Hendricks fordert intelligente Ampeln und Mülltonnen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) macht sich für
intelligente Ampeln und Mülltonnen stark. "Heute richtet sich der
Verkehr nach den Ampeln, aber es ist doch viel schlauer, wenn sich
Ampeln nach dem Verkehr richten", sagte sie.
Bild 1 von 1

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) macht sich für intelligente Ampeln und Mülltonnen stark. "Heute richtet sich der Verkehr nach den Ampeln, aber es ist doch viel schlauer, wenn sich Ampeln nach dem Verkehr richten", sagte sie.

 © Jens Büttner - ZB/dpa/picture-alliance
13.06.2017 - 08:24 Uhr

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) macht sich für intelligente Ampeln und Mülltonnen stark. "Heute richtet sich der Verkehr nach den Ampeln, aber es ist doch viel schlauer, wenn sich Ampeln nach dem Verkehr richten", sagte sie der "Passauer Neuen Presse" vom Dienstag. Das bedeute dann auch "weniger Warten, weniger Staus, weniger Lärm, weniger Umweltbelastung", fuhr die Ministerin fort.

Gleiches gelte für das Abfallsystem von Städten. Eine "mitdenkende Mülltonne", die nicht mehr nach einem festen Rhythmus geleert werde, sondern der Müllabfuhr melde, wenn sie voll sei, spare "Zeit und Geld", sagte Hendricks der Zeitung. Insgesamt spiele die Digitalisierung mittlerweile eine "wichtige Rolle bei der Stadtentwicklung". Hendricks' Ministerium wollte dem Bericht zufolge am Dienstag Handlungsempfehlungen für die Digitalisierung von Städten präsentieren.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Siri - so nennt sich der intelligente Assistent in Apples iPhone. Siri steht dem Nutzer mit Rat und Tat zur Seite und ...mehr
Bei Facebook wimmelt es nur so vor skurrilen Charakteren. Jeder wird mindestens einen seltsamen Freund dort haben. Wir ...mehr
Wir verlassen uns gern auf sie, aber allzu oft sind die Online-Bewertungen von Produkten gefälscht. Mit diesen 12 ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige