RUN: Auch Jaybird hat nun komplett drahtlose InEars

RUN: Auch Jaybird hat nun komplett drahtlose InEars
Bild 1 von 1

RUN: Auch Jaybird hat nun komplett drahtlose InEars

 © Jaybird
14.09.2017 - 09:01 Uhr

Jaybird

hat die ersten komplett kabellosen InEars des Unternehmens angekündigt: RUN. Das Design ist mittlerweile hinlänglich bekannt: Bragi nutzt es, Samsung mit den Gear IconX, Beoplay seit der IFA auch und Jabra setzt mit dem Elite Sport auf das gleiche Konzept. Es sieht so aus, dass diese Herangehensweise von allen möglichen Herstellern als praktisch empfunden wird. Nur Apple geht mit den AirPods einen anderen Weg.

Jaybird richtet sich mit seinen Produkten vor allem an Sportler, und das hat Konsequenzen. So ist RUN wasserabweisend, Schweiß kann den Ohrhörern auch nichts anhaben. Möglich wird das mit einer Nanobeschichtung, die auch schon bei anderen Produkten von Jaybird zum Einsatz kommt. RUN wird mit diversen Aufsätzen und Wingtips in unterschiedlichen Größen ausgeliefert, die Batterieleistung liegt bei vier Stunden. Teil des Pakets ist - wie bei allen anderen Herstellern auch - ein Ladecase, das genug Energie für acht weitere Stunden bereithält. So lassen sich RUN insgesamt bis zu zwölf Stunden einsetzen, ohne dass ein Ladekabel benötigt wird.

Die Bedienung erfolgt über nur einen Knopf. Der sitzt im rechten Ohrhörer, ermöglicht die Kontrolle über die Musik, dient zur Annahme von Telefonaten und kann Siri oder den Google Assistant aktivieren. Telefoniert man, werden die Umgebungsgeräusche in linken Ohrhörer durchgelassen. So will man bei Jaybird sicherstellen, dass man sich selbst besser hört, was Telefonate wiederum angenehmer macht. Wem Stereo zu viel ist, kann auch nur einen Ohrhörer nutzen.

Natürlich funktioniert RUN auch mit der Jaybird-App, über die der Klang der InEars nach den eigenen Wünschen eingestellt werden kann. Dieses Preset wird gespeichert und kann so auch in anderen Jaybird-Kopfhörern angewandt werden. Neu in der App ist jedoch die Spotify-Integration, über die Playlisten der Jaybird-Community sofort abgespielt werden können.

Ein Ohrhörer wiegt 6,83 Gramm.

Jaybird RUN kosten 199 Euro und sollen Anfang Oktober in Deutschland verfügbar sein.

Kommentare
Top-Themen
Wann immer Sie bei Amazon auf ein extrem günstiges Produkt stoßen, ist Vorsicht angesagt. In diesem Fall sollten Sie ...mehr
Multicopter beziehungsweise Drohnen gibt es unzählige auf dem Markt. Wir schaffen Übersicht und klären auf, welche ...mehr
Nach einem schweren Motorradunfall bei Ulm hat ein Gaffer den später an seinen schweren Verletztungen verstorbenen ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige