Facebook verliert deutlich an Popularität unter den Teenagern

Beim Online-Netzwerk Facebook gibt es eine neue Datenpanne: Wie
das Unternehmen am Donnerstag einräumte, wurden durch einen
Software-Fehler vorübergehend private Mitteilungen öffentlich
sichtbar. Betroffen waren rund 14 Millionen Nutzer.
Bild 1 von 1

Beim Online-Netzwerk Facebook gibt es eine neue Datenpanne: Wie das Unternehmen am Donnerstag einräumte, wurden durch einen Software-Fehler vorübergehend private Mitteilungen öffentlich sichtbar. Betroffen waren rund 14 Millionen Nutzer.

 © Oli SCARFF - AFP/Archiv
31.05.2018 - 16:37 Uhr

Facebook hat wachsende Probleme, junge Nutzer für sein Online-Netzwerk zu gewinnen. Die Zahl der Facebook-Nutzer im Alter zwischen 13 und 17 Jahren ging in den USA in den vergangenen Jahren deutlich zurück, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center ergab. Demnach sind nur noch 51 Prozent der 13- bis 17-Jährigen mit diesem Netzwerk verbunden.

Facebook fiel demnach in dieser Altersgruppe hinter andere Dienste zurück, die auf das Teilen von Fotos und Videos spezialisiert sind. 85 Prozent nutzen der Studie zufolge YouTube, 72 Prozent Instagram und 69 Prozent Snapchat. In einer früheren Pew-Umfrage von 2014/15 hatte die Facebook-Plattform das Feld noch klar angeführt: Damals wurde das Netzwerk noch von 71 Prozent der Teenager genutzt.

Die Nutzung der Online-Netzwerke durch die Teenager sei heute "ziemlich anders" als noch vor drei Jahren, sagte die Chefautorin der Studie, Monica Anderson. Damals habe sich die Nutzung von Online-Netzwerken durch diese Altersgruppe noch hauptsächlich um Facebook gedreht. Neu ist der Befragung zufolge, dass die Teenager stärker als früher verschiedene Plattformen parallel nutzen.

Eine gute Nachricht für Facebook ist immerhin die hohe Popularität von Instagram unter den Teenagern - der Bilderdienst gehört zum Facebook-Konzern. Allerdings ergab eine im März veröffentlichte Studie der Marktforschungsgruppe eMarketer, dass sich die sehr jungen Nutzer schneller bei Snapchat als bei Instagram anmelden.

Facebook werde in diesem Jahr in den USA zwei Millionen Nutzer im Alter unter 24 Jahren verlieren, prognostizierte eMarketer. Der Schwund werde indessen durch eine steigende Zahl älterer Nutzer ausgeglichen.

Quelle: 2018 AFP
Top-Themen
Fast täglich muss der Smartphone-Akku geladen werden. Über Nacht sollte er nicht geladen werden, da durch die lange ...mehr
Wer den Datenmüll auf seinem Smartphone beseitigen möchte, der benötigt die passende App dafür. Wir stellen die besten ...mehr
Brasiliens Superstar Neymar hat sich für die WM in Russland eine neue Frisur zugelegt. Doch im Netz stößt sein neuer ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige