Ganz einfach: So verschlüsseln Sie Ihre wichtigen Daten

Ganz einfach: So verschlüsseln Sie Ihre wichtigen Daten
Wir stellen Werkzeuge und Tricks vor, mit denen Sie Ihre wichtigsten Daten ganz einfach vor unerlaubten Zugriff schützen können.
Bild 1 von 43

Ganz einfach: So verschlüsseln Sie Ihre wichtigen Daten

Wir stellen Werkzeuge und Tricks vor, mit denen Sie Ihre wichtigsten Daten ganz einfach vor unerlaubten Zugriff schützen können.

© iStockphoto.com/Bedrin-Alexander

Angesichts zahlreicher Hackerangriffe und Überwachungsskandale ist eine Verschlüsselung vertraulicher Daten wichtiger denn je. Wir zeigen, wie es einfach geht.

Auf so gut wie jedem PC liegen vertrauliche oder einfach nur persönliche Dateien, die nicht in fremde Hände gelangen sollten.Damit diese auch im Ernstfall bei einem Diebstahl durch Hacker oder Diebe gut geschützt sind, zeigen wir, wie eine Verschlüsselung mit einfachen Mitteln zu bewerkstelligen ist. Dazu dienen One-Click-Tools auf Festplatte und USB-Stick, aber auch Datentresore.

Wenn private Daten in falsche Hände geraten, ist das meist recht ärgerlich. Bei Passwörtern und Homebanking-Zugangsdaten kann es sogar sehr teuer werden. Noch kritischer ist der Fall, wenn auf dem Rechner Daten aus der Firma liegen - bekommt ein Hacker diese in die Finger, kann die berufliche und die finanzielle Existenz auf der Kippe stehen.

Truecrypt gegen Datendiebe

Auf einem ungesicherten Rechner liegen alle Dateien ungesichert und im Klartext herum und lassen sich von Hackern problemlos auslesen. Anders ist es, wenn die Daten zuvor verschlüsselt wurden.Das geht besonders einfach und zudem kostenlos mit dem Open-Source-Programm TrueCrypt. Dieses erzeugt eines oder mehrere virtuelle Laufwerke mit eigenen Laufwerksbuchstaben. Diese Laufwerke sind in Wirklichkeit verschlüsselte Container, in die Sie Ihre Daten wie in einen Tresor legen können. Zugang zum Laufwerk erhalten Sie erst nach Eingabe eines von Ihnen festgelegten (und möglichst sicheren) Passworts.Speichern Sie Daten auf den Truecrypt-Laufwerken, werden diese vom Programm automatisch verschlüsselt. Entschlüsselt wird beim Öffnender Datei - das trickst auch Programme aus, die den Ladevorgang überwachen.

Die Dateien sind auf der Festplatte sicher verschlüsselt. Beim Einrichten und Verwalten der gesicherten Krypto-Laufwerke unterstützt Sie ein Assistent, der Sie auch zwischen verschiedenen Verschlüsselungstechniken wählen lässt. Bei Truecrypt stehen beispielsweise die Algorithmen AES Blowfish, Twofish, Cast 5,Serpent sowie Tripe DES zur Wahl. Eine noch höhere Sicherheit erreichen Sie, wenn Sie die Kryptoverfahren kaskadieren, also mehr als eine Verschlüsselung einsetzen.

Truecrypt bietet zudem ein eigenes Dateisystemkonzept für die virtuellen Laufwerke. Dieses sorgt dafür, dass ein Angreifer nichts von der Existenz verschlüsselter Dateien mitbekommt, selbst wenn er die Container-Datei mit einem Diskeditor untersucht. Truecrypt verteilt zu diesem Zweck Zufallszahlen über den gesamten Container,auch über freie Bereiche, die keine Daten enthalten.

