Private Google-Maps-Dateien löschen, so geht’s

Private Google-Maps-Dateien löschen, so geht’s
Bild 1 von 26

Private Google-Maps-Dateien löschen, so geht’s

© Google

Wenn Sie bei Google angemeldet sind, werden alle Sucheingaben und weitere Aktivitäten von dem Internetkonzern gespeichert. So finden Sie heraus, was man über Sie weiß.

Wenn Sie ein Android-Gerät nutzen, begeben Sie sich zum Hauptmenü der Google-Maps-App und tippen dann auf Einstellungen. Wählen Sie danach Google-Maps-Verlauf aus. Eventuell müssen Sie dazu etwas herunterscrollen. Als Nutzer von iOS müssen Sie auf das Zahnradsymbol im Hauptmenü tippen und unter "Kontoeinstellungen" den Menüpunkt "Google-Maps-Verlauf" auswählen. Am Computer müssen Sie die Website von Google-Maps im Browser aufrufen, das Hauptmenü öffnen und auf "Verlauf" klicken.

Wenn Sie jetzt einen der angezeigten Einträge entfernen möchten, müssen Sie auf das Symbol mit den drei Pünktchen tippen oder klicken und "Löschen" wählen. Wenn Sie möchten, dann können Sie auch sämtliche Einträge innerhalb eines bestimmten Zeitraums löschen. An Ihrem Mobilgerät müssen Sie hierzu das im Suchdialog platzierte Symbol mit den drei Pünktchen antippen und den Menüpunkt "Aktivitäten löschen nach" auswählen. Unter "Nach Datum löschen" gehen Sie dann auf "Heute" und wählen dann den gewünschten Zeitraum aus. Wenn Sie auf "Gesamt bisher" tippen, werden sämtliche Aktivitäten gelöscht. Hierzu müssen Sie aber erst noch auf "Löschen" tippen und die Auswahl bestätigen.

Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
Die automatische Worterkennung bei WhatsApp und Co. ist eigentlich sehr hilfreich. Doch manchmal schießt das System ...mehr
Ikea nimmt das neue iPhone 11 Pro auf die Schippe und vergleicht es mit einer Herdplatte - ein gelungener ...mehr
Das umstrittene AfD-Meldeportal Neutrale Schule ist in Mecklenburg-Vorpommern verboten worden. Die dort ...mehr
Anzeige