Aktuelles Thema

Android

Sortieren nach
... 2 3 4 5 6 ... 70
Wertvolle Tipps für Ihre Google-Apps
09.05.2017
Google ist bekannt für seine Vielzahl an Apps. Wir zeigen Ihnen die besten Tricks für Google Maps, Google Gmail und viele andere Apps des Unternehmens. mehr »
Mit dem Smartphone schlemmen
06.05.2017
Der 6. Mai ist eigentlich genau der richtige Tag für alle Foodies. Mit diesen Apps genießen Sie den "Internationalen Anti-Diät-Tag". mehr »
"Lass deine Beine mal zu"
27.04.2017
Da zieht er wieder auf, der nächste Shitstorm für Sarah Lombardi - nachdem sie in ihrer App das erste Liebes-Selfie mit Michal gepostet hat. mehr »
Internetkonzern lässt künftig alternative Suchmaschine in Android-Smartphones zu
17.04.2017
Der Internetkonzern Google hat sich in einem Kartellstreit in Russland um die Voreinstellung von Android-Smartphones zu einer Millionenzahlung bereit erklärt. Laut einer am Montag erzielten Einigung mit der russischen Kartellbehörde FAS zahlt der US-Konzern eine Strafe von umgerechnet mehr als sieben Millionen Euro. Außerdem verpflichtet sich Google, Geräte mit seiner Android-Software für andere Suchmaschinendienste zu öffnen. mehr »
Passwort-Safe: Diese Android-Apps verwalten Ihre Zugänge
11.04.2017
PINs, Kontonamen und Passwörter: Wir zeigen Ihnen die besten Apps, die Ihnen helfen, den Überblick zu behalten! mehr »
Aufräumen und Ausmisten
05.04.2017
Was gibt es alles zu erledigen? Wo soll man beginnen? Wohin mit den alten Sachen? Der Frühjahrsputz steht ins Haus und folgende Apps helfen dabei, genau solche Fragen zu klären. mehr »
Mastercard seit Mittwoch in der App integriert
05.04.2017
Hunderttausende Kunden der Deutschen Bank können seit Mittwoch per Smartphone mit Kreditkarte zahlen. Nötig seien dafür ein Android-Gerät mit der sogenannten Near-Field-Communication-Technologie (NFC) und eine Mastercard, teilte das größte deutsche Kreditinstitut am Mittwoch in Frankfurt am Main mit. Die Kreditkarte werde den Kunden nun automatisch in der bankeigenen App angezeigt. Dort könne die mobile Bezahlfunktion freigeschaltet und genutzt werden. mehr »
US-Präsident benutzt auch neues Smartphone zum Twittern
31.03.2017
Das neue iPhone von US-Präsident Donald Trump ist nach Einschätzung von Experten nicht vor Hacker-Angriffen geschützt. "Ich kann garantieren, dass die Russen und die Chinesen versuchen werden, eine Attacke zu starten", sagte John Dickson, ehemaliger Verantwortlicher für Cybersicherheit bei der US-Luftwaffe. Die Gefahr, dass ein Smartphone gehackt werde, hänge sehr von der Nutzung des Gerätes ab. Trump ist ein eifriger Nutzer des Kurzmitteilungsdienstes Twitter. mehr »
Nach Kritik zahlreicher Nutzer
16.03.2017
Unzufriedene WhatsApp-Nutzer können aufatmen: Die alte Status-Funktion wird zurückkehren und wieder in den Profileinstellungen integriert. mehr »
Viele Neuerungen vorgestellt
16.03.2017
Der deutsche TV-Streaming-Service Waipu.tv ist vor knapp einem halben Jahr gestartet und will das klassische Fernsehen modernisieren. Dabei helfen bald auch die Rocket Beans. mehr »
Die Fritzbox den eigenen Wünschen anpassen
14.03.2017
Letztlich ist eine auch nur ein Fritzbox mit Linux-Betriebssystem. Deswegen können an ihr individuelle Einstellungen vorgenommen und versteckte Funktionen genutzt werden. Computer mehr »
