Die 30 besten Apps für alle Smartphones

Illustration von Otto Steininger
Bild 1 von 9

Illustration von Otto Steininger

15.09.2010 - 10:43 Uhr von Benjamin Schischka

Sie sind auf der Suche nach den besten Multiplattform-Apps? Wir zeigen Ihnen unsere Top 30 für iPhone, Android, Blackberry und mehr.

Fragen Sie sich auch manchmal, bei welchen Apps sich der Download wirklich lohnt? Mit unserer Liste sind Sie schnell einen Schritt weiter. Denn wir zeigen Ihnen unsere Auswahl der 30 besten, sinnvollsten und unterhaltsamsten Apps, die iPhone, Android, Blackberry und andere Mobilfunk-Systeme derzeit zu bieten haben. Sie möchten lieber gezielt für ein System informiert werden? Dann werfen Sie auch einen Blick in die Liste der besten iPhone-Apps, der besten Android-Apps und der besten Blackberry-Apps.

Die besten Apps für mehr Produktivität

Vergissmeinnicht: Mit Evernote vergessen Sie garantiert nie wieder einen wichtigen Termin. Nachdem Sie mit der kostenlosen App Text-, Foto- oder Audio-Notizen erstellt haben, können Sie sie auch mit Ihrem PC oder dem Web synchronisieren. Egal, ob Sie nun eine zündende Rezeptidee festhalten möchten, oder an der Uni Notizen mitschreiben: Evernote ist eine dieser universellen Apps, die einfach jeder benutzen sollte.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone, WebOS, Windows Mobile.

To-Do-Listen verwalten: Eine Art Schweizer Taschenmesser im To-Do-Listen-Management ist die kostenlose App Remember the Milk. Die angelegte, übersichtliche To-Do-Liste beinhaltet dutzende, nützliche Funktionen. So können Sie beispielsweise Erinnerungsalarme setzen, zwischen erledigten und unerledigten Aufgaben hin- und herwechseln, die Aufgaben nach Priorität, Datum oder Namen sortieren und Ihre Liste natürlich mit dem Remember the Milk Online-Service synchronisieren. Die Grund-App ist kostenlos, für eine erweiterte Profi-Fassung werden im Jahr 19,99 Euro fällig, für einen Monat sind's 2,39 Euro.
Gibt's für: Android, iPhone. Unter dem Namen MilkSync auch für Blackberry und Windows Mobile.

Speichern und synchronisieren: Die hübsch designte Dropbox-App lassen sich Ihre Dateien und Ordner ganz einfach mit all Ihren Computern synchronisieren. In der Dropbox abgelegte Dateien wandern automatisch zu all Ihren anderen Geräten mit Dropbox und sind dort ab dem nächsten Start verfügbar. Die Dropbox ist sowohl als App als auch als Desktop-Variante kostenlos.
Gibt's für: Android, iPhone.

Visitenkarten einscannen: Mit dem Cam Card Visitenkartenleser gehen garantiert keine Kontakte mehr verloren. Die App erkennt 13 verschiedene Sprachen und sorgt beim Abfotografieren der Karte dafür, dass nichts verwackelt oder unleserlich wird. Die gescannten Informationen wandern in ein hübsch gemachtes, übersichtliches Kontakte-Verzeichnis. Eine Lite-Version gibt's gratis, die restlichen Preise variieren je nach System zwischen 5 und 8 Euro.
Gibt's für: Android, iPhone.

Synchronisieren mit der Cloud: Ist Ihnen der Speicher in Ihrem Smartphone auch zu klein? Dann nutzen Sie die Unendlichkeit der Cloud. Mit Zumo Drive speichern Sie Ihre Musik, Filme und andere Dateien online und synchronisieren und teilen sie, womit Sie auch wollen. Zumo Drive verhält sich dabei genauso wie ein Netzwerk-Laufwerk und ist außerdem kostenlos.
Gibt's für: Android, iPhone, WebOS.

Die nützlichsten Allzweck-Apps

Sprachkommandos: Die kostenlose Voice-App Vlingo ersetzt Ihre Texteingaben komplett durch Sprachkommandos. Dabei deckt sie die standard Nachrichten-Funktionen genauso ab, wie Sprachanrufe, Facebook-Nachrichten und persönliche Notizen. Bei Android und Blackberry liest Ihnen die App sogar eingehende Nachrichten vor. Die Standard-Fassung ist kostenlos, die Premium-Version variiert im Preis je nach Betriebssystem.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone, Symbian.

Geschwindigkeit überprüfen: Wenn Sie sich mal nicht sicher sind, mit welcher Geschwindigkeit Sie Dateien hoch- und herunterladen, benutzen Sie das kostenlose Speed Test der Firma Ookla. Die kostenlose App überprüft Up- und Downloadgeschwindigkeiten in Form eines schicken Tachometers und speichert die Ergebnisse in einer übersichtlichen History.
Gibt's für: Android, iPhone.

Die besten Organizer- und Zeitsparer-Apps

Einkaufslisten schreiben: Mit der kostenlosen Our Groceries App verfassen Sie nicht nur übersichtliche Einkaufslisten und können auch nach vorgefertigten Rezepten shoppen; Sie synchronisieren Ihre Einkaufslisten zudem mit allen möglichen anderen mobilen und Desktop-Geräten, auch wenn diese nicht unter dem gleichen Betriebssystem laufen.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone.

Passwörter verwalten: Die mobile Version von LastPass synchronisiert gespeicherte Login-Daten, Sicherheitsnotizen und gespeicherte Formulare mit der passenden Desktop-Anwendung. Die läuft unter Chrome, Firefox, Internet Explorer und Safari. Die 14-Tage-Testversion ist kostenlos, danach werden etwa 79 Cent im Monat fällig.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone, Symbian, WebOS, Windows Mobile.

Schneller kaufen und verkaufen: Mit Craigslist finden Sie anhand Ihrer GPS-Position schnell und einfach Gesuche und Gebote in Ihrer unmittelbaren Umgebung. Zum Beispiel private Verkäufer, die Ihr Auto günstig anbieten oder auch Stellenangebote. Die kostenlose App lässt Sie auch selbst Angebote einstellen und speichert Favoriten als Lesezeichen.
Gibt's für: Android, iPhone.

Clever joggen: Die RunKeeper-App benutzt das GPS-Signal Ihres Smartphones, um zurückgelegte Strecken, gelaufene Zeit, Laufgeschwindigkeit, Route und Steigungen in Ihrer Laufroute zu messen. Diese Daten lassen sich anschließend mit der RunKeeper-Webseite synchronisieren und in einer Aktivitäts-History ansehen. Die Lite-Version von RunKeeper gibt es umsonst. Die Pro-Fassung kostet 7,99 Euro und beinhaltet zudem vorgegebene Zeiten für Intervall-Training und Audio-Signale und bedient sich an Ihrer Musik-Playlist.
Gibt's für: Android, iPhone.

Die besten Nachrichten-Apps

Wetter-Check: Die Geodaten-basierte, kostenlose Wetter-App Weather Bug bietet detaillierte Wettervorhersagen, Radar-Karten, Temperatur-Karten, Satelliten-Ansichten und eine coole Slider-Bedienoberfläche. Sie können die App zudem so konfigurieren, dass sie als Widget auf Ihrem Home-Screen angezeigt wird. Die werbefreie Elite-Fassung schlägt mit 79 Cent zu Buche.
Gibt's für: Android, iPhone.

Nachrichten personalisieren: Mit der kostenlosen AP Mobile App passen Sie aktuelle Nachrichten aus aller Welt genau auf Ihre Bedürfnisse an; abonnieren etwa lokale News in Ihrem Feed und selektieren spezielle Nachrichten-Arten. AP Mobile bedient sich zudem an Push-Nachrichten für Eilmeldungen.
Gibt's für: Android, Blackberry, Symbian, WebOS

Die besten Finanz-Apps

Aktuelle Finanz-News: Mit stundenaktuellen Business-News und tiefgehenden Marktanalysen bietet CNN Money das ideale Handwerkszeug für Finanzmarkt-orientierte Businessmenschen. Dazu gibt es News-Streams und übersichtliche Diagramme aller aktuellen Börsenkurse. CNN Money ist kostenlos.
Gibt's für: Blackberry, iPhone

Währungen umrechnen: XE Currency bietet minutenaktuelle Wechselkurse von Währungen aus über 180 Ländern. Die kostenlose App speichert die letzte Umrechnung automatisch, für den Fall, dass Sie den Wert offline nochmals benötigen.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone.

Ausgaben überwachen: Expensify erstellt Ihre Reisekosten- und Spesenabrechnung automatisch, noch während Sie unterwegs sind. Lästiges Kassenbon-Aufbewahren und späteres, nachträgliches Eintragen fällt somit weg. Expensify trägt Bar- und Überweisungs-Transaktionen direkt ein, fotografiert Kassenzettel ab und lädt alles auf Ihren Online-Expensify-Account. Von dort aus können Sie eine automatisch zusammengestellte Reisekostenabrechnung per Mail direkt verschicken.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone, WebOS.

