Bund will sich schrittweise von Telekom-Anteilen trennen

Die Bundesregierung will ihre Beteiligung an der Deutschen
Telekom schrittweise aufgeben. Die künftige Eigentümerstruktur
dürfe aber "nicht zur Absenkung der gebotenen
IT-Sicherheitsstandards führen", da die Telekom ein wichtiger
Betreiber sei.
Bild 1 von 1

Die Bundesregierung will ihre Beteiligung an der Deutschen Telekom schrittweise aufgeben. Die künftige Eigentümerstruktur dürfe aber "nicht zur Absenkung der gebotenen IT-Sicherheitsstandards führen", da die Telekom ein wichtiger Betreiber sei.

 © Oliver Berg - dpa/AFP
Fri Mar 17 09:59:39 CET 2017 - Fri Mar 17 09:59:39 CET 2017 Uhr

Die Bundesregierung will ihre Beteiligung an der Deutschen Telekom schrittweise aufgeben. "Der Bund hält grundsätzlich an seinem Ziel fest, sukzessive weiter die Bundesanteile an der Deutschen Telekom (...) zurückzuführen", teilte das Bundesfinanzministerium der "Wirtschaftswoche" vom Freitag mit. Die künftige Eigentümerstruktur dürfe aber "nicht zur Absenkung der gebotenen IT-Sicherheitsstandards führen", da die Telekom ein wichtiger Betreiber kritischer Netzinfrastrukturen sei.

Wann das Bundesfinanzministerium die Aktien verkaufe, sei abhängig vom Börsenumfeld und "nur in Teilschritten möglich", hieß es in dem Bericht weiter. Die Verkaufserlöse würden nicht nur in den Breitbandausbau gesteckt, sondern sollten der "Finanzierung aller Ausgaben des Bundeshaushalts" dienen.

Derzeit hält der Bund 14,5 Prozent an dem Konzern. Weitere 17,5 Prozent liegen bei der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau, die diese Anteile vor Jahren dem Bund abgekauft hatte.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Artikel
In den Google Play Store hat sich eine Schadsoftware eingeschlichen und Millionen Android-Smartphones befallen. Die ...mehr
Bei WhatsApp stehen 2017 offenbar große Neuerungen ins Haus. Eine davon könnte impulsiven Messenger-Nutzern ziemlich ...mehr
Diese Frau ist ohne Frage ein Hingucker, aber das ganze Internet hat nur Augen für ein Detail.mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top Bildershows
1
Aller Anfang ist schwer
Wer sich gerne eine ansehnliche Followerschaft bei Instagram aufbauen möchte, ...mehr
2
Auch neues iPad vorgestellt
Ist das etwa das schönste iPhone aller Zeiten? Apple hat am Dienstag das ...mehr
Anzeige
Anzeige