Zeitung: Daten womöglich aus Rache für verlorenen Job verraten
13.03.2017
Auf der Suche nach dem Leck im Zusammenhang mit den jüngsten Wikileaks-Enthüllungen konzentrieren sich die Ermittlungen einem Bericht zufolge auf ehemalige Vertragspartner des US-Auslandsgeheimdiensts CIA. Wie die US-Zeitung "Wall Street Journal" am Sonntag berichtete, interessierten sich die Ermittler zunächst für ein kleines Software-Unternehmen, das offenbar über die notwendigen Sicherheitsgenehmigungen verfügte und mit der CIA an Hacker-Projekten arbeitete. mehr »
Daten möglicherweise als Vergeltung für verlorenen Job durchgestochen
12.03.2017
Auf der Suche nach dem Leck im Zusammenhang mit den jüngsten Wikileaks-Enthüllungen konzentrieren sich die Ermittlungen einem Bericht zufolge auf ehemalige Vertragspartner des US-Geheimdienstes CIA. Wie die US-Zeitung "Wall Street Journal" am Sonntag berichtete, interessierten sich die Ermittler zunächst für ein kleines Software-Unternehmen, das offenbar über die notwendigen Sicherheitsgenehmigungen verfügte und mit der CIA an Hacker-Projekten arbeitete. mehr »
US-Präsident Trump hält Systeme des Geheimdienstes für "überholt"
09.03.2017
Nach den Wikileaks-Enthüllungen über die Cyberspionage-Technik der CIA gibt es massive Kritik an der Art und Weise, wie sich der US-Auslandsgeheimdienst gegen derartige Informationslecks schützt. US-Präsident Donald Trump bemängelte am Donnerstag, dass die Systeme der CIA "überholt" seien. Wikileaks-Gründer Julian Assange sprach von einer "selbstzerstörerischen Inkompetenz" des Geheimdienstes. mehr »
Sprecher: Wikileaks-Enthüllungen zeigen "überholtes" System
09.03.2017
Die Wikileaks-Enthüllungen über die Spähmethoden der CIA zeigen nach Ansicht von US-Präsident Donald Trump, dass die Technologie des Geheimdienstes nicht hinreichend gegen derartige Informationslecks geschützt ist. Der Präsident meine, dass diese Systeme "überholt" seien und erneuert werden müssten, damit solche Informationen nicht mehr an die Öffentlichkeit durchsickern könnten, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, am Donnerstag in Washington. mehr »
Wikileaks-Gründer will nach Hackerangriffen mit Tech-Firmen zusammenarbeiten
09.03.2017
Wikileaks-Gründer Julian Assange hat dem US-Geheimdienst CIA eine "zerstörerische Inkompetenz" vorgeworfen. Mit Blick auf die jüngsten Enthüllungen der Plattform, wonach die CIA Bürger durch Hackerangriffe auf Smartphones, Fernseher und andere Geräte ausspäht, sprach Assange am Donnerstag in London von einem beispiellosen Fall: "Das ist ein historischer Akt von zerstörerischer Inkompetenz, so ein Arsenal geschaffen zu haben und dann alles an einem Ort gespeichert zu haben". mehr »
Appell nach Wikileaks-Enthüllungen über Cyberangriffe der CIA
09.03.2017
China hat von den USA ein Ende ihrer Hackerangriffe gefordert. China sei "besorgt" über die jüngsten Wikileaks-Enthüllungen über Cyberspionage des US-Geheimdienstes CIA und lehne "jede Form von Cyberattacken ab", sagte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums am Donnerstag in Peking. Die USA sollten "das Abhören von Telefonaten, ihre Videoüberwachung, Spionage und Cyberattacken gegen China und andere Länder stoppen". mehr »