Dateien via Explorer-Kontextmenü verschlüsseltspeichern

Wenn vertrauliche Dateien sicher transportiert werden sollen,bietet sich die Freeware Axcrypt an. Dieses Tool bindet sich vollständig in den Windows-Explorer ein und sorgt auf Knopfdruck für eine Verschlüsselung der Dateien. Dafür reicht es, mit der rechten Maustaste auf die zu sichernde Datei zu klicken und"Axcrypt - Verschlüsseln" zu wählen. Nun müssen Sie zweimal das Passwort, mit dem die Datei gesichert werden soll, eingeben.Verschlüsselt wird mit dem AES-128-Algorithmus, der sich bei ausreichend langen (mindestens 10 Zeichen) und komplexen(Sonderzeichen, Buchstaben, Zahlen) Passwörtern als fast unknackbar erwiesen hat. Die Datei wird nach der Verschlüsselung gegen eine Version mit der Endung AXX ersetzt, kann aber beliebig umbenannt werden. Eine Entschlüsselung stellt auch den Originalnamen wieder her. Um die Datei wieder zu entschlüsseln, muss die Datei nur doppelt angeklickt werden, nach der Eingabe des Passwortes ist das Original wieder verfügbar.

Android verschlüsseln

Das Sperrmuster des Android-Homescreens ist zwar ein erster Versuch der Smartphonesicherheit, gilt aber allgemein als recht unsicher. Deutlich sicherer ist eine Verschlüsselung des Android-Dateisystems. Nutzen Sie beispielsweise ein Samsung Galaxy S4, gehen Sie in den Systemeinstellungen in den Reiter "Optionen"und dort in den Menüpunkt "Sicherheit". Der Listeneintrag "Gerätverschlüsseln" bietet nun die gewünschte Verschlüsselung. Lesen Sie in den Hinweistexten, ob alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Anschließend können Sie sowohl den internen Handyspeicher als auch den Inhalt der eingelegten Micro-SD-Karte verschlüsseln. Beider Geräteverschlüsselung werden alle Konten, Einstellungen sowie Apps und alle anderen Dateien verschlüsselt und müssen bei jedem Hochfahren des Smartphones durch Eingabe einer PIN oder eines Passwortes entschlüsselt werden.

Antivirus: Diese Bonus-Programme sichern Ihren Computer
1 von 7

Zusatznutzen durch Windows Professional

Die EFS-Verschlüsselung der Pro-Versionen von Windows schützt lokale Dateien. Der Hauptnutzer kann die Daten normal nutzen, alle weiteren Systemnutzer können die Dateien nicht öffnen. So lassen sich auch USB-Sticks per Bitlocker sichern - aber nur in den Pro-Versionen von Windows. Ist eine solche Version installiert,lässt sich im Kontextmenü der Festplatte der Punkt "Bitlocker aktivieren" anwählen. Verschlüsselte Laufwerke erfordern die Eingabe eines Passwortes, ansonsten ist die Partition nicht lesbar- auch nicht für Angreifer, die via Boot-CD auf den Rechner gelangen wollen!

Kommentare
Top-Themen
Altersbedingt entdecken Sie an Ihrem Notebook immer mehr Gebrauchsspuren – vom Innenleben ganz zu schweigen? Wir ...mehr
Die Auktion von 5G-Mobilfunkblöcken will kein Ende nehmen: Seit Mitte März liefern sich vier Telekommunikationsfirmen ...mehr
Das neue Samsung Galaxy Fold sollte eigentlich im Mai in Deutschland in den Handel kommen, doch die Südkoreaner ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Gaming
Wie gewohnt geht es im Juli in Sachen Games deutlich gemütlicher zu, als im Frühjahr oder Herbst. Doch auch in den kommenden Wochen erscheinen einige vielversprechende Titel - so ...mehr
Highlights
Die Manipulation von Fotos ist so alt wie die Fotografie selbst. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten!mehr
Emojis sind aus der modernen Kommunikation gar nicht mehr wegzudenken. Inzwischen gibt es für fast jede Lebenslage das richtige Symbol. Wie in jedem Jahr kommen auch 2019 ...mehr
Anzeige