Aktuelles Thema

Nico Rosberg

imago/Michael Wigglesworth

Biografie: Nico Rosberg

Geboren: 27. Juni 1985 in Wiesbaden
Vorname: Nico
Name: Rosberg
Grösse: 1.78 m
Ehepartnerin: Vivian Sibold
Kinder: Alaϊa Rosberg
Eltern: Keke Rosberg, Sina Rosberg

Für Nico Rosberg ist der Rennsport eine Familiensache. Vater Keke Rosberg gewann 1982 den Weltmeistertitel in der Formel 1 und Rosberg sollte diesen Erfolg 2016 wiederholen.


Der deutsch-finnische Rennfahrer aus Wiesbaden startete seine Motorsportkarriere, wie viele andere Rennfahrer, im Kartsport.


Nico Rosbergs Weg zur Formel 1


Sechs Jahre alt war Nico Rosberg, als er in seinem ersten Kart saß. 1996 startete er im Kartsport seine professionelle Karriere.


Im Kartsport traf Nico Rosberg auf Lewis Hamilton, der zu diesem Zeitpunkt noch sein Teamkollege war. Bei den europäischen Kart-Meisterschaften der Formel A 2000 kam es zum ersten Konkurrenzkampf der beiden. Hamilton setzte sich am Ende aber gegen Rosberg durch, Rosberg wurde Vizeeuropameister.


2001 hatte Nico Rosberg seine ersten Auftritte im Formelsport, fuhr drei Rennen in der iberischen Formel BMW. Im Jahr darauf wechselte er dann in die deutsche Formel BMW zum Rennstall seines Vaters, Team Rosberg. Nico Rosberg fuhr in seiner ersten Saison insgesamt 20 Rennen, neun davon konnte er für sich entscheiden. Er sicherte sich damit die Meisterschaft. Zusätzlich war er als Testfahrer für Williams in der Formel 1 tätig.


Weiterhin Teil von Team Rosberg, wechselte er 2003 zur Formel-3-Euroserie, wo er bis 2004 aktiv war. 2005 verließ er das Team seines Vaters, um in der GP2-Serie für ART Grand Prix anzutreten.


Nico Rosbergs Karriere in der Formel 1


Nach Jahren als Testfahrer für Williams bekam Nico Rosberg 2006 einen Vertrag als Fahrer an der Seite von Mark Webber. Seine erste Saison beendete Rosberg auf dem 17. Platz.


2008 schaffte es Nico Rosberg zum ersten Mal aufs Podest und landete beim Großen Preis von Australien auf dem dritten Platz, im weiteren Saisonverlauf konnte er sich in Singapur sogar den zweiten Platz sichern.


2010 wechselte Rosberg zu Mercedes, wo er an der Seite der Rennsportlegende Michael Schumacher, der aus seiner Karrierepause zurückkehrte, fuhr. Er schaffte es in der Saison bei fast allen Rennen in die Top Ten und beendete die Saison auf dem siebten Platz.


2013 traf er einen alten Bekannten wieder: Lewis Hamilton ersetzte Michael Schumacher und fuhr an der Seite von Nico Rosberg. Der Konkurrenzkampf beider Fahrer wurde vor allem in den Jahren 2014 bis 2016 zum Spektakel der Formel 1.


2014 und 2015 wurde Rosberg hinter Lewis Hamilton Vizeweltmeister. Nico Rosberg konnte 2014 bei fünf Rennen den ersten Platz erringen, 2015 sogar bei sechs Rennen.


2016 krönte Nico Rosberg seine Karriere dann mit dem höchsten Titel des Rennsports. Er startete kurios in die Saison, gewann die ersten vier Rennen am Stück und beendete die Saison mit insgesamt neun gewonnenen Rennen. Rosberg wurde mit knappen fünf Punkten Vorsprung Weltmeister vor Lewis Hamilton, 34 Jahre nach dem Titelgewinn seines Vaters.


Für Nico Rosberg war dies der Höhepunkt seiner Karriere. Für ihn war das höchste Ziel erreicht, daher gab er Ende 2016 in einer Pressekonferenz sein Karriereende als Formel-1-Fahrer bekannt.


Beiträge über Nico Rosberg

Sortieren nach
1 2 3 ... 136
Laureus Awards: Kerber, Mercedes und Rehm hoffen auf Sport-Oscar
16.02.2019
Am Montag werden in Monaco zum 20. Mal die begehrten Laureus World Sport Awards vergeben. mehr »
Vor Autovorstellung
15.02.2019
Jetzt zeigt auch Ferrari sein neues Formel-1-Auto. Gut einen Monat vor dem Saisonstart in Australien präsentiert sich Sebastian Vettels Team runderneuert. mehr »
Formel 1 Mercedes
13.02.2019
Das Auto für die zehnte Mercedes-Saison seit dem Comeback als Werksteam ist da. Mit dem neuen Silberpfeil will das Formel-1-Team zum sechsten Mal nacheinander die Titel abräumen. Doch Vorsicht: Red Bull ist einer der Herausforderer und auch schon in Fahrt. mehr »
Rosberg gegen Tempolimit: "Man sollte nicht über Verbote gehen"
13.02.2019
Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hält nichts von der Einführung eines generellen Tempolimits auf Deutschlands Autobahnen. mehr »
Ehemaliger F1-Weltmeister
12.02.2019
Der ehemalige Weltmeister Nico Rosberg erwartet eine spannende Saison in der Formel 1. Der 33-Jährige freut sich auf Sebastian Vettels neuen Teamkollegen und traut seinem Nachfolger bei Mercedes viel zu. mehr »
Ex-Weltmeister
05.02.2019
Der frühere Weltmeister Nico Rosberg hält eine elektrische Zukunft der Formel 1 und das Ende der Benzinmotoren in der Königsklasse des Motorsports für möglich. mehr »
Nico Rosberg stellt Mover-Konzept vor
01.02.2019
Der auto motor und sport-Kongress am 2. April 2019 ist ein zentraler Treffpunkt für Wirtschaft, Politik und Medien. Buchen Sie jetzt und erleben Sie inspirierende Persönlichkeiten wie Nico Rosberg, Chris Urmson, Dieter Zetsche und andere. mehr »
Frühere Teamkollegen würdigen Schumacher zum 50. Geburtstag
11.01.2019
Michael Schumachers frühere Teamkollegen Rosberg, Barrichello und Massa haben den Formel-1-Rekordweltmeister mit emotionalen Worten gewürdigt. mehr »
Formel-1-Ikone
03.01.2019
Auf der Rennstrecke hatte Michael Schumacher viele Kontrahenten. Zum inneren Zirkel des Formel-1-Rekordweltmeisters gehören aber nur wenige Menschen. Unter anderem auch eine Frau, die nun auch seinen Sohn Mick berät. mehr »
Rennfahrerblut
01.01.2019
Michael Schumachers Sohn beflügelt die Fantasien der Motorsport-Fans. Der 19 Jahre alte Mick ist auf dem besten Weg in die Formel 1. Die nächste Karrierestufe bringt ihn dieses Jahr schon ganz nah an die Königsklasse - und dürfte den Hype noch verstärken. mehr »
Dominator des Jahres: Lewis Hamilton
30.12.2018
Anfang Juli sah es nicht gut aus für Lewis Hamilton und seine WM-Chancen. mehr »
Formel-1-Legende
29.12.2018
Eine Karriere wie bisher keine zweite in der Formel 1. Michael Schumacher schrieb Geschichte und Geschichten, auf der Strecke und auch neben dem Asphalt. mehr »
Formel-1-Legende
27.12.2018
Michael Schumacher ist in diesen Tagen wieder allgegenwärtig. Fünf Jahre nach dem Skiunfall wird der Rekordweltmeister 50. Den öffentlichen Schumacher gibt es nicht mehr, sein Ruhm aber wirkt weiter. mehr »
Vettel und Hamilton tauschen Helme
29.11.2018
Was sonst noch in Abu Dhabi passiert ist, erfahren Sie in unserer Rubrik Radio Fahrerlager. Hier haben wir die kleinen Geschichten aus der Formel 1-Gerüchteküche gesammelt. mehr »
VSC-Stopp schenkt Hamilton 6 Sekunden
28.11.2018
Mercedes riskierte mit Lewis Hamilton in Abu Dhabi eine alternative Strategie. Man kann nicht sagen, dass der frühe Stopp in der VSC-Phase das Rennen gewonnen hat. Er hat es aber auch nicht verloren. Der Taktik-Check. mehr »
Alonso-Abschied: Erste McLaren-Sonderlackierung seit 32 Jahren
21.11.2018
Der Rennstall McLaren hat sich für das vorerst letzte Formel-1-Rennen von Fernando Alonso etwas Besonderes überlegt. mehr »
Neue Trophies für Touristen
19.11.2018
Audi will die TT-Familie ausbauen und den kompakten Coupés und Roadstern einen SUV und einen Viertürer zur Seite stellen. Erste Fahreindrücke der neuen Modelle, die nach dem berühmten Tourist-Trophy-Rennen auf der Isle of Man benannt sind. mehr »
