Privates Raumfahrtunternehmen in China testet erste Rakete

In China hat zum ersten Mal ein privates Raumfahrtunternehmen
eine Rakete ins All geschossen.
Bild 1 von 1

In China hat zum ersten Mal ein privates Raumfahrtunternehmen eine Rakete ins All geschossen.

 © - - OneSpace/AFP
17.05.2018 - 11:53 Uhr

In China hat zum ersten Mal ein privates Raumfahrtunternehmen eine Rakete ins All geschossen. Das Pekinger Startup OneSpace startete die neun Meter lange Rakete "Chongqing Liangjiang Star" am Donnerstag von einem Testgelände im Nordwesten des Landes, wie das Unternehmen mitteilte. Die Rakete erreichte demnach eine Höhe von 273 Kilometern und fiel dann zurück auf die Erde.

OneSpace ist eins von mehreren dutzend privaten Raumfahrtunternehmen in China, die den großen US-Konkurrenten wie SpaceX und Blue Origin Konkurrenz machen wollen. Getestet wurde ein Modell der Raketenserie OS-X. OneSpace will bis 2020 insgesamt 20 Raketen der Serie bauen, die hundert Kilogramm schwere Ladungen in eine Höhe von 800 Kilometern über der Erde bringen sollen, wie ein Unternehmenssprecher mitteilte.

OneSpace arbeitet zudem an Raketen vom Typ OS-M, die kleine Satelliten in eine Erdumlaufbahn bringen sollen. Sogenannte Mikrosatelliten sind teilweise nicht größer als ein Schuhkarton und werden etwa zur Wetterbeobachtung oder nach Naturkatastrophen eingesetzt.

Das chinesische Raumfahrtprogramm wurde lange von staatlichen Forschungseinrichtungen und dem Militär dominiert. Erst seit 2014 dürfen auch Privatunternehmen Raketen entwickeln und starten.

Um gegenüber den USA, Europa und Russland aufzuholen, steckt die Volksrepublik Milliarden in ihr Raumfahrtprogramm. Ziel ist es, bis zum Jahr 2022 eine eigene bemannte Raumstation aufzubauen - in dem Jahr endet die Mission der Internationalen Raumstation (ISS). China will zudem etwa 2020 ein Raumschiff zum Mars schicken und einen Taikonauten zum Mond bringen.

Quelle: 2018 AFP
Top-Themen
Ein gelungenes Aktfoto schießt sich nicht von selbst, sondern es bedarf einer genauen Vorbereitung. Ein Profi-Fotograf ...mehr
Bisher kennen vorwiegend Fußballfans den Namen Emre Mor. Das könnte sich ändern - aber aus keinem erfreulichen Grund ...mehr
Jedes Betriebssystem hat seine Schwachstellen, auch das neuste Windows 10. Einige typische Fehler haben wir für Sie ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Gaming
Wie gewohnt geht es im Juli in Sachen Games deutlich gemütlicher zu, als im Frühjahr oder Herbst. Doch auch in den kommenden Wochen erscheinen einige vielversprechende Titel - so ...mehr
Highlights
Fast täglich muss der Smartphone-Akku geladen werden. Über Nacht sollte er nicht geladen werden, da durch die lange Ladezeit die Akkuleistung beeinträchtigt wird. Am Tag fehlt ...mehr
Was für eine unfassbare Schmach für das DFB-Team bei der WM. Nach der Peinlich-Pleite gegen Südkorea und dem daraus resultierenden Aus in der Vorrunde überschlagen sich natürlich ...mehr
Anzeige