Welcher Internet-Provider bietet in Deutschland das höchste Tempo?

Welcher Internet-Provider bietet in Deutschland das höchste
Tempo?
Bild 1 von 6

Welcher Internet-Provider bietet in Deutschland das höchste Tempo?

© IDG

Laut der vom Internet-Dienst nPerf im 1. Halbjahr 2019 durchgeführten Untersuchung bietet Unitymedia in Deutschland die beste Performance beim Surfen.

Der Name nPerf dürfte vor allem Geschwindigkeitsfetischisten beim Internetsurfing ein Begriff sein. Das französische Unternehmen bietet über seine App und die eigene Webseite Interessenten die Möglichkeit, die Performance des eigenen Internetanschlusses zu ermitteln. Die Ergebnisse veröffentlicht nPerf regelmäßig.

Die aktuellsten Resultate stammen aus dem 1. Halbjahr 2019 und basieren auf immerhin 1,4 Millionen Tests von "festen Internet-Verbindungen" der fünf größten in der Bundesrepublik tätigen Provider Deutsche Telekom, 1&1, O2, Unitymedia und Vodafone.

Das sogenannte nPerf-Barometer berücksichtigt mit der Download-Geschwindigkeit, der Upload-Geschwindigkeit sowie der Latenz drei Faktoren, die der Internet-Dienst abschließend zur sogenannten "nPerf Punktzahl" verdichtet. Hier gilt: je höher, umso besser.

Unitymedia vorne, O2 ganz hinten

Gesamtsieger ist Unitymedia mit einer Gesamtpunktzahl von 117.495. Dahinter folgen Vodafone sowie 1&1 mit 104.921 und 101.448 Zählern. Schon etwas abgeschlagen ist die Deutsche Telekom mit 96.430 Punkten und das klare Schlusslicht ist O2 mit nur 83.848 Zählern.

Entscheidend für den Gesamtsieg von Unitymedia ist vor allem die schnellste Download-Geschwindigkeit von durchschnittlich 86,15 Mbit/s und die geringste Latenz - die vor allem Gamer erfreuen wird - von nur 23,72 ms. In der Teildisziplin Download-Geschwindigkeit reicht es mit 8,18 Mbit/s zwar nur zu Platz vier. Dennoch triumphiert der Sieger der letzten Untersuchung auch dieses Mal.

Der Zweitplatzierte Vodafone ist zwar in keiner Kategorie ganz vorne dabei, leistet sich aber auch keine Schnitzer, wobei besonders die zweitschnellste Download-Geschwindigkeit im Test von 57,23 Mbit/s im Test positiv heraussticht. Zusammen mit der soliden Upload-Geschwindigkeit von 8,88 Mbit/s klettert Vodafone im Vergleich zum letzten Test einen Platz nach oben. Damit tauscht der Anbieter den Platz mit 1&1. Der Provider bietet mit 12,29 Mbit/s zwar das höchste Tempo beim Upload, rangiert mit einer Download-Geschwindigkeit von 36,20 Mbit/s und einer Latenz von 31,58 ms aber nur im Mittelfeld.

Erst auf Platz vier kommt die Deutsche Telekom. Positiv sticht hier nur die zweitschnellste Upload-Geschwindigkeit von 10,08 Mbit/s heraus. Download-Geschwindigkeit (29,71 Mbit/s) und Latenz (31,19 ms) sind für eine bessere Platzierung einfach zu niedrig. Letzter ist O2, da der Provider sowohl bei Download-Geschwindigkeit (22,64 Mbit/s) und Upload-Geschwindigkeit (6,19 Mbit/s) als auch bei der Latenz (41,11 ms) die schlechtesten Werte bietet.

Telekom leidet unter alten DSL-Leitungen

Auf den ersten Blick wirkt das schlechte Abschneiden des Marktführers Deutsche Telekom - der in der Bundesrepublik einen Marktanteil von 46 Prozent hat, während Vodafone nur auf 28,4, Unitymedia lediglich auf 12,4 Prozent und O2 sowie 1&1 nur auf 6,7 bzw. 6,5 Prozent kommen - etwas überraschend. Verantwortlich dürfte dafür aber der hohe Anteil von Telekom-Kunden mit alten DSL-Leitungen im ländlichen Raum sein.

Überhaupt sind die Resultate nur begrenzt für die Auswahl eines Providers aussagekräftig. Schließlich haben nur Nutzer des Dienstes nPerf am Test teilgenommen. Zudem flossen relevante Faktoren wie Netzabdeckung, Preis und Service nicht in das Ergebnis ein.

Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
Gleich, ob Verlust oder Diebstahl – wenn Sie feststellen, dass Ihre Kreditkarte oder Girocard (EC-Karte) weg ist, ...mehr
Trolle, Ahnungslose und Witzbolde: Wir zeigen die kuriosesten Anzeigen und Chatverläufe bei ebay Kleinanzeigenmehr
Sie möchten noch mehr aus Ihrer iPhone-Kamera herausholen? Kein Problem. Schon wenige schnelle Einstellungen oder ...mehr
Anzeige