Aktuelles Thema

Autoriese

Sortieren nach
1 1
Volkswagen überdenkt Modellnachfolger
25.03.2014
Der VW-Konzern wird für das Cabrio Eos kein Nachfolgemodell mehr anbieten. Wie der Spiegel in seiner neuesten Ausgabe berichtet, änderte Konzernchef Winterkorn die Strategie des Autoriesen. mehr »
Siebtgrößter Autohersteller der Welt entsteht
10.01.2014
Nach der Fusion von Fiat und Chrysler wird der neue globale Konzern einen neuen Namen bekommen. Das kündigte Unternehmenschef Sergio Marchionne in einem Interview mit der italienischen Zeitung "La Repubblica" an. mehr »
Von Klaeden soll zum Jahresende bei Autobauer anfangen
29.05.2013
Der Staatsminister bei Bundeskanzlerin Angela Merkel, Eckart von Klaeden (beide CDU), wechselt in wenigen Monaten zum Autoriesen Daimler. Der 47-Jährige solle dort "zum Jahresende" Leiter des Bereichs Politik und Außenbeziehungen werden, teilte Daimler in Stuttgart mit. Von Klaeden ist seit Oktober 2009 Staatsminister im Bundeskanzleramt: Er berät dort Merkel beim Thema Bürokratieabbau und ist für die Verbindung zum Parlament zuständig. mehr »
"Ist teuer und bringt dem Konzern nichts"
17.02.2013
Große Investoren des Autoriesen Daimler verlangen von dem Konzern den Abschied von der Formel 1. "Formel 1 ist nicht mehr zeitgemäß, es hilft dem Image nicht", sagte Henning Gebhardt von der Fondsgesellschaft DWS. Der Konzern will allerdings an seinem Rennsportengagement festhalten. mehr »
Saab-Sanierung
03.02.2010
Nach der Übernahme des angeschlagenen Autobauers Saab vom amerikanischen Autoriesen GM hat der niederländische Sportwagenhersteller Spyker jetzt einen ersten Businessplan für die Schweden vorgestellt. mehr »
Autoriesen: Hyundai rückt vor
29.11.2008
Die Hyundai-Kia Automotive Group ist in die Top 5 der weltgrößten Automobilhersteller aufgestiegen. Im jetzt erschienenen Jahrbuch des US-Branchenmagazins "Automotive News" belegt die koreanische Automobil-Gruppe mit 3.961.629 verkauften Fahrzeugen im Jahr 2007 hinter Toyota, General Motors, Volkswagen und Ford den 5. Platz. mehr »
Brennstoffzellen-Auto: Zell am See
27.11.2008
Es tut sich was im Lande des bislang hemmungslosen Spritverbrauchs: General Motors will sich zum Vorreiter umweltfreundlicher Autotechnik aufschwingen. Langfristziel ist das Brennstoffzellen-Auto. mehr »
Ford: Kein Spielraum für neue Fehler
06.11.2008
Nach Bekanntwerden des Milliardenverlustes im dritten Quartal wachsen in den USA die Zweifel, ob der wirtschaftlich schlingernde Autoriese Ford nochmal die Kurve kriegt. mehr »
Neuer Autoriese in China
20.10.2008
In China entsteht durch den Zusammenschluss zweier führender Hersteller ein neuer Autoriese, mit dem sich die chinesische Autoindustrie gegenüber multinationalen Konzernen durchsetzen will. mehr »
US-Absatz: Toyota drängt vor
05.06.2008
Der japanische Autobauer Toyota hat in den USA im April erstmals mehr Autos verkauft als Daimler-Chrysler. Damit ist der Autoriese in das Spitzentrio der "Großen Drei" nach General Motors und Ford aufgerückt. mehr »
GM: Milliarden-Verluste in 2005
05.06.2008
Der amerikanische Autoriese General Motors (GM) hat im vergangenen Jahr einen gewaltigen Verlust von fast 8,6 Milliarden Dollar erlitten. Allein im vierten Quartal lag das Minus bei knapp 4,8 Milliarden Dollar, teilte das Unternehmen am Donnerstag (26.1.) mit. mehr »
GM: Der Autoriese schrumpft
03.06.2008
Üblicherweise sorgt die Bekanntgabe von Stellenabbau und Einsparungen in Milliardenhöhe für Freudensprünge an der Börse. Nicht so im Falle des angeschlagenen Autoriesen General Motors. Am Tag, als GM-Boss Wagoner die Streichung von 30.000 Stellen verkündete, sackte die Aktie weiter ab. mehr »
Spartipps für GM
03.06.2008
Jerry York, der Berater des amerikanischen Milliardärs und General-Motors-Großaktionärs Kirk Kerkorian, hat dem Autoriesen am Dienstag (10.1.) in einer Rede in Detroit zur Halbierung der Jahresdividende von zwei Dollar je Aktie geraten. mehr »
Opel: 1.000 Stellen bedroht
03.06.2008
Den europäischen Werken des Autoriesen General Motors (GM) steht nach Befürchtungen des Bochumer Opel-Betriebsrats der Verlust von 1.000 weiteren Arbeitsplätzen bevor. mehr »
Ford: 2007 - Schicksalsjahr eines Autoriesen
02.06.2008
Nach Bekanntgabe des Mega-Verlustes von 12,7 Milliarden Dollar am Donnerstag (25.1) überschlagen sich am Tag danach die US-Medien mit Analysen und Meinungen zum Fall Ford. Tenor: 2006 war das Jahr des Rekordverlsutes, 2007 wird sich zeigen, ob Ford eine Zukunft hat. mehr »
GM: Verluste wegen Abschreibungen
31.05.2008
Der weltgrößte Autokonzern General Motors hat auf seinem Sanierungskurs einen schweren Rückschlag erlitten und einen Rekordverlust verbucht. Wegen milliardenschwerer Abschreibungen auf Steuerguthaben rutschte der Autoriese im dritten Quartal mit 39 Milliarden Dollar in die roten Zahlen. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Kann Tesla so die deutschen Autobauer überholen?
Die Elektroautoquote in China kommt wohl doch schon 2018. Das wollten die deutsche Autoindustrie und sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel unbedingt vermeiden. Als wären das nicht schon schlechte Nachrichten genug für deutsche Autobauer, baut Tesla wohl bald jede Menge Elektroautos – in China.mehr
NTSB-Bericht gibt dem Fahrer die Schuld
Nach dem tödlichen Unfall mit einem Model S im Mai 2016 in Florida, hat die US-Behörde NTSB den Untersuchungsbericht vorgelegt: Der Fahrer war zu schnell und hatte die Hände nicht am Lenkrad. Der Autopilot hatte ihn mehrfach gewarnt.mehr
Systeme für autonomes Fahren
Seit Jahren wird über ein autonom fahrendes Auto von Apple spekuliert, jetzt hat Apple-Boss Cook die Entwicklung entsprechender Software offiziell bestätigt.mehr
Rein elektrisches Crossover-Modell
Tesla baut seine Modellpalette kräftig aus. Auf einer Aktionärsversammlung zeigte Tesla-Boss Elon Musk ein erstes Bild vom neuen Tesla Model Y.mehr
Geely-Investment elektrifiziert neues London-Taxi
Der Chinesische Konzern Geely hat kräftig in den aufgekauften Taxi-Bauer LTC investiert. In einer neuen Fabrik in Coventry wird die nächste Generation London Taxis (TX5) gebaut. Mit Volvo-Elektroantrieb sagt das Kult-Taxi dem Diesel Lebewohl.mehr
Reaktion auf Abkehr des US-Präsidenten von Klima-Abkommen
Als Reaktion auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zum Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutz-Abkommen zieht sich Tesla-Chef Elon Musk aus den Beratergremien der Regierung zurück. mehr
Aktionäre zwingen Ölmulti ExxonMobil zu mehr Klimaschutz
Tesla-Chef Elon Musk droht im Falle eines Ausstiegs aus dem Pariser Klimaschutzabkommen mit seinem Rückzug aus Beratergremien der Regierung. Musk schrieb, er habe "alles getan", um bei Trump zu erreichen, dass die USA dem Abkommen treu bleiben.mehr
Die zehn begehrtesten Gebrauchtwagen
Vielen Autofahrern sind Elektroautos als Neuwagen zu teuer. Als Gebrauchte kosten sie jedoch häufig weniger als 20.000 Euro. Finden wir heraus, was die zehn beliebtesten Modelle im Schnitt auf dem Gebrauchtwagenmarkt wert sind.mehr
Hofreiter: "Keine Lappalie"
Die Bundesregierung wollte bis 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen bringen. Am Montag hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von dieser Zielmarke verabschiedet.mehr
Zukunft liegt in der Elektrifizierung
Volvo verabschiedet sich von der Dieseltechnik. Motor-Neuentwicklungen im Bereich der Selbstzünder seien nicht mehr wirtschaftlich, sagt Konzernchef Hakan Samuelsson.mehr