückt Absatz
03.06.2008
Die Zahl der neu zugelassenen Automobile in Deutschland wird im kommenden Jahr nach einer Prognose des Instituts für Automobilwirtschaft (Geislingen/Steige) von 3,4 auf 3,3 Millionen sinken. mehr »
Institut: Schlechtestes Autojahr seit Wiedervereinigung
31.05.2008
Das Jahr 2007 wird nach Einschätzung des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) das schlechteste Autojahr seit der Wiedervereinigung. Das IFA-Institut erwartet einen Rückgang von gut zehn Prozent auf nur etwa 3,1 Millionen Neuwagen, hieß es in einer Mitteilung vom Mittwoch (14.11.) in Geislingen/Steige (Kreis Göppingen). mehr »
Die Nobel-Nissans kommen
21.05.2008
AUTO-Interview mit Professor Willi Diez vom Institut für Automobilwirtschaft (IFA) über die Chancen von Infiniti auf dem europäischen Markt. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Kann Tesla so die deutschen Autobauer überholen?
Die Elektroautoquote in China kommt wohl doch schon 2018. Das wollten die deutsche Autoindustrie und sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel unbedingt vermeiden. Als wären das nicht schon schlechte Nachrichten genug für deutsche Autobauer, baut Tesla wohl bald jede Menge Elektroautos – in China.mehr
NTSB-Bericht gibt dem Fahrer die Schuld
Nach dem tödlichen Unfall mit einem Model S im Mai 2016 in Florida, hat die US-Behörde NTSB den Untersuchungsbericht vorgelegt: Der Fahrer war zu schnell und hatte die Hände nicht am Lenkrad. Der Autopilot hatte ihn mehrfach gewarnt.mehr
Systeme für autonomes Fahren
Seit Jahren wird über ein autonom fahrendes Auto von Apple spekuliert, jetzt hat Apple-Boss Cook die Entwicklung entsprechender Software offiziell bestätigt.mehr
Rein elektrisches Crossover-Modell
Tesla baut seine Modellpalette kräftig aus. Auf einer Aktionärsversammlung zeigte Tesla-Boss Elon Musk ein erstes Bild vom neuen Tesla Model Y.mehr
Geely-Investment elektrifiziert neues London-Taxi
Der Chinesische Konzern Geely hat kräftig in den aufgekauften Taxi-Bauer LTC investiert. In einer neuen Fabrik in Coventry wird die nächste Generation London Taxis (TX5) gebaut. Mit Volvo-Elektroantrieb sagt das Kult-Taxi dem Diesel Lebewohl.mehr
Reaktion auf Abkehr des US-Präsidenten von Klima-Abkommen
Als Reaktion auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zum Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutz-Abkommen zieht sich Tesla-Chef Elon Musk aus den Beratergremien der Regierung zurück. mehr
Aktionäre zwingen Ölmulti ExxonMobil zu mehr Klimaschutz
Tesla-Chef Elon Musk droht im Falle eines Ausstiegs aus dem Pariser Klimaschutzabkommen mit seinem Rückzug aus Beratergremien der Regierung. Musk schrieb, er habe "alles getan", um bei Trump zu erreichen, dass die USA dem Abkommen treu bleiben.mehr
Die zehn begehrtesten Gebrauchtwagen
Vielen Autofahrern sind Elektroautos als Neuwagen zu teuer. Als Gebrauchte kosten sie jedoch häufig weniger als 20.000 Euro. Finden wir heraus, was die zehn beliebtesten Modelle im Schnitt auf dem Gebrauchtwagenmarkt wert sind.mehr
Hofreiter: "Keine Lappalie"
Die Bundesregierung wollte bis 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen bringen. Am Montag hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von dieser Zielmarke verabschiedet.mehr
Zukunft liegt in der Elektrifizierung
Volvo verabschiedet sich von der Dieseltechnik. Motor-Neuentwicklungen im Bereich der Selbstzünder seien nicht mehr wirtschaftlich, sagt Konzernchef Hakan Samuelsson.mehr