Die besten soziale-Netzwerke-Apps

Standorte teilen: Mit Foursquare entdecken Sie Ihre Stadt neu. Die App lässt Sie in Restaurants, Cafés, Bars, Kinos und sogar Buslinien "einchecken", publiziert Ihren Status automatisch auf Twitter oder Facebook und lässt Sie zudem wissen, welche Foursquare-Nutzer sich noch am gleichen Ort aufhalten. Manche Örtlichkeiten bieten zudem Auszeichnungen für Stammbesucher und kleinere Gutschein-Aktionen, wenn Sie zum Beispiel in einem Café oft genug eingecheckt haben. Foursquare ist kostenlos.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone, WebOS

Upload im Nu: Wenn Sie bei vielen verschiedenen sozialen Netzwerken angemeldet sind, sollten Sie einen Blick auf Pixelpipe Post & Upload werfen. Die kostenlose App veröffentlicht Ihre Status-Updates, Fotos und Videos auf Facebook, Flickr, Picasa, Twitter, Youtube und anderen Services in nur einem Schritt. Ein einfacher, zeitsparender Weg, alle Kanäle gleichzeitig mit Informationen zu versorgen.
Gibt's für: Android, iPhone, Symbian, WebOS

Effektives Netzwerk: Mit Hoot Suite lassen sich Ihr Twitter- und Facebook-Account gemeinsam auf einer schicken Benutzeroberfläche verwalten. Dank einiger Extra-Funktionen hebt sich Hoot Suite von der breiten Masse gleichartiger Apps ab: zum Beispiel Termin-Updates, einzelne Spalten zur besseren Übersicht über Schlüsselwörter und Hash Tags und die Übersetzung von Statusupdates in andere Sprachen. Eine Basic-Fassung gibt es kostenlos, die Premium-Version kostet 2,39 Euro.
Gibt's für: Android, iPhone

Fotos einfach teilen: Benutzen Sie iTook This On My Phone, um Ihre Fotos und Videos einfach und schnell auf bekannte Webseiten hochzuladen, wie Flickr, Picasa und Facebook. Alle Ihre Alben verwalten Sie zudem kostenlos auf der iTook This On My Phone Webseite. Die App gibt es ebenfalls gratis.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone, Windows Mobile.

Medien austauschen: Bump ist eine der ausgeklügelsten Medienübertragungs-Apps, die derzeit kostenlos erhältlich sind. Um Daten zu übertragen "stoßen" zwei Nutzer ihre Smartphones gegeneinander und tauschen so Kontaktdaten, Medien, Lesezeichen, soziale Netzwerk-Verbindungen und Chat-Sitzungen aus. Die App benutzt den GPS-Empfänger des Smartphones, um andere Nutzer in der Umgebung auszumachen und baut daraufhin eine Online-Verbindung zum Zielgerät auf, um Daten zu tauschen.
Gibt's für: Android, iPhone.

Die besten Reise- und Karten-Apps

Umgebungen neu entdecken: Der Layar Reality Browser ist eine Augmented-Reality-App, die Informationen in Bild- und Textform über Objekte in Ihrer Umgebung blendet; zum Beispiel Restaurants, öffentliche Verkehrsmittel und Maklerbüros. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre Kamera auf den jeweiligen Ort zu halten, um Informationen zu bekommen. Unter den Infos finden sich neben offiziellen Angaben auch Tweets von Leuten, die innerhalb Ihres Radius getwittert haben. Layar Reality Browser gibt es kostenlos.
Gibt's für: Android, iPhone.

Zugriff auf Flugpläne: Die mobile Fassung von World Mate verschafft Ihnen vollen Zugriff auf die von Ihnen angelegten Reisepläne der gleichnamigen Desktop-Anwendung. Zudem bekommen Sie alle aktuellen Fluginformationen, Hotels, Leihwagen-Angebote und mehr via Link angeboten. Eine Lite-Version gibt es gratis, die Premium-Fassung bietet zusätzlich minutengenaue Fluginformationen, -Streichungen und -Verspätungen und schlägt Alternativflüge vor. Kostenpunkt: 11,99 Euro.
Gibt's für: Blackberry, iPhone, Symbian, Windows Mobile.