Grüne fordern hartes Vorgehen gegen US-Spione - Experten raten zu Selbstschutz
09.03.2017
Nach den Wikileaks-Enthüllungen zu den Hackerangriffen der CIA auf Smartphones, Fernseher und andere Geräte sieht der Geheimdienst CIA das Leben von US-Bürgern in Gefahr. Derartige Enthüllungen "bringen nicht nur US-Personal und Einsätze in Gefahr, sondern statten unsere Gegner auch mit Werkzeugen und Informationen aus, um uns zu schaden", sagte eine CIA-Sprecherin am Mittwoch in Washington. Deutsche Politiker forderten Konsequenzen. mehr »
Beckedahl: Jeder Bürger "bis zu einem gewissen Punkt mitverantwortlich"
09.03.2017
Nach den Wikileaks-Enthüllungen zu Hackerangriffen der CIA auf Smartphones, Fernseher und andere Geräte hat der Gründer von Netzpolitik.org, Markus Beckedahl, zu digitalem Selbstschutz geraten. Die jüngsten Enthüllungen zeigten umso deutlicher, dass jeder Bürger "bis zu einem gewissen Punkt mitverantwortlich" sei, sagte Beckedahl der "Frankfurter Rundschau" (Donnerstagsausgabe). "Wenn man nicht ständige Sicherheits-Updates einspielt, ist man für solche Hackerangriffe angreifbarer. Durch Selbstschutz kann man das Risiko minimieren." mehr »
Apple und Samsung sagen rasche Sicherheitsüberprüfungen zu
08.03.2017
Die Wikileaks-Enthüllungen zu den Hackerangriffen der CIA auf Smartphones, Fernseher und andere Geräte haben für erhebliche Unruhe in betroffenen High-Tech-Firmen gesorgt. Apple und Samsung erklärten am Mittwoch, sie wollten rasch die Software ihrer Geräte auf eventuell bestehende Sicherheitslücken überprüfen. Die US-Regierung hielt sich unterdessen bedeckt und gab zunächst keine Einschätzung ab. mehr »
Enthüllungsplattform veröffentlicht Datensatz zur US-Cyberspionage
07.03.2017
Eine Hackertruppe des US-Auslandsgeheimdiensts CIA operiert nach Angaben der Enthüllungsplattform Wikileaks vom US-Konsulat in Frankfurt am Main aus. Das Konsulat diene als heimliche Basis der Hacker für Spähaktionen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika, teilte Wikileaks am Dienstag mit. Die Mitarbeiter der Hackerbasis im US-Konsulat sind demnach mit Diplomatenpässen ausgestattet, mit denen sie nach Deutschland einreisen. mehr »
Die 7 besten Android-Apps für animierte Fotos
06.03.2017
Wir zeigen Ihnen, die sieben besten Apps, um kreative Bewegt-Bilder mit Ihrem Smartphone zu erstellen! mehr »
Android-Nutzer aufgepasst!
04.03.2017
Bilder, Videos, Sprachnachrichten und Dokumente sind laut Forschern des Fraunhofer-Instituts nicht ausreichend geschützt. mehr »
Der Facelift-GTI mit 230 PS im ersten Test
01.03.2017
Um magere 10 PS steigt die Leistung des neuen VW Golf VII GTI mit dem Facelift. Oder anders: Der bisherige Performance-Motor steckt nun unter der Haube des Basis-GTI. Daneben bietet VW vor allem digitale Spielzeuge an. mehr »
Senatoren hinterfragen Handy-Nutzung - Auch Fragen zu Beratungen in Restaurant
14.02.2017
US-Präsident Donald Trump sieht sich wegen seiner Nutzung eines möglicherweise nicht ausreichend gegen Spionage-Angriffe geschützten Smartphones mit kritischen Fragen aus dem Senat konfrontiert. Zwei Senatoren der oppositionellen Demokraten verlangten in einem am Dienstag veröffentlichen Brief an die Regierung detaillierte Auskunft über die Handy-Nutzung des Präsidenten. mehr »
Sortieren nach
... 2 3 4 5 6 ... 70