Frankreich: Der TGV soll 2023 automatisch fahren

In China funktioniert die HTC Vive jetzt ohne Computer
Bild 1 von 1

In China funktioniert die HTC Vive jetzt ohne Computer

 © Alvin Wang Graylin
19.06.2017 - 14:00 Uhr

In Frankreich arbeitet man mit Hochdruck daran, das ohnehin schon beeindruckende Streckennetz der Hochgeschwindigkeitszüge TGV noch effizienter zu machen. Die Automatisierung soll es richten. Die Bahngesellschaft SNCF spricht dabei von "Drone Trains".

Schon 2019 sollen erste Testfahrten erfolgen. Die dafür benötigte Technik wird in Züge integriert, die bereits auf der Schiene sind. Langfristig will die SNCF sich so in die Lage versetzen, den Takt zwischen zwei Zügen weiter zu verkürzen, und so mehr mehr Passagiere befördern. Die Automation soll sowohl während der Fahrt eine entscheidende Rolle spielen, aber auch logistische Vorteile bringen. So könnte die Zusammenstellung der Züge im Depot deutlich schneller erfolgen, heißt es in einem Bericht von France Info. Lokführer sollen weiterhin an ihrem angestammten Platz sitzen, um zur Not in den automatisierten Zugbetrieb eingreifen zu können. Ob es offenen Geländes, durch das die Züge fahren, sei dies unerlässlich.

Die Deutsche Bahn arbeitet an einem ähnlichen Plan im gleichen Zeitrahmen.

Kommentare
Top-Themen
Belgische Internet-Experten haben eine Sicherheitslücke im Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, die weltweit zur ...mehr
WhatsApp-Nutzer können künftig ihren Live-Standort in Echtzeit mit Freunden teilen. Die Ende-zu-Ende verschlüsselte ...mehr
Die Sorge ist groß, doch ist sie überhaupt angebracht? Eine neu entdeckte WLAN-Sicherheitslücke kann ganz einfach ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Top Bildershows
    1
    Keine Folge verpassen
    Immer und überall Serien und Filme genießen? Dank Smartphone, Tablet und Co.mehr
    4
    Zum Welt-Emoji-Tag
    Was wären Chat-Nachrichten ohne die kleinen, bunten Emojis? Weniger unterhaltsam!mehr
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige