Aktuelles Thema

Rückruf

Sortieren nach
1 2 3 ... 12
Autobauer wehrt sich
15.10.2018
Bloß nicht auffallen, lautete lange die Devise des Autobauers Opel im Diesel-Skandal. In der Sanierung haben die Rüsselsheimer eigentlich genug mit sich selbst zu tun. Doch nun kommt es knüppeldick. mehr »
Software-Update für Diesel
11.10.2018
Bereits im Januar 2018 berichteten wir über Porsches großen SUV-Rückruf. Sowohl der Cayenne als auch der Macan mit Dieselmotor sind betroffen, müssen zum Software-Update in die Werkstätten. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat jetzt für den Cayenne als auch für den Macan Bescheide erteilt. Wir haben die Details. mehr »
Kurzschluss-Risiko
06.09.2018
Der japanische Autobauer Toyota ruft wegen des Risikos von Kurzschlüssen im Motorraum weltweit mehr als eine Million Wagen in die Werkstatt. In Deutschland seien mit 22.089 Stück aber nur vergleichsweise wenige Exemplare betroffen, teilte Toyota Deutschland mit. mehr »
Konzern legt Widerspruch ein
20.08.2018
Der Autobauer Daimler muss bei dem schon angekündigten Rückruf wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung europaweit 690.000 Diesel in die Werkstätten holen. Darunter sind 280.000 Fahrzeuge in Deutschland, wie das Bundesverkehrsministerium am Montag auf Anfrage in Berlin bestätigte. mehr »
Schmorschaden am Dachhimmel
20.08.2018
Volkswagen ruft weltweit knapp 700.000 Autos vom Typ Tiguan und Touran zurück - bundesweit sind es rund 52.500 Wagen. Grund des Rückrufs sei eine Lichtleiste am Panoramadach, in die Feuchtigkeit eindringen und zu einem Kurzschluss führen könne, sagte ein VW-Sprecher. mehr »
Brandgefahr an 324.000 Autos
08.08.2018
Ein möglicherweise defektes Abgasrückführungsmodul bei Dieselmodellen zwingt BMW zum Rückruf von 323.700 Fahrzeugen in Europa. In Deutschland sind 96.300 Fahrzeuge betroffen. Es besteht Brandgefahr. mehr »
Volkswagen Elektroautos mit Giftstoff belastet
02.08.2018
Dem Volkswagen Konzern droht derzeit ein großer Rückruf. mehr »
Cadmium in E-Auto-Ladegeräten
01.08.2018
Wegen der Verwendung von giftigem Cadmium in den Ladegeräten verschiedener elektrifizierter Modelle droht dem VW-Konzern der Rückruf von 124.000 Elektroautos. Betrofen wären Autos der Marken VW, Audi und Porsche. mehr »
China-Zölle, WLTP und Rückrufe belasten
21.06.2018
Daimler hat am Mittwoch (20.6.2018) die Gewinnprognose für das laufende Jahr nach unten korrigiert. Als Grund nannte der Autobauer unter anderem die steigenden Zölle in China für Autos aus den USA. mehr »
Diesel-Affäre weitet sich aus
12.06.2018
Das Ausmaß von Diesel-Manipulationen in der deutschen Autoindustrie wird immer größer - und der Ton gegen die Konzerne schärfer. Auch das Krisenmanagement der Politik im jüngsten Fall gerät in die Kritik. mehr »
Kraftfahrt-Bundesamt
06.06.2018
Ingolstadt (dpa) - Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat nach den von Audi gemeldeten "Auffälligkeiten" an der Abgas-Software jetzt den Rückruf der 33.000 betroffenen Autos in Deutschland angeordnet. Weltweit muss der Hersteller aus Ingolstadt weitere 60.000 Wagen in die Werkstatt holen. mehr »
Rückbank nicht benutzen, Gurtschlösser können öffnen
11.05.2018
Die schlechten Nachrichten aus Wolfsburg wollen einfach nicht abreißen. Dieses Mal kündigt VW einen Rückruf für Polo-Modelle aus dem aktuellen Modelljahr an. Probleme mit zwei Gurtschlössern auf der Rückbank sind der Grund. Fahrzeughalter werden schriftlich informiert. mehr »
Rückruf für Cayenne und Macan
20.03.2018
Dieses Jahr wird Porsche keinen Diesel mehr anbieten. Das stellte Porsche-Chef Oliver Blume während einer Veranstaltung von auto motor und sport klar. Noch dieses Jahr würden Cayenne und Macan zurückgerufen. mehr »
57.000 Modelle mit unzulässiger Abschaltvorrichtung
13.02.2018
Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Flensburg hat bei einer Überprüfung des VW Touareg (Baujahre 2014 bis 2017) mit dem Dreiliter-Diesel nach Euro 6 zwei unzulässige Abschalteinrichtungen entdeckt. mehr »
Spurstangen zwingen zum Rückruf
13.02.2018
