Große Mehrheit in Umfrage gegen Digital-Ticket der Bahn

Bahn-Chef Richard Lutz hat unlängst angekündigt, mittelfristig
den klassischen Fahrschein auf Papier durch digitale Tickets auf
dem Smartphone zu ersetzen. Bei den Bürgern kommt das laut einer
Umfrage nicht gut an.
Bild 1 von 1

Bahn-Chef Richard Lutz hat unlängst angekündigt, mittelfristig den klassischen Fahrschein auf Papier durch digitale Tickets auf dem Smartphone zu ersetzen. Bei den Bürgern kommt das laut einer Umfrage nicht gut an.

 © Armin Weigel - dpa/AFP/Archiv
19.05.2017 - 07:40 Uhr

Die Bürger halten bislang nicht viel von den Plänen der Bahn zum Ersatz traditioneller Fahrkarten durch Digital-Tickets auf dem Smartphone. In einer Emnid-Umfrage für den "Focus", die am Freitag veröffentlicht wurde, sprachen sich 68 Prozent gegen die Neuerung aus. Nur 27 Prozent waren dafür. Besonders ablehnend äußerten sich Frauen. Sie wollten zu 73 Prozent bei der bekannten Bahnfahrkarte bleiben.

Bahn-Chef Richard Lutz hatte am Wochenende angekündigt, mittelfristig den klassischen Fahrschein auf Papier durch digitale Tickets auf dem Smartphone zu ersetzen. Emnid befragte für die Erhebung insgesamt 1004 Bürger.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Siri - so nennt sich der intelligente Assistent in Apples iPhone. Siri steht dem Nutzer mit Rat und Tat zur Seite und ...mehr
Firmen und Behörden sind im Internet neugierig und verfolgen Ihre Spuren begierig. Wenn Sie das nicht mehr länger ...mehr
Es ist nicht nötig im Browsergame Forge of Empires Cheats zu verwenden. Wir verraten Profi-Tipps zum Bauen, ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige