• freenet.de
  • > Digital
  • >

    Behörde warnt vor Sicherheitslücken in zehntausenden Clouds

Behörde warnt vor Sicherheitslücken in zehntausenden Clouds

Die Daten in mehr als 20.000 in Deutschland betriebenen Clouds
sind womöglich nicht ausreichend geschützt. Diese Online-Speicher
haben "zum Teil kritische Sicherheitslücken", heißt es Bundesamt
für Sicherheit in der Informationstechnik.
Bild 1 von 1

Die Daten in mehr als 20.000 in Deutschland betriebenen Clouds sind womöglich nicht ausreichend geschützt. Diese Online-Speicher haben "zum Teil kritische Sicherheitslücken", heißt es Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

 © Hans-Jürgen Wiedl - dpa/AFP
16.03.2017 - 12:55 Uhr

Die Daten in mehr als 20.000 in Deutschland betriebenen Clouds sind womöglich nicht ausreichend geschützt. Diese Online-Speicher nutzten veraltete Software-Versionen und hätten deshalb "zum Teil kritische Sicherheitslücken", teilte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Donnerstag mit. Angreifer könnten auf die in der Cloud gespeicherten Daten "zugreifen, sie manipulieren oder veröffentlichen", warnte die Behörde.

Betroffen sind laut BSI Cloud-Anwendungen großer und mittelständischer Unternehmen, öffentlicher und kommunaler Einrichtungen, von Energieversorgern, Krankenhäusern, Rechtsanwälten und privaten Nutzern. Das BSI habe die Provider bereits Anfang Februar aufgefordert, ihre Kunden auf die Sicherheitslücken hinzuweisen. Bislang habe aber nur ein Fünftel der bekannten betroffenen Unternehmen, Institutionen und Privatnutzer entsprechende Updates installiert.

Der Betrieb von Clouds mit veralteter Software sei "fahrlässig" und mache es Kriminellen "viel zu leicht, sensible Daten zu stehlen oder Geschäftsprozesse zu beeinflussen", mahnte BSI-Präsident Arne Schönbohm. Die nötigen Updates stünden bereits seit längerer Zeit zur Verfügung.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Von wichtigen Daten sollten Sie regelmäßig Backups erstellen. Wir haben für Sie besonders populäre Backup-Tools ...mehr
Spotify hat viel zu bieten. Die folgenden 22 Tipps und Tricks sollen Ihnen bei der Nutzung des Dienstes helfen.mehr
Diese acht Apps helfen Ihnen dabei, zur Ruhe zu kommen, neue Kräfte zu tanken und sich rundum wohlzufühlen.mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Anzeige
    Top Bildershows
    1
    Tag des Selfies
    Unzählige Deutsche knipsen gerne Selfies - 2014 waren es bereits über 25 ...mehr
    2
    Superhelden und Unruhestifter
    Auf der E3 2017 präsentierten die Hersteller wieder zahlreiche Games mit ...mehr
    5
    Helfer im Netz
    Es gibt Milliarden von Internetseiten, aber irgendwie fehlt einem doch immer ...mehr
    Anzeige
    Anzeige