Aktuelles Thema

Autoproduzent

Sortieren nach
1 1
Ford schließt Australien-Werke
21.08.2013
Der US-Autobauer Ford zieht sich als Autoproduzent aus Australien zurück. Beide Werke in Down-Under werden im Oktober 2016 geschlossen, teilte das Unternehmen am Donnerstag (23.5.2013) mit. mehr »
Pininfarina: Designschmiede sucht Käufer
02.01.2009
Der finanziell schwer angeschlagene italienische Autodesigner und Autoproduzent Pininfarina sucht einen Käufer für die von den Familienmitgliedern gehaltene Aktienmehrheit von 50,6 Prozent. mehr »
Auto-Manager: Die Top-Verdiener
02.12.2008
Die deutschen Auto-Manager gehörten auch 2001 zu den Spitzenverdienern. Erstaunlicherweise steht jedoch der Chef des kleinsten inländischen Autoproduzenten beim Gehalt mit an der Spitze. mehr »
Fiat: 700 Millionen Euro für Zastava
02.12.2008
Der italienische Fahrzeughersteller Fiat wird Mehrheitseigentümer des serbischen Autoproduzenten Zastava. Ein entsprechendes Memorandum über die Übernahme von 70 Prozent von Zastava haben Fiat-Vizepräsident Alfredo Altavilla und der serbische Wirtschaftsminister Mladjan Dinkic am Mittwoch (30.4.) in Belgrad unterzeichnet. mehr »
BMW und Fiat planen gemeinsame Plattformen
24.10.2008
Die Autoproduzenten BMW und Fiat prüfen Möglichkeiten einer Kooperation. Bei Plattformen und Komponenten für die Marken Alfa Romeo und Mini sei eine künftige Zusammenarbeit denkbar, teilten die Unternehmen am Dienstag (8.7.) in einer Erklärung mit. mehr »
GM-Nissan-Renault: Erste Gespräche
14.10.2008
Der angeschlagene US-Autokonzern General Motors (GM) wird in dieser Woche mit den Konkurrenten Renault und Nissan Gespräche über eine Dreierallianz aufnehmen, die die globale Autoindustrie neu ordnen könnte. Der Verbund der drei Autoproduzenten käme auf einen Autoabsatz von 15 Millionen Autos und einen Marktanteil von rund 25 Prozent. mehr »
Chinesischer Autoproduzent Nanjing kauft MG Rover
06.08.2008
Der chinesische Autokonzern Nanjing Automobile hat den insolventen britischen Autohersteller MG Rover gekauft und will auch künftig auf der Insel Sportwagen bauen. mehr »
MG Rover: Es geht wieder los
06.08.2008
Bei dem im April zusammengebrochenen britischen Autoproduzenten MG Rover sollen von Ende nächsten Jahres an wieder Autos vom Band laufen, berichtete das britische Wirtschaftsblatt "Financial Times" am Mittwoch (28.9.). mehr »
Streik bei Nedcar für sichere Beschäftigung
05.06.2008
Mit einem eintägigen Streik haben am Freitag (21.4.) die Arbeitnehmer des niederländischen Autoproduzenten Nedcar ihrer Forderung nach größerer Beschäftigungssicherheit Nachdruck verliehen. mehr »
Russland versteigert Lada-Anteile
04.06.2008
Der russische Staat will seinen Restanteil am größten einheimischen Autoproduzenten Awtowas (Lada) versteigern. Bei der Auktion am 12. März 2004 würden 2,05 Prozent der Awtowas-Papiere zu einem Einstiegspreis von 528,34 Millionen Rubel (14,3 Millionen Euro) angeboten. mehr »
China: Neue Standards für Autoindustrie
03.06.2008
Ausländische Autoproduzenten werden in China auch künftig keine Mehrheit an einem Gemeinschaftsunternehmen mit einem chinesischen Partner übernehmen können. mehr »
206 & 307: Peugeot lässt im Iran bauen
03.06.2008
Peugeot und der iranische Autoproduzent Iran Khodro haben am Mittwoch (16.6.) zwei Vereinbarungen geschlossen. mehr »
Mitsubishi streicht US-Jobs
03.06.2008
Der japanische Autoproduzent Mitsubishi Motors will im Oktober in einem amerikanischen Werk 1.200 Arbeiter entlassen. Wie das Unternehmen am Donnerstag (22.7.) in Tokio mitteilte, werde damit auf die schwachen Verkaufszahlen in den USA reagiert. mehr »
Regierung stützt MG Rover
03.06.2008
Die britische Regierung greift dem zahlungsunfähigen britischen Autoproduzenten MG Rover unter die Arme, um unmittelbar drohende Entlassungen abzuwenden. mehr »
MG Rover: 5.000 Entlassungen - Werk wird stillgelegt
03.06.2008
Update ++ Der zahlungsunfähige britische Autoproduzent MG Rover ist am Ende. Die Insolvenzverwalter kündigten am Freitag (15.4.) die Entlassung von 5.000 der 6.000 Beschäftigten an. mehr »
BMW: Schneller zur Serie
03.06.2008
Der Münchner Autoproduzent BMW will nach den Worten von Produktionsvorstand Norbert Reithofer künftig neue Modelle schneller zur Serienreife bringen. Ziel des Konzerns sei es, die Kostenproduktivität der Werke um jährlich fünf Prozent zu steigern. mehr »
Dongfeng JingYi: Debüt-Werk
02.06.2008
Dongfeng ist einer der größten Autoproduzenten in China. Jetzt stellen die Asiaten auf der Shanghai Motor Show mit dem Minivan Dongfeng JingYi das erste eigene Modell vor. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Das ideale Elektroauto für die Stadt
Etwas mehr Reichweite, weniger Ladezeit als der Vorgänger und jetzt auch als Viersitzer: Ist der neue Smart Forfour Electric Drive das ideale Stadtauto? Die Kollegen von Auto Motor Sport sind den Stadtflitzer gefahren und haben es herausgefunden.mehr
Da die Kaufprämie für Elektroautos wenig nachgefragt wird, könnten die Mittel teilweise verwendet werden, um zusätzlich eine Prämie für die Installation einer Lademöglichkeit zuhause zu zahlen.mehr
Im Vergleich zu Elektroautos, für die seit Jahresbeginn steuerliche Erleichterungen fürs Laden am Arbeitsplatz gelten, sind Elektrofahrräder benachteiligt. Radfahrer müssen kostenlos bei der Arbeit geladenen Strom als „geldwerten Vorteil“ versteuern.mehr
Mit dem Hyundai Ioniq hat der Autohersteller aus Südkorea bereits ein erfolgreiches Elektroauto im Angebot. Ab 2021 soll ein Elektroauto mit bis zu 500 km Reichweite folgen, ab kommendem Jahr wird der Mini-SUV Kona elektrifiziert.mehr
Das ist der erste Elektro-SUV der Marke
Ab 2018 will Audi mit den E-Tron Quattro ein erstes rein elektrisch betriebenes Modell auf den Markt bringen. Der E-SUV im Format eines Audi Q5 soll den Auftakt einer ganzen E-Tron-Baureihe bilden. Alle Bilder sehen Sie hier >>mehr
Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) testet seit einem Jahr drei Elektrobusse in ihrer Flotte. Insgesamt 55 Elektrobusse sollen bis 2025 durch Bremens Straßen rollen.mehr
Die NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) will den Tesla Model S ihres Amtsvorgängers nicht übernehmen. Die Reichweite des Luxus-Elektroautos sei nicht alltagstauglich.mehr
Auch Hyundai bietet eine Umtausch-Aktion für alte Diesel. Im Gegensatz zur Konkurrenz kann der Tauschwagen in Zahlung gegeben werden und muss nicht verschrottet werden. Die Aktion gilt nur für das Hybrid-Modell des Ioniq, Plug-In-Hybrid und Elektroauto sind ausgeschlossen.mehr
43 Prozent der Deutschen wollen definitiv kein Dieselfahrzeug mehr kaufen, weitere 30 Prozent halten den künftigen Kauf eines Diesels für unwahrscheinlich. Gerade einmal 9 Prozent würden wieder zum Selbstzünder greifen.mehr
Das im Mai gegründete Unternehmen TerraE will eine Batteriefabrik für Lithium-Ionen-Zellen in Deutschland errichten. Auch wenn die Fabrik kleiner als Teslas Gigafactory ausfallen dürfte, könnten bis zu 3000 Arbeitsplätze entstehen.mehr