Hamiltons Zitterrennen zum Sieg
12.11.2018
Mercedes hat den Rekord von Ferrari eingestellt. Fünf Mal in Folge Weltmeister der Fahrer und Konstrukteure. Doch der Weg zum Sieg war eine Zitterpartie. mehr »
Interlagos eine Mercedes-Strecke
11.11.2018
Interlagos ist eine Mercedes-Strecke. Lewis Hamilton dominierte auf einer Runde und im Longrun. Dahinter wird es eng. Da drängeln sich Ferrari, Red Bull und der zweite Mercedes innerhalb weniger Zehntel. mehr »
Vorbereitung wichtiger als London
11.11.2018
Lewis Hamilton musste sich viel Kritik anhören, das Show-Event in London als einziger Fahrer geschwänzt zu haben. Der Mercedes-Star entschuldigte sich damit, dass er sich auf Silverstone vorbereiten wollte. Mit Party in Griechenland. mehr »
Briten-Fans feiern Vettel
11.11.2018
Vier Tage vor dem britischen Grand Prix in Silverstone feierte die Formel 1 mitten in London eine große Party. Nur Lewis Hamilton blieb der spektakulären Veranstaltung fern. Wir haben die Bilder. mehr »
Neue Autos 5,5 Sekunden schneller
11.11.2018
Die neue Formel 1 hat ihre Zielvorgabe übertroffen. Der Plan war, dass die 2017er Autos auf einem Kurs wie Barcelona fünf Sekunden schneller sind als 2015. Tatsächlich liegt die Pole Position 5,5 Sekunden unter diesem Wert. mehr »
Massa schnappt sich die Bestzeit
11.11.2018
In Barcelona ist der Formel 1-Tross am Dienstag (7. März 2017) in die zweite Testwoche gestartet. Schnellster war etwas überraschend Felipe Massa. Ferrari hinterließ einen starken Eindruck. McLaren beutelt weiter der Honda-Motor. mehr »
Ein Veteran meldet sich zurück
11.11.2018
Felipe Massa wollte schon aufhören. Der Rücktritt von Nico Rosberg brachte ihn zurück. Am fünften Testtag fuhr der 35-jährige Brasilianer Bestzeit und legte mit 168 Runden einen Marathon zurück. mehr »
139 Strafen in 21 Rennen
11.11.2018
Auch in diesem Jahr waren die vielen Strafen ein Ärgernis. 139 mal wurden die Fahfrer bei 21 Grand Prix bestraft. Doch die Formel 1 scheint aus ihren Fehlern zu lernen. In den letzten 5 Rennen flaute die Regulierungswut deutlich ab. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 136
Neues von stromschnell.de
Škoda präsentiert in Genf neue E-Studie
Auf dem Genfer Autosalon werden viele Neuheiten präsentiert, darunter auch die Studie Škoda VISION iV.mehr
Q4 e-tron concept: Das ist Audis E-Einstiegsmodell
Knapp drei Wochen vor dem Start des Genfer Automobilsalons gibt Audi einen Ausblick auf sein erstes E-Modell auf MEB-Basis.mehr
Akasol liefert E-Fahrzeug-Batterien nach Schweden
Der deutsche Hersteller von Batteriesystemen für die E-Mobilität Akasol verlängert eine bereits bestehende Zusammenarbeit in Form eines Großauftrags „im mittleren bis hohen dreistelligen Millionenbereich“.mehr
GM und Amazon zeigen Interesse an Rivian
Elektro-Pickups und -SUV könnten in den USA eine große Zukunft haben.mehr
2025 sollen 30 Prozent der Produktion E-Autos sein
Knapp 1,6 Millionen Elektroautos könnten 2025 in Deutschland produziert werden, so eine aktuelle Studie, die sich mit den Auswirkungen der Elektromobilität auf die Zuliefererindustrie beschäftigt.mehr
BMW setzt über 7.000 E-Fahrzeuge im Januar ab
BMW verzeichnete im Januar 2019 ein leichtes Plus beim weltweiten E-Fahrzeugabsatz. Das erfolgreichste Modell war der BMW i3.mehr
Audi wird in Genf Einstiegs-E-Modell enthüllen
Nach dem Audi e-tron steht das nächste E-SUV von Audi in den Startlöchern.mehr
EU will für mehr E-Busse sorgen
Die EU hat sich auf verbindliche Anschaffungsziele für E-Busse und andere E-Nutzfahrzeuge geeinigt.mehr
Startup plant bundesweites Akku-Wechselsystem
Wenn es in Berlin funktioniert, dann auch woanders: Das Startup GreenPack will bundesweit ein Wechselstationsnetz für Akkus errichten.mehr
Testfahrt: Wasserstoff-Zug als Dieselalternative
Zwischen Brandenburg und Berlin wurde gestern ein Wasserstoffzug präsentiert.mehr