Aktuelle Sicherheitsmeldungen

Wer mit Computern oder Smartphones im Internet unterwegs ist, wollte auf die Sicherheit seiner Geräte achten.
Bild 1 von 1

Wer mit Computern oder Smartphones im Internet unterwegs ist, wollte auf die Sicherheit seiner Geräte achten.

 © imago

In diesem Artikel stellen wir für Sie die aktuellen Bedrohungen aus der Netzwelt für Sie zusammen.

WannaCry infziert tausende Computer

Seit letzter Woche wütet die Ransomware WannaCry durch das World Wide Web. Es wurden bereits mehrere tausend Computer in über 150 Ländern infiziert.

Die von der Ransomware ausgenutzten Schwachstellen wurden vor 2 Monaten im Rahmen des Microsoft Patchdays für aktuelle Systeme bereits behoben.

Das Problem betrifft also nur ungepatchte oder alte Computer. Wie sich nun gezeigt hat, sind aber noch viele Computer mit dem mittlerweile veralteten Betriebssystem Windows XP ausgestattet, dessen Support von Microsoft seit 2014 eingestellt wurde.

Es gibt zwar noch entsprechende Sicherheitsupdates, welche die durch WannaCry ausgenutzte Schwachstelle schließen, diese sollen allerdings kostenpflichtig sein. Und so entschied man sich offensichtlich vielerorts dafür auf diese Updates zu verzichten.

Microsoft hat inzwischen auf die Gefahr reagiert und Updates für die folgenden, eigentlich nicht mehr unterstützten, Betriebssysteme angeboten:

• Windows Server 2003 SP2 x64
• Windows Server 2003 SP2 x86
• Windows XP SP2 x64
• Windows XP SP3 x86
• Windows XP Embedded SP3 x86
• Windows 8 x86
• Windows 8 x64

Ein Update wird dringend empfohlen.

Außerdem sollten Sie Ihre Geräte niemals ohne Virenschutz betreiben, wenn Sie diese mit dem Internet verbinden.

Schützen Sie sich jetzt vor dieser und anderen Gefahren aus dem Internet:

Umfassender Schutz Ihrer persönlichen Daten für alle Smartphones und PCs Norton SecurityTM Online für nur 2,49€ mtl.

Fake- und Phishing-E-Mails

Aktuell sind wieder vermehrt sogenannte Fake- und Phishing-E-Mails im Umlauf, deren Zweck es z.B. ist an die Zahldaten der Empfänger zu gelangen oder Schadcode auf die Geräte der Nutzer einzuschleusen.

Bei den E-Mails handelt es sich meistens um gefälschte Warnhinweise von Zahlungsdienstleistern, wie z.B. Paypal oder verschiedener Banken. Angeblich gäbe es „ungewöhnliche Aktivitäten“ oder die persönlichen Daten müssten routinemäßig aktualisiert bzw. überprüft werden.

Andere E-Mails beinhalten Zahlungsaufforderungen in Form von Rechnungen, die sich im E-Mail-Anhang befinden sollen. Die Anhänge beinhalten aber keine Rechnungen sondern kleine Programme oder Dateien, die Schadcode auf dem Empfangsgerät (z.B. Computer, Smartphone, Tablet) ausführen können.

Löschen Sie solche E-Mails am besten sofort und antworten Sie dem Absender auf keinen Fall.

Öffnen Sie nur dann E-Mail-Anhänge oder klicken Sie nur dann auf Links, wenn Sie sich über deren Grund und Herkunft sicher sind. Auch E-Mails, die vermeintlich von Bekannten, Freunden, Ihrer Familie oder Geschäftspartnern versendet wurden, können gefälscht sein. Fragen Sie im Zweifelsfall daher am besten persönlich beim Absender nach, ob die entsprechende E-Mail auch tatsächlich von dieser Person stammt.

Weitere Informationen zum Thema Phishing, haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengestellt: https://email.freenet.de/phishing/index.html


Sicherheitslücke in LibreOffice

Eine Sicherheitslücke  im kostenlosen Open Source Office Paket LibreOffice ermöglicht Angreifern in bestimmten Fällen das Ausspähen von Informationen über die Anwendungen Calc und Writer.

Die Hersteller empfehlen ein Update auf die 5.1.6, 5.2.5, 5.3.0 oder neuer.

Quelle: https://www.libreoffice.org/about-us/security/advisories/cve-2017-3157/

Umfassender Schutz Ihrer persönlichen Daten für alle Smartphones und PCs Norton SecurityTM Online für nur 2,49€ mtl.

Mehrere Sicherheitslücken in Java SE

Gleich mehrere Sicherheitslücken in Oracle Java SE 6u141, 7u131, 8u121 und Oracle JRockit R28.3.13 können eine komplette Systemübernahme und somit z.B. die Änderung von Dateien und das Ausspähen von persönlichen Daten bewirken.

Benutzern der betroffenen Software-Versionen wird ein Update empfohlen.

Quelle: https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Warnmeldungen/DE/CB/warnmeldung_cb-k17-0653.html?nn=6775508

 

VMware Horizon View – Sicherheitslücken ermöglichen das Ausführen von Schadcode

Mehrere Sicherheitslücken in verschiedenen VMware Produkten erlauben Angreifern u. a. das Ausführen von Schadcode und DoS-Angriffen.

Betroffen sind die folgenden Produkte / Versionen:

VMware Horizon View < 7.1.0

VMware Horizon View Client < 6.2.4

VMware Horizon View Client < 7.1.0

VMware Player < 12.5.3

VMware Unified Access Gateway < 2.8.1

VMware Unified Access Gateway < 2.9

VMware Workstation < 12.5.3

Der Hersteller hat bereits reagiert und entsprechende Updates (siehe Liste) zur Verfügung gestellt.

Quelle: https://www.vmware.com/security/advisories/VMSA-2017-0008.htm


Adobe Flash Player – Kritische Sicherheitslücken 

Nutzern des Adobe Flash Players in der Version 25.0.0.127 oder kleiner wird dringend empfohlen auf die aktuelle Version der Software zu aktualisieren.

Angreifer können gleich mehrere Schwachstellen ausnutzen und sich so z.B. Zugriff auf persönliche Daten verschaffen oder Schadcode einschleusen.

Quelle: https://helpx.adobe.com/security/products/flash-player/apsb17-10.html 


Mehrere Sicherheitslücken im Microsoft Internet Explorer

Nutzer des Microsoft Internet Explorers wird empfohlen das kumulative Sicherheitsupdate (3148531) für die Programmversionen Internet Explorer 9 (IE 9), Internet Explorer 10 (IE 10) und Internet Explorer 11 (IE 11) zu installieren.

Dieses Update behebt mehrere Sicherheitslücken, durch die das Ausspähen persönlicher Informationen ermöglicht wird. In bestimmten Fällen könnten Angreifer sogar Administratorrechte erlangen und so z.B. Programme installieren, Dateien anzeigen / ändern oder löschen.

Quelle: https://technet.microsoft.com/de-de/library/security/ms16-037 


Stiftung Warentest – Norton Internet Security ist Testsieger

Die Stiftung Warentest hat 17 Antivirenprogramme miteinander verglichen. Der Sieger heißt Norton  Security.

Bei uns bekommen Sie den Testsieger bereits für günstige 2,49€ mtl. / 29,88€ im Jahr

Umfassender Schutz Ihrer persönlichen Daten für alle Smartphones und PCs

Umfassender Schutz Ihrer persönlichen Daten für alle Smartphones und PCs Norton SecurityTM Online für nur 2,49€ mtl.
Kommentare
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige