Surfen über den Wolken künftig auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen

Passagiere der Lufthansa und von Austrian Airlines können
künftig auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen in Europa E-Mails
schreiben, online einkaufen oder Videos streamen. Bislang ging dies
nur auf Langstreckenflügen.
Bild 1 von 1

Passagiere der Lufthansa und von Austrian Airlines können künftig auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen in Europa E-Mails schreiben, online einkaufen oder Videos streamen. Bislang ging dies nur auf Langstreckenflügen.

 © Frank Rumpenhorst - dpa/AFP
10.01.2017 - 18:17 Uhr

Surfen auch über den Wolken: Passagiere der Lufthansa und von Austrian Airlines können künftig auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen in Europa E-Mails schreiben, online einkaufen oder Videos streamen. Zusammen mit der Telekom und dem Technologieunternehmen Inmarsat beginnen die beiden Fluggesellschaften eine mehrwöchige und zunächst kostenlose Testphase in zehn Airbus-Maschinen der A320-Familie, wie die Unternehmen am Dienstag mitteilten.

Noch im Laufe des ersten Quartals soll die Zahl der mit einem Internetzugang ausgestatteten Lufthansa-Flugzeuge dann auf rund 20 steigen. Bis voraussichtlich Mitte nächsten Jahres soll die gesamte A320-Flotte der Kranich-Linie mit der Technologie ausgestattet werden. Auch die Lufthansa-Billigtochter Eurowings will ihre Flugzeuge mit Internet ausstatten und bis zum kommenden Sommer insgesamt 69 Eurowings-Flieger entsprechend ausrüsten.

Für den Internetzugang über Wlan können die eigenen Geräte genutzt werden. Die Preise sollen je nach Nutzung gestaffelt sein, die einfache Nutzung von Nachrichtendiensten wie E-Mail, WhatsApp oder iMessage ist mit drei Euro pro Flugstrecke am günstigsten, für das Surfen und das Streamen von Videos wird es mit sieben oder zwölf Euro teurer. Den Unternehmen zufolge basiert das Internetangebot der Lufthansa-Group auf der neuesten Breitband-Satelliten-Technologie.

Auf ihren Interkontinentalflügen bietet die Lufthansa bereits seit Ende 2010 einen Breitband-Internetzugang an.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Diese Masche ist gar nicht geil: Eine halbnackte Dame versucht Männer via Videochat zu sexuellen Handlungen aufzufordern.mehr
Ab sofort ist es mit Google Home möglich, Serien, Filme und Shows von ProSieben und Maxdome per Sprachkommando zu steuern.mehr
Sicherheitsexperten haben vor gefälschten Smartphone-Apps mit integrierter Schadsoftware gewarnt. Betroffen seien ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top Bildershows
1
Keine Folge verpassen
Immer und überall Serien und Filme genießen? Dank Smartphone, Tablet und Co.mehr
3
Zum Welt-Emoji-Tag
Was wären Chat-Nachrichten ohne die kleinen, bunten Emojis? Weniger unterhaltsam!mehr
4
Superhelden und Unruhestifter
Auf der E3 2017 präsentierten die Hersteller wieder zahlreiche Games mit ...mehr
Anzeige