Weil zur Befestigung der hinteren Spurstangen falsche Schrauben verwendet wurden, muss Maserati in Deutschland 2.260 Autos der Modelle Ghibli und Quattroporte zurückrufen. mehr »
A-Klasse, CLA und GLA mit Getriebeproblemen
13.02.2018
Mercedes ruft AMG-Modelle der Baureihen 156, 117 und 176 in die Werkstätten zurück, weil eine Schweißnaht am Getriebe reißen kann. mehr »
Scheinwerfer können ausfallen
13.02.2018
Weil die Scheinwerfer ausgehen können, ruft Ford Edge, Mondeo, Galaxy und S-Max zurück. Betroffen sind 20.000 deutsche Autos mit LED-Kurvenlicht. mehr »
Isofix-Halterungen können brechen
13.02.2018
BMW ruft weltweit rund 600.000 Modelle der Baureihen X3 und X4 in die Werkstätten zurück. An den betroffenen Modellen können die Halterungen für Isofix-Kindersitze brechen. mehr »
Elektro-Stecker kann zum Motorausfall führen
13.02.2018
VW und Skoda müssen weltweit 177.000 beziehungsweise 25.000 Modelle der Baureihe Passat und Superb in die Werkstätten rufen. mehr »
VW überprüft Dieselmotoren in den USA
12.02.2018
In den USA sind VW-Dieselmotoren verstärkt in den Fokus der Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA geraten. Insgesamt würden Motoren von rund 100.000 Autos wegen Problemen mit der Einspritzpumpe überprüft, teilte die Behörde mit. mehr »
Achtung Abzocke: Dubiose Anrufe aus dem Ausland
06.10.2017
Wer auf seinem Telefon einen Anruf in Abwesenheit entdeckt oder vermeintlich zu spät zum Telefon greift, sollte bei einer unbekannten Nummer aus dem Ausland auf keinen Fall einen Rückruf tätigen. Die Polizei warnt vor einer breit angelegten Betrugswelle. mehr »
Bei Mazda 6-mal mehr Rückrufe als Neuzulassungen
13.07.2017
In den USA wurden 2016 dreieinhalb Mal mehr Fahrzeuge Zurückgerufen als neu zugelassen. Vor allem bei Mazda gab es verhältnismäßig viele Rückrufe. Dicht dahinter folgen Mitsubishi und Honda. mehr »
766.000 Autos müssen in die Werkstatt
06.07.2017
VW, Audi und Skoda müssen weltweit 766.000 Autos in die Werkstätten zurückrufen, weil ABS und ESP ausfallen können. In Deutschland ruft VW allein 288.000 Autos zurück. Weitere Rückrufe der Marke VW im Überblick. mehr »
Wie definieren die Hersteller Qualität?
26.06.2017
Unsere Autos werden immer besser, können immer mehr. Gleichzeitig steigt aber auch die Zahl der Rückrufe und Skandale. Nimmt die Qualität also zu oder ab? Wir haben uns dazu genau angeschaut, wie die Hersteller Qualität definieren und wie viel sie tun, um sie zu erreichen. mehr »
Falsches Kältemittel bei Mercedes
27.04.2017
Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat Mercedes dazu aufgefordert rund 134.000 Fahrzeuge zurückzurufen und das Kältemittel in den Klimaanlagen auszutauschen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 12
Neues von stromschnell.de
Strom tanken am Hotel
Stromtankstellen sind im deutschen Hoteliergewerbe noch immer eher selten im Angebot. Eine Umfrage hat ergeben, dass die Hoteliers in Deutschland das ändern möchten.mehr
E-Transporter gratis leihen
Ein Angebot der Firma UZE Mobility machtʼs möglich: E-Mobilität für Umzüge oder andere größere Transporte ganz ohne Bezahlung.mehr
Shanghai: Tesla Gigafactory rückt näher
Mit einer Fabrik in Shanghai will Tesla seine Position auf dem chinesischen Markt verbessern.mehr
Renault schließt neue Lade-Kooperationen
Renault hat eMobility-Kooperationen mit europäischen Energiekonzernen geschlossen.mehr
E-Pickup mit Ecken und Kanten: Bollinger B2
2020 will der US-Hersteller seine markanten E-Modelle auf den Markt bringen.mehr
Batteriezell-Verbund TerraE offenbar vor Auflösung
Medienberichten zufolge ist das ambitionierte TerraE-Projekt gescheitert.mehr
2019 Bestellstart für Opels E-Corsa
Die reine E-Version des Opel Corsa soll wirtschaftlich attraktiv für die Verbraucher sein, verspricht Opel.mehr
E-Lastenrad-Sharing Donk-EE wächst
Ein E-Lastenrad-Pilotprojekt in Köln erhält regen Zulauf.mehr
Ford startet Produktion des StreetScooter WORK XL
In Köln produziert Ford für StreetScooter den neuen E-Transporter WORK XL.mehr
Umweltminister der EU handeln CO2-Kompromiss aus
Die Verhandlungen über neue CO2-Grenzwerte von Pkw bis zum Jahr 2030 stehen kurz vor dem Abschluss.mehr