Bühne frei für die Virtual Currency Girls

Japan ist besonders scharf auf virtuelle Währungen - und hat nun
eine Gruppe musikalischer Botschafterinnen für Bitcoin & Co.
Seit dem neuen Jahr gibt es in dem ostasiatischen Land eine neue
Idol-Band namens Virtual Currency Girls.
Bild 1 von 1

Japan ist besonders scharf auf virtuelle Währungen - und hat nun eine Gruppe musikalischer Botschafterinnen für Bitcoin & Co. Seit dem neuen Jahr gibt es in dem ostasiatischen Land eine neue Idol-Band namens Virtual Currency Girls.

 © Toru YAMANAKA - AFP/Archiv
10.01.2018 - 10:45 Uhr

Japan ist besonders scharf auf virtuelle Währungen - und hat nun eine Gruppe musikalischer Botschafterinnen für Bitcoin & Co. Seit dem neuen Jahr gibt es in dem ostasiatischen Land eine neue Idol-Band namens Virtual Currency Girls, in der jede der acht Künstlerinnen eine eigene Kryptowährung verkörpert. Die jungen Frauen treten unter anderem in den Charakteren Bitcoin, Ripple und Ethereum auf.

Das erste Konzert der Virtual Currency Girls ist für diesen Freitag in Tokio geplant, wie die Agentur der Band mitteilte. Tickets und Fanartikel der Band können selbstverständlich nur in virtueller Währung erstanden werden. Gekleidet sind die Frauen im typischen Stil der japanischen Idol-Bands - kurze Röcke, Kniestrümpfe und in diesem Fall bunte Masken mit dem Symbol einer bestimmten Kryptowährung.

Den Virtual Currency Girls geht es mit ihren Auftritten vor allem darum, Wissen über virtuelle Währungen unter die Leute zu bringen. Die Band wolle die Idee verbreiten, "dass virtuelle Währungen nicht einfach ein Mittel zur Spekulation sind, sondern eine wunderbare Technologie, die unsere Zukunft prägen wird", erklärte Frontfrau Rara Naruse. In ihren Songs warnen sie aber auch vor betrügerischen Anbietern und mahnen zu Sicherheitsvorkehrungen im Internet.

Die Gruppe trifft in dem Land auf eine Bitcoin-verrückte Gesellschaft, die virtuelle Währung hat als Zahlungsmittel in Japan einen hohen Stellenwert. Fast ein Drittel aller globalen Bitcoin-Transaktionen im Dezember wurde in der japanischen Yen-Währung abgewickelt.

Quelle: 2018 AFP
Kommentare
Top-Themen
Diese Masche ist gar nicht geil: Eine halbnackte Dame versucht Männer via Videochat zu sexuellen Handlungen aufzufordern.mehr
Sie haben eine E-Mail von WhatsApp bekommen mit einer Zahlungsaufforderung? Lassen Sie unbedingt die Finger davon:mehr
Welchen Nachrichtenquellen kann man wirklich trauen? Das sollen Facebook-Nutzer bald selbst entscheiden.mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top Bildershows
1
Keine Folge verpassen
Immer und überall Serien und Filme genießen? Dank Smartphone, Tablet und Co.mehr
3
Zum Welt-Emoji-Tag
Was wären Chat-Nachrichten ohne die kleinen, bunten Emojis? Weniger unterhaltsam!mehr
4
Superhelden und Unruhestifter
Auf der E3 2017 präsentierten die Hersteller wieder zahlreiche Games mit ...mehr
Anzeige