Aktuelles Thema

Eckard Cordes

Sortieren nach
1 1
Verbände fürchten um Wirtschaftsbeziehungen
06.03.2014
Spitzenvertreter der deutschen Wirtschaft haben sich angesichts der Ukraine-Krise gegen Sanktionen gegen Russland gewandt. Der Vorsitzende des Ost-Ausschusses der deutschen Wirtschaft, Eckard Cordes, warnte in der "Bild"-Zeitung vor Einbußen bei Geschäften mit Russland sowie vor Gefahren für Arbeitsplätze in Deutschland. Auch könne bei einer weiteren Eskalation eine Beschlagnahme ausländischen Vermögens in Russland drohen, sagte Cordes. mehr »
Mercedes SLC: Supersport im Kleinen
05.12.2008
Von Ex-Mercedes-Chef Eckard Cordes noch gestoppt, will Mercedes den kleinen Supersportler zwischen dem SLR und dem SL nun doch bauen. Eine erste Studie soll bereits in Genf Anfang 2008 gezeigt werden. mehr »
Autokonjuktur 2002: Nur Kratzer
04.06.2008
Die schwache Inlandsnachfrage 2002 hat zwar Kratzer im Lack der deutschen Automobilindustrie hinterlassen - größere Blechschäden sind aber ausgeblieben. mehr »
Mitsubishi: Sanierung geregelt
03.06.2008
Die japanische Mitsubishi Motors Corporation und ihr größter Anteilseigner Daimler-Chrysler haben sich einem Zeitungsbericht zufolge auf einen zweistufigen Sanierungsplan für den angeschlagenen japanischen Autoherstellers geeinigt. mehr »
Cordes: Aufsicht über Mitsubishi
03.06.2008
Der japanische Autohersteller Mitsubishi gab am Mittwoch (14.4.) die Berufung des Daimler-Chrysler Nutzfahrzeugvorstands Eckard Cordes in sein oberstes Führungsgremium bekannt. mehr »
Schrempp: Rücktritt angeboten
03.06.2008
Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp hat nach einem Zeitungsbericht dem Aufsichtsrat des Unternehmens bereits in der vergangenen Woche seinen Rücktritt angeboten. mehr »
Bernhard zu GM?
03.06.2008
Neuesten Spekulationen zu Folge wird der designierte Mercedes-Chef Wolfgang Bernhard jetzt mit dem amerikanischen Autohersteller GM in Verbindung gebracht. mehr »
Walker soll neuer Smart-Chef werden
03.06.2008
Ex-Mitsubishi-Manager Ulrich Walker soll nach einem Presse-Bericht neuer Chef der Daimler-Chrysler-Kleinwagenmarke Smart werden. mehr »
Portrait Eckard Cordes
03.06.2008
Mit Eckhard Cordes rückt ein enger Vertrauter von Daimler-Chrysler-Konzernchef Jürgen Schrempp an die Spitze der wichtigsten Sparte Mercedes Car Group. mehr »
Daimler-Chrysler: Mehr Manager machen Kasse
03.06.2008
Nach der Rücktrittsankündigung von DaimlerChrysler-Chef Jürgen Schrempp haben weitere Manager des Konzerns mit ihren Aktienoptionen Kasse gemacht. Daimler-Chrysler bestätigte am Donnerstag (4.8.) entsprechende Informationen der "Stuttgarter Nachrichten". mehr »
Schrempp: Außer Kontrolle
03.06.2008
Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp könnte nach seinem Ausscheiden aus dem Konzern die umstrittenen Aktienoptionen in Millionenhöhe ohne Wissen der Öffentlichkeit einlösen. mehr »
Sortieren nach
1 1
Neues von stromschnell.de
Porsche erwirbt Anteile von Rimac
Porsche steigt bei Rimac ein, um von dem eMobility-Know-how der kroatischen Firma zu profitieren.mehr
Daimler eröffnet weiteren Großspeicher
Während die Batterien auf ihren Einsatz in einem E-Smart warten, tun sie bereits ihren Dienst in einem Großspeicher.mehr
Brennstoffzelle: Audi und Hyundai teilen Know-how
Audi und Hyundai partnern bei der Entwicklung von Brennstoffzellensystemen.mehr
Wird Deutschland Standort der Tesla Gigafactory?
Tesla-Chef Elon Musk favorisiert derzeit Deutschland als Standort für die europäische Batteriefabrik.mehr
Mallorca muss sich auf die E-Quote vorbereiten
In wenigen Jahren greift eine E-Quote für Mietwagen auf Mallorca. Die Ladeinfrastruktur ist noch nicht vorbereitet.mehr
Ausblick 2050: 50 Prozent Wind- und Solarenergie
Sinkende Batteriepreise ermöglichen mehr Wind- und Sonnenenergie, sagen Analysten von Bloomberg.mehr
Erster Mercedes EQ im Hitzetest
Das erste Elektroauto der EQ Familie wird in Spanien einem Hitze-Stresstest unterzogen.mehr
Im Mai fast 100.000 E-Fahrzeuge in China verkauft
Der Mai war der beste Monat des laufenden Jahres für Elektrofahrzeug-Hersteller in China.mehr
Streetscooter: Post will kein Autohersteller sein
Die Deutsche Post will nicht dauerhaft den Streetscooter selbst produzieren.mehr
Renault plant Ausbau seiner E-Fahrzeugsparte
Konkret will der französische Konzern eine Milliarde Euro in den Bereich E-Mobilität investieren. Dafür ist die Herstellung von Bauteilen, Antriebssträngen und Plattformen geplant.mehr