Die besten Musik-Apps

Musik entdecken: Verraten Sie der Pandora-App Ihre Musikvorlieben und das Programm streamt Songs, die Ihnen gefallen könnten, direkt aufs Smartphone. Sie können die Musik auch im Hintergrund laufen lassen, wenn Sie E-Mails abrufen oder nebenbei spielen. Pandoras Musik-Algorithmus trifft nicht immer genau Ihren Nerv, bietet aber schöne Alternativen zu Ihren bereits bekannten Liedern – und ist zudem kostenlos.
Gibt's für: Android, Blackberry, WebOS, Windows Mobile.

Offline Musik hören: Ähnlich wie Pandora ist auch Slacker ein Online-Radio-Dienst, der den eigenen Musikgeschmack analysiert. Slacker greift allerdings auf den internen Smartphone-Speicher zurück, damit Sie auch dann noch Musik hören können, wenn Sie gerade keinen Empfang haben. Slacker ist weitestgehend kostenlos, einige Zusatzfunktionen setzen allerdings ein Abonnement voraus.
Gibt's für: Android, Blackberry, WebOS, Windows Mobile.

Songs benennen: Sie wollen wissen, wie der Song heißt, der gerade gespielt wird? Dann halten Sie Ihr Smartphone einfach gegen den Lautsprecher und fragen Sie Shazam. Die App spuckt Ihnen so innerhalb weniger Sekunden den Namen des Lieds, den Künstler und manchmal sogar das Album und Erscheinungsdatum aus. Shazam gibt es kostenlos.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone, Symbian, Windows Mobile.

Mehr Musik: Die perfekte App für Hardcore-Musikliebhaber ist MOG. Für etwa 7 Euro im Monat laden Sie unbegrenzt einzelne Songs oder ganze Alben herunter – so viele und so oft Sie wollen. MOG gibt Ihnen außerdem die Möglichkeit, eigene Playlisten anzulegen, die nur das abspielen, was Sie vorgeben; also zum Beispiel nur Songs von Bruce Springsteen.
Gibt's für: Android.

Die besten Unterhaltungs-Apps und Spiele

In Büchern stöbern: Mit der kostenlosen Kindle-App benutzen Sie Ihr Smartphone um in E-Books zu stöbern, die Sie eventuell später kaufen wollen. Die saubere und anpassbare Benutzeroberfläche lässt Sie das erste Kapitel eines Buches komplett lesen, sowie Lesezeichen, Notizen und Highlights setzen.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone.

Vögel abschießen: Das clevere Geschicklichkeitsspiel Angry Birds kombiniert simple Physikspielereien mit ein bisschen Glück. Ihre Aufageb: Vögel mit einer Gummifletsche auf grüne Schweine loslassen, die Ihre Eier gestohlen haben. Angry Birds kostet 79 Cent.
Gibt's für: iPhone, Symbian.

Retro: Im süchtig machenden Doodle Jump benutzen Sie das Accelerometer Ihres Smartphones, um den sogenannten Doodle auf einem Blatt Papier nach oben zu befördern. Dabei weichen Sie geschickt schwarzen Löchern und schießenden Gegnern aus. Wenn Sie die alten Spiele auf Super Nintendo und Co. vermissen, ist Doodle Jump das Richtige für Sie. Die Kosten variieren je nach Plattform.
Gibt's für: Android, Blackberry, iPhone, Symbian.

(Cherri Chiodo, Brent Hopkins, and Ginny Mies)

Quelle: In Zusammenarbeit mit http://www.pcwelt.de
Kommentare
Top-Themen
Im Laufe der Zeit füllt sich selbst die größte Festplatte mit Daten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie wieder Ordnung schaffen ...mehr
Streaming-Dienste haben die Musik-, Serien- und Filmwelt nachhaltig verändert. Ein Leben ohne Netflix, Maxdome und ...mehr
Apple wird in Deutschland die von einem Verkaufsverbot betroffenen älteren iPhone-Modelle 7 und 8 mit anderen Chips ...mehr
Anzeige
Anzeige
Gaming
Wie gewohnt geht es im Juli in Sachen Games deutlich gemütlicher zu, als im Frühjahr oder Herbst. Doch auch in den kommenden Wochen erscheinen einige vielversprechende Titel - so ...mehr
Highlights
Wenn Unbekannte Sie auf dem Smartphone anrufen, können Sie die Nummer zurückverfolgen. So finden Sie heraus, wer Sie angerufen hat. Dieses Verfahren heißt Rückwärtssuche.mehr
WhatsApp feiert bald seinen 10. Geburtstag. Seitdem haben sich die Smartphones und deren Betriebssysteme massiv weiterentwickelt. Inzwischen hat die Messenger-App circa 1,2 ...mehr