Aktuelles Thema

Bitkom

Sortieren nach
1 2 3 ... 15
Mehr als ein Drittel hat kein Interesse an Verzicht auf digitalen Medien
29.12.2017
Das Smartphone ausgeschaltet lassen, den Laptop zuklappen, die Benachrichtigungen bei Facebook ignorieren - 44 Prozent der Deutschen haben einer Umfrage zufolge schon einmal den bewussten Verzicht auf alle digitalen Medien ausprobiert. Dagegen kommt für 38 Prozent das "digitale Fasten" nicht in Frage, wie aus der am Freitag veröffentlichten Erhebung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hervorgeht. mehr »
Jeder fünfte Deutsche will aber auch Postkartenapp nutzen
28.12.2017
Die meisten Deutschen wollen trotz aller technischen Möglichkeiten Familie und Freunden am Telefon alles Gute für das neue Jahr wünschen. Dies kündigen mehr als drei Viertel (78 Prozent) der Bundesbürger in einer am Donnerstag vom Digitalverband Bitkom veröffentlichten Umfrage an. Jeweils knapp ein Drittel wollen demnach Neujahrsgrüße per E-Mail (32 Prozent) oder über Messenger-Dienste (31 Prozent) verschicken. mehr »
Handy beim Weihnachtsessen tabu
20.12.2017
Die Mehrheit der Deutschen hat für das diesjährige Weihnachtsfest klare Regeln für Smartphones: 68 Prozent der Bundesbürger haben sich für Heiligabend auf eine Handy-Etikette geeinigt, wie der IT-Verband Bitkom am Mittwoch mitteilte. Demnach will gut die Hälfte der Befragten (54 Prozent) das Smartphone immerhin zum gemeinsamen Weihnachtsessen aus der Hand legen, während 33 Prozent angaben, Heiligabend ihre Handys generell für Foto- und Videoaufnahmen nutzen zu wollen. Bei 16 Prozent der Deutschen sind Handys an Weihnachten komplett tabu. mehr »
Branchenverband Bitkom ermahnt Firmen zu klaren Regelungen
18.12.2017
Immer mehr Berufstätige fühlen sich verpflichtet, auch in ihrer Freizeit dienstlich erreichbar zu sein. In einer am Montag veröffentlichten Umfrage für den Branchenverband Bitkom sagten 73 Prozent, sie hätten über die Weihnachtsfeiertage und zwischen den Jahren Urlaub, seien aber trotzdem für Vorgesetzte, Kollegen oder Kunden dienstlich erreichbar. Im vergangenen Jahr hatte der Anteil noch bei 65 Prozent gelegen. mehr »
Branchenverband Bitkom rät zu Sperrbildschirmen und Sicherungskopien
11.12.2017
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Wie der Branchenverband Bitkom am Montag mitteilte, gaben in einer Umfrage 29 Prozent an, Sicherheitsvorfälle wie beispielsweise einen Befall mit Viren und anderen Schadprogrammen oder einen Diebstahl des Handys erlebt zu haben. Zugleich sagen vier von zehn Nutzer, dass sich auf ihrem Smartphone Inhalte befinden, von denen sie auf keinen Fall möchten, dass jemand anderes sie sieht. mehr »
Soziale Medien wichtig bei der Kaufentscheidung
06.12.2017
Das Handy gewinnt beim Einkaufen im Internet deutlich an Bedeutung. Laut einer am Mittwoch vorgestellten Umfrage des Digitalverbands Bitkom kauft mittlerweile fast jeder Zweite auch mit seinem Smartphone ein. Im Jahr 2014 war es nur jeder Fünfte. Außerdem kauften rund zwei Drittel der Nutzer sozialer Medien schon einmal ein Produkt, das sie etwa bei den Netzwerken Facebook oder Instagram gefunden hatten. mehr »
Trotzdem wollen viele Handynutzer Kurznachrichtendienst nicht missen
01.12.2017
Ihre besten Zeiten hat sie hinter sich - und doch wollen viele Handynutzer nicht auf sie verzichten: Vor 25 Jahren, am 3. Dezember 1992, wurde in Großbritannien die erste SMS verschickt. Auf den rasanten Aufstieg folgte zuletzt ein steiler Fall: Im Rekordjahr 2012 wurden in Deutschland noch knapp 60 Milliarden SMS versendet, 2016 waren es weniger als 13 Milliarden. mehr »
Kann man Kundenrezensionen im Internet noch trauen?
30.11.2017
YouTube ist in unserer Gesellschaft eine genauso große und bekannte Erfolgsgeschichte wie Facebook und Google. mehr »
Neben Chancen für neue Therapien birgt "Big Data" auch Risiken
30.11.2017
Angesichts der riesigen Datenmengen im Gesundheitsbereich hat der Deutsche Ethikrat einen neuen Umgang mit solch sensiblen Informationen angemahnt. Die Verknüpfung und Verwertung von Gesundheitsdaten ermögliche "tiefe Einblicke in den aktuellen Gesundheitszustand, die Persönlichkeit sowie den Lebenswandel und erlaubt teilweise sogar Vorhersagen etwa zur Krankheitsentwicklung", heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Stellungnahme des Expertengremiums. mehr »
Unternehmen zur Meldung von Datenklau verpflichtet
23.11.2017
Der US-Fahrdienstvermittler Uber gerät wegen des lange verschwiegenen Datendiebstahls ins Visier der Justiz. Die Generalanwälte der US-Bundesstaaten New York und Connecticut leiteten Ermittlungen ein. Uber hatte zuvor eingeräumt, den Diebstahl von Millionen Kunden- und Fahrerdaten ein Jahr lang verschwiegen zu haben. Das Unternehmen soll den Hackern 100.000 Dollar gezahlt haben, damit sie die Daten löschen. mehr »
Umfrage: Jeder Zweite wünscht sich Forschungsförderung durch Politik
15.11.2017
Die Deutschen sehen in der künstlichen Intelligenz (KI) große Zukunftschancen. Wie aus einer am Mittwoch vom Branchenverband Bitkom in Berlin veröffentlichten Umfrage hervorgeht, halten zwei Drittel (69 Prozent) der Bundesbürger die Technologie für entscheidend, damit deutsche Unternehmen weltweit erfolgreich sind. Jeder Zweite (49 Prozent) wünscht sich demnach außerdem, dass die Politik KI-Forschung in Deutschland massiv fördert. mehr »
Mehr als ein Drittel der Kinder haben Lieblingsstar im Internet
02.11.2017
Sie testen Spielzeug, geben Schminktipps oder zeigen ihre neuesten Klamotten: Youtube-Stars sind bei vielen Kindern und Jugendlichen laut einer Umfrage beliebter als Schauspieler oder Sportler. Für mehr als ein Drittel (36 Prozent) der Zehn- bis 18-Jährigen ist ein Youtuber der absolute Lieblingsstar, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Digitalverbands Bitkom hervorgeht. mehr »
Kontakt halten junge Menschen lieber per Messenger
27.10.2017
Kinder und Jugendliche halten am liebsten per Messenger oder SMS Kontakt. Telefonieren ist out - außer, es handelt sich um wirklich Wichtiges. "Tippen und Texten empfinden gerade Jugendliche heute als einfacher und direkter", erklärte am Freitag Bitkom-Expertin Marie-Teresa Weber. Sei seien dabei unabhängig von der Erreichbarkeit des Kontakts und könnten Textnachrichten auch nebenbei leicht absetzen. mehr »
Bislang keine kriminellen Angriffe über "Krack"-Methode bekannt
17.10.2017
Datenschutz-Experten mahnen wegen einer neu entdeckten Sicherheitslücke in drahtlosen Netzwerken zur Vorsicht. Von der Schwachstelle in der WLAN-Verschlüsselung betroffen seien "alle derzeit aktiven WLAN-fähigen Endgeräte in unterschiedlichen