Geheim-Tools a la James Bond

Geheime Microsoft-Tools
Bild 1 von 12

Geheime Microsoft-Tools

Unerkannt durchs Netz schleichen, Geheiminformationen verschlüsseln und Nachrichten kodiert durchs Web schicken - schlüpfen Sie in die Rolle von James Bond und werden Sie zum Netzagenten. Wir haben jede Menge kostenlose Tools für Sie zusammengestellt, die Ihren Computer in eine MI-6-Zentrale verwandeln.

"Mein Name ist Bond, James Bond" - treten Sie in die Fußstapfen des smarten britischen Geheimagenten und verwandeln Sie über clevere Freeware Ihren Rechner in die MI-6-Zentrale. Egal, ob Sie anonym durchs Netz surfen möchten, Datenpaket sowie Mails verschlüsselt durch das World Wide Web verschicken wollen oder vorhaben, Surfspuren weitgehend zu verwischen - wir zeigen Ihnen Gratis-Tools, auf die selbst 007 nicht verzichten kann.

Sichern Sie zudem Ihre privaten Daten per Kennwort auf Ihrer Festplatte und machen Sie Schnüfflern, die versuchen Ihre Chat-Botschaften abzufangen, das Leben schwer.

Durch die stetig steigende Gefahr an Datenmissbrauch und die zunehmende Anzahl an Web-Spionen sollten Sie heutzutage auf der Hut sein . Seien Sie gewappnet und rüsten Sie Ihren PC mit den wichtigen Sicherheits-Tools aus.

Quelle: In Zusammenarbeit mit http://www.pcwelt.de
Kommentare
Top-Themen
Auf betrügerische Anrufe von vermeintlichen Service-Mitarbeitern fällt einer aktuellen Studie von Microsoft ...mehr
Tech-Milliardär Elon Musk ist auch nach dem Chaos um Teslas zwischenzeitlich geplanten Börsenrückzug und dem folgenden ...mehr
Die EU-Kommission hat im Sommer Googles bisheriges Geschäftsmodell beim Mobil-System Android durchkreuzt. Der Konzern ...mehr
Anzeige
Anzeige
Gaming
Wie gewohnt geht es im Juli in Sachen Games deutlich gemütlicher zu, als im Frühjahr oder Herbst. Doch auch in den kommenden Wochen erscheinen einige vielversprechende Titel - so ...mehr
Highlights
Apple hat eine weitere Neuheiten-Präsentation angekündigt, von der ein neues Modell des iPad-Tablets sowie ein Macbook-Laptop erwartet werden.mehr
Der vor zwei Wochen bekanntgewordene Hacker-Angriff auf Facebook war kleiner, aber zugleich auch unangenehmer als zunächst bekannt wurde. Zwar waren 30 und nicht 50 Millionen ...mehr
Anzeige