Bericht: Schulz will Behördengänge weitgehend überflüssig machen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Behördengänge für die
Bürger weitgehend überflüssig machen. Wie die "Bild am Sonntag"
berichtete, plant Schulz dafür ein digitales Deutschlandportal.
Bild 1 von 1

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Behördengänge für die Bürger weitgehend überflüssig machen. Wie die "Bild am Sonntag" berichtete, plant Schulz dafür ein digitales Deutschlandportal.

 © Daniel Naupold - dpa/AFP
15.07.2017 - 11:52 Uhr

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Behördengänge für die Bürger weitgehend überflüssig machen. Wie die "Bild am Sonntag" berichtete, plant Schulz dafür ein digitales Deutschlandportal. Das Blatt berief sich auf den "Zukunftsplan für Deutschland", den der SPD-Chef am Sonntag bei einer Parteiveranstaltung in Berlin vorstellen will und der dem Blatt in Auszügen vorliege.

"Warum gibt es die meisten Formulare nicht online? Warum muss man bei einem Wohnungswechsel noch zum Bürgeramt?", zitierte die "BamS" aus dem Text. "Wir werden ein Deutschlandportal für Bürger und Unternehmen schaffen, in dem alle Formalitäten leicht und unbürokratisch abgewickelt werden können." Im Zuge der Digitalisierung müsse auch der Staat online rund um die Uhr erreichbar sein, fordert Schulz demnach.

Auf der Veranstaltung soll es am Sonntag auch um die Europapolitik sowie weitere Politikbereiche gehen, darunter Bildung und Infrastruktur. Das Konzept soll auf dem SPD-Wahlprogramm für die Bundestagswahl aufbauen.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Mordort - Die Seite zeigt Ihnen Schauplätze von Morden nicht nur aus Filmen, Krimis und dem Fernsehen, sondern auch ...mehr
Häufig löst ein USB-Stick PC-Probleme. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen solchen Stick sinnvoll einrichten und nutzen.mehr
Selbst bereits gelöschte Daten müssen mit Vorsicht behandelt werden. Bild 2mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige