Disney startet eigenen Videostreaming-Dienst mit Kampfpreis

Disney setzt auf sein großes Inhalte-Angebot, um Kunden
anzulocken.
Bild 1 von 1

Disney setzt auf sein großes Inhalte-Angebot, um Kunden anzulocken.

 © Richard Drew
12.04.2019 - 11:53 Uhr

Der Unterhaltungsriese Disney bringt seinen eigenen Video-Streamingdienst in den USA mit einem Kampfpreis an den Start. Disney+ soll 6,99 Dollar im Monat kosten und ist damit billiger als das günstigste Abo des Rivalen Netflix.

Burbank (dpa) - Nach dem US-Start am 12. November soll der Dienst innerhalb von zwei Jahren in den meisten wichtigen Regionen der Welt verfügbar sein, wie Disney-Chef Robert Iger ankündigte. Der Konzern rechnet mit 60 bis 90 Millionen Kunden zum Jahr 2024.

Disney setzt auf sein großes Inhalte-Angebot, um Kunden anzulocken. Der Konzern zieht seine Filme und Serien bei Konkurrenten wie Netflix ab und will sie nur auf der eigenen Plattform streamen. Zu Disney gehören auch das "Star-Wars"-Studio Lucasfilm sowie die Marvel-Studios mit Superhelden-Filmen wie "Avengers". Bei Disney+ soll es exklusiv unter anderem Serien mit Avengers-Figuren und aus dem "Star-Wars"-Universum geben. Profitieren will der Konzern auch von der jüngsten Übernahme der Fox-TV-Sender. So sollen bei Disney+ alle Staffeln der Animationsserie "The Simpsons" verfügbar sein.

Vor wenigen Wochen hatte auch Apple für den Herbst den Start eines Videostreaming-Angebots mit exklusiven Inhalten angekündigt. Der iPhone-Konzern verpflichtete dafür Hollywood-Größen wie Steven Spielberg und J.J. Abrams sowie Stars wie Reese Witherspoon und Jennifer Aniston. Apple machte bisher allerdings keine Angaben zum Preis - und das günstige Abo von Disney+ dürfte den Spielraum des Konzerns bei der Preisgestaltung deutlich einschränken. In den USA ist Netflix mit 60 Millionen Kunden besonders stark in dem Geschäft.

Quelle: dpa-infocom GmbH
Top-Themen
Altersbedingt entdecken Sie an Ihrem Notebook immer mehr Gebrauchsspuren – vom Innenleben ganz zu schweigen? Wir ...mehr
Die Auktion von 5G-Mobilfunkblöcken will kein Ende nehmen: Seit Mitte März liefern sich vier Telekommunikationsfirmen ...mehr
Das neue Samsung Galaxy Fold sollte eigentlich im Mai in Deutschland in den Handel kommen, doch die Südkoreaner ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Gaming
Wie gewohnt geht es im Juli in Sachen Games deutlich gemütlicher zu, als im Frühjahr oder Herbst. Doch auch in den kommenden Wochen erscheinen einige vielversprechende Titel - so ...mehr
Highlights
2019 ist Android 9.0 das Maß aller Dinge. Wir zeigen Ihnen, welche Geräte in absehbarer Zeit Updates erhalten.mehr
Wenn Unbekannte Sie auf dem Smartphone anrufen, können Sie die Nummer zurückverfolgen. So finden Sie heraus, wer Sie angerufen hat. Dieses Verfahren heißt Rückwärtssuche.mehr
Anzeige