YouTube will neue kostenpflichtige Mitgliedschaften einführen

Zur Stärkung der Schöpfer von Videoinhalten will das Portal
YouTube neue kostenpflichtige Mitgliedschaften einführen.
Bild 1 von 1

Zur Stärkung der Schöpfer von Videoinhalten will das Portal YouTube neue kostenpflichtige Mitgliedschaften einführen.

 © NICOLAS ASFOURI - AFP/Archiv
22.06.2018 - 08:09 Uhr

Zur Stärkung der Schöpfer von Videoinhalten will das Portal YouTube neue kostenpflichtige Mitgliedschaften einführen. Derzeit komme der Großteil des Geldes aus Werbeeinnahmen und das werde auch das Hauptaugenmerk bleiben, sagte der YouTube-Produktverantwortliche Neal Mohan am Donnerstag (Ortszeit). Jedoch solle darüber auch hinaus auch geschaut werden, welche Geldquellen für die Urheber der Videos geschaffen werden könnten, hieß es bei der Google-Tochter.

YouTube kündigte Mitgliedschaften für Kanäle mit über 100.000 Abonnenten an, die 4,99 Dollar (knapp 4,30 Euro) pro Monat kosten sollen. Im Gegenzug sollen Nutzer dafür exklusives Videomaterial zu sehen bekommen, darunter auch Livestream-Angebote. Den Anbietern soll es dabei außerdem ermöglicht werden, direkt auf ihren Kanälen ihre Werbeprodukte zu verkaufen.

YouTube gibt einen Teil seiner Einnahmen an die Produzenten der Inhalte weiter, es gibt aber immer wieder Kritik an deren geringer Höhe. Das Portal sieht sich wachsender Konkurrenz durch andere Plattformen mit Videoinhalten ausgesetzt. Erst am Mittwoch hatte der Bilderdienst Instagram, eine Facebook-Tochter, eine neue Funktion angekündigt, mit der Videos von bis zu einer Stunde Länge geteilt werden können.

Quelle: 2018 AFP
Top-Themen
Haben Sie eine FRITZ!Box, lohnt sich eventuell die Anschaffung eines FRITZ!Fon. Wir zeigen Ihnen, warum diese ...mehr
Das Wetter erfahren Sie heute am schnellsten via App. Welche Programme hierfür am besten geeignet sind, zeigt unser ...mehr
Bei WhatsApp verbreitet sich derzeit eine Nachricht zu einem vermeintlichen Gewinnspiel von Jägermeister. Dabei ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige