Aktuelles Thema

Autostrad

Sortieren nach
1 1
EU: Im Autobahnstreit gegen Italien
08.10.2008
Die EU-Kommission geht rechtlich gegen die italienische Regierung wegen ihrer Blockade der Fusion des heimischen Autobahnbetreibers Autostrade mit dem spanischen Konkurrenten Abertis vor. mehr »
Autobahnfusion: EU warnt
06.06.2008
Die EU-Kommission hat der italienischen Regierung die Blockade der Fusion des spanischen Autobahnbetreibers Abertis mit dem italienischen Konkurrenten Autostrade vorgeworfen. mehr »
Österreich: Maut startet problemlos
04.06.2008
Die elektronische Lkw-Maut auf Österreichs Autobahnen ist am Neujahrstag ohne technische Probleme gestartet. mehr »
Lkw-Maut: Italiener wollen mitmachen
04.06.2008
Der italienische Bekleidungshersteller Benetton Group SpA will bei der deutschen Lkw-Maut mitmischen. Die von Benetton kontrollierte italienische Autobahnbetreiberfirma Autostrade bietet an, die Lkw-Maut in Deutschland zu betreiben und in naher Zukunft auch für deren Funktionieren finanziell einzutreten mehr »
Italien: Maut wird teurer
03.06.2008
Für die Benutzung der italienischen Autobahnen müssen Autofahrer seit dem 1. Juli 2004 tiefer in die Tasche greifen. Die italienische Autobahngesellschaft Societa Autostrade hat die Mautgebühren um durchschnittlich 2,26 Prozent angehoben. mehr »
Autostrade und Abertis fusionieren
03.06.2008
Der spanische Autobahnbetreiber Abertis und der italienische Autobahnkonzern Autostrade haben ihre Fusion zum weltweiten Branchenprimus beschlossen. mehr »
Tschechien: Maut gestoppt
03.06.2008
Im Streit um den Aufbau eines rund 700 Millionen Euro teuren Mautsystems in Tschechien hat ein Gericht die bereits laufende landesweite Installierung der Anlagen per einstweiliger Verfügung gestoppt. mehr »
Autobahn-Fusion geplatzt
02.06.2008
Die Fusion der Autobahn-Betreiber Autostrade und Abertis aus Italien und Spanien zum weltweiten Branchenprimus ist geplatzt. Es gebe unüberwindbare Hindernisse, teilte die beiden Unternehmen am Mittwoch (13.12.) mit. Sie verwiesen dabei auf Folgen von Gesetzesänderungen in Italien. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Neues von stromschnell.de
Kann Tesla so die deutschen Autobauer überholen?
Die Elektroautoquote in China kommt wohl doch schon 2018. Das wollten die deutsche Autoindustrie und sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel unbedingt vermeiden. Als wären das nicht schon schlechte Nachrichten genug für deutsche Autobauer, baut Tesla wohl bald jede Menge Elektroautos – in China.mehr
NTSB-Bericht gibt dem Fahrer die Schuld
Nach dem tödlichen Unfall mit einem Model S im Mai 2016 in Florida, hat die US-Behörde NTSB den Untersuchungsbericht vorgelegt: Der Fahrer war zu schnell und hatte die Hände nicht am Lenkrad. Der Autopilot hatte ihn mehrfach gewarnt.mehr
Systeme für autonomes Fahren
Seit Jahren wird über ein autonom fahrendes Auto von Apple spekuliert, jetzt hat Apple-Boss Cook die Entwicklung entsprechender Software offiziell bestätigt.mehr
Rein elektrisches Crossover-Modell
Tesla baut seine Modellpalette kräftig aus. Auf einer Aktionärsversammlung zeigte Tesla-Boss Elon Musk ein erstes Bild vom neuen Tesla Model Y.mehr
Geely-Investment elektrifiziert neues London-Taxi
Der Chinesische Konzern Geely hat kräftig in den aufgekauften Taxi-Bauer LTC investiert. In einer neuen Fabrik in Coventry wird die nächste Generation London Taxis (TX5) gebaut. Mit Volvo-Elektroantrieb sagt das Kult-Taxi dem Diesel Lebewohl.mehr
Reaktion auf Abkehr des US-Präsidenten von Klima-Abkommen
Als Reaktion auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zum Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutz-Abkommen zieht sich Tesla-Chef Elon Musk aus den Beratergremien der Regierung zurück. mehr
Aktionäre zwingen Ölmulti ExxonMobil zu mehr Klimaschutz
Tesla-Chef Elon Musk droht im Falle eines Ausstiegs aus dem Pariser Klimaschutzabkommen mit seinem Rückzug aus Beratergremien der Regierung. Musk schrieb, er habe "alles getan", um bei Trump zu erreichen, dass die USA dem Abkommen treu bleiben.mehr
Die zehn begehrtesten Gebrauchtwagen
Vielen Autofahrern sind Elektroautos als Neuwagen zu teuer. Als Gebrauchte kosten sie jedoch häufig weniger als 20.000 Euro. Finden wir heraus, was die zehn beliebtesten Modelle im Schnitt auf dem Gebrauchtwagenmarkt wert sind.mehr
Hofreiter: "Keine Lappalie"
Die Bundesregierung wollte bis 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen bringen. Am Montag hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von dieser Zielmarke verabschiedet.mehr
Zukunft liegt in der Elektrifizierung
Volvo verabschiedet sich von der Dieseltechnik. Motor-Neuentwicklungen im Bereich der Selbstzünder seien nicht mehr wirtschaftlich, sagt Konzernchef Hakan Samuelsson.mehr