Aktuelles Thema

Rückruf

Sortieren nach
1 2 3 ... 11
Initiative "Catena-X"
02.03.2021
Digitale Informationen sind in der Autoindustrie mit der wichtigste Rohstoff. Firmen müssen sich präzise austauschen können - auch bei Versorgungsproblemen oder Rückrufen. Nun soll es rascher vorangehen. mehr »
Batterie-Brandgefahr bei 82.000 Fahrzeugen
28.02.2021
Ein Kurzschluss kann zu einem Brand unter anderem im Hyundai Kona Elektro führen. Aus diesem Grund ruft der Hersteller 82.000 Fahrzeuge zurück. mehr »
Berganfahrhilfe und Bremsleuchten defekt
25.02.2021
Mazda ruft in Deutschland 3.825 Fahrzeuge des Modells MX-30 zurück. Grund dafür sind fehlerhafte Berganfahrhilfen und Bremsleuchten. mehr »
Bei 545.000 BMW besteht Brandgefahr
22.02.2021
Ein drei Jahre lang bekanntes Problem sorgt jetzt für einen gewaltigen Rückruf. Weltweit müssen 545.000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurück: Brandgefahr. mehr »
Inzwischen über 1,5 Millionen Autos betroffen
19.02.2021
Seit 2018 ruft BMW Fahrzeuge wegen Brandgefahr in die Werkstätten zurück – teilweise mehrfach. Jetzt kommen weitere Fahrzeuge hinzu. mehr »
1,3 Millionen Fahrzeuge betroffen
15.02.2021
Mercedes ruft über eine Million Fahrzeuge mit eCall-Problemen zurück. Eine fehlerhafte Software vermittelt offenbar falschen Standort an Rettungskräfte weiter. mehr »
US-Behörde ordnet nach Tesla-Zögern Rückruf an
03.02.2021
Fehlerhafte Touchscreens können zu Sicherheitsproblemen führen. Fehlerhafte Tesla-Touchscreens können die Sicherheit beeinträchtigen. Jetzt ordnet eine US-Behörde den Zwangs-Rückruf an. In den USA geht es um gut 158.000 Autos. Und auch das Kraftfahrt-Bundesamt ist nun aktiv. mehr »
Sprinter könnte unerwartet losfahren
03.02.2021
Aktuell werden wieder Mercedes Sprinter zurückgerufen. Die möglichen Defekte betreffen das Bremslicht, eine Punktschweißung an der B-Säule und das Fahrpedal. Plus: Weitere Rückrufe von Mercedes-Transportern. mehr »
Über 8.300 Fahrzeuge von 3 Rückrufen betroffen
27.01.2021
Bei 8.304 Sprintern kann es zu fehlerhaften Montagen und Verschweißungen gekommen sein. mehr »
Bremspedalprobleme bei 63.328 Fahrzeugen möglich
26.01.2021
Audi, Seat, Skoda und VW rufen weltweit 63.328 Fahrzeuge aus dem Jahr 2020 mit Automatikgetriebe zurück. Allein in Deutschland sind 24.024 Autos betroffen. mehr »
Kraftfahrt-Bundesamt
25.01.2021
Wegen einer möglichen Fehlfunktion des Eingabe-Bildschirms muss Tesla in den USA rund 158.000 Fahrzeuge in die Werkstätten rufen. Nun prüft auch das Kraftfahrt-Bundesamt einen Rückruf deutscher Tesla-Fahrzeuge. mehr »
Rückruf steht im Raum
24.01.2021
In den USA muss Tesla wegen einer möglichen Fehlfunktion des Eingabe-Bildschirms rund 158.000 Fahrzeuge in die Werkstätten rufen. Nun prüft auch das Kraftfahrt-Bundesamt einen Rückruf deutscher Tesla-Fahrzeuge. mehr »
Erhöhte Brandgefahr bei Elektro-Nutzfahrzeugen
19.01.2021
Mercedes ruft weltweit 1.910 eSprinter und eVito wegen unzureichender Abdichtungen zurück. Korrosion am Hochvoltbatteriegehäuse kann Probleme verursachen. mehr »
Brandgefahr, nicht im Leerlauf laufen lassen
15.01.2021
Mercedes wird in nächster Zeit die C-Klasse wegen Brandgefahr in die Werkstätten rufen. Eine Ankündigung des Rückrufs haben die Kunden aktuell im Januar 2021 erhalten. mehr »
Spurstangen des Flaggschiffs könnten ausreißen
13.01.2021
Mercedes könnte falsche Spurstangen bei der neuen S-Klasse verbaut haben. Halter müssen mit ihren Fahrzeugen umgehend zur Überprüfung in die Werkstätten. mehr »
Rückruf von 213 Elektro-Zwergen
11.01.2021
Die Elektroautos VW E-Up, Seat Mii electric und Skoda Citigo e iV sind von einer Rückrufaktion betroffen. Schuld sind defekte Batteriezellen. mehr »
Lahme Federbeine müssen raus
05.01.2021
Daimlers Prestige-Elektro-Van EQV muss ganz kurz nach dem Markstart zurück in die Werkstatt. Bei 2020er-Modellen müssen zu schwach ausgelegte Federbeine getauscht werden. mehr »
624.216 Fahrzeuge von GM betroffen
30.12.2020
In den USA müssen 624.216 Fahrzeuge aus dem Hause GM in die Werkstätten. Der Grund sind Probleme mit den vorderen Sicherheitsgurten. mehr »
Risse in den Bremsscheiben
07.12.2020
Bei Alfa Romeo steht eine Rückrufaktion für Giulia und Stelvio an. Die sportlichen QV-Modelle könnten Risse in den hinteren Bremsscheiben aufweisen. Die Teile kommen von Zulieferer Brembo. mehr »
Millionen-Strafe für Hyundai
01.12.2020
Der koreanische Hersteller Hyundai hat teure Qualitätsprobleme. Zahlreiche Rückrufe führten zu einem operativen Verlust von 234 Millionen Euro im dritten Quartal 2020. mehr »
Wegen möglichen Kraftstofflecks in die Werkstatt
01.12.2020
Lamborghini muss weltweit gut 10.000 Exemplare seines SUVs Urus zurückrufen. Der Grund: Der Schnellanschluss der Kraftstoffleitung kann beschädigt werden. mehr »
Dachteile können wegfliegen
30.11.2020
Tesla Model X müssen in den USA zurück in die Werkstatt – weil sich Teile des Dachs lösen können. mehr »
Brandgefahr bei maximaler Ladung
25.11.2020
Der Opel Ampera-e hat Probleme mit dem Akku. Wegen Rauch-, Schmelz- und Brandgefahr, empfiehlt der Hersteller nur noch bis auf 90 Prozent zu laden. mehr »
Mega-Rückruf bei GM
24.11.2020
Fast sechs Millionen Autos werden in die Werkstatt gerufen. GM wollte das lange vermeiden, denn in dieser Größenordnung wird es extrem teuer für den US-Konzern. mehr »
Jetzt auch noch der SLK
20.11.2020
Mercedes ruft über eine Million A-Klassen, C-Klassen und GLK zum Airbagtausch in die Werkstatt. Der Rückruf führte zu einer Milliarden-Rückstellung. Nun kommt auch noch der SLK dazu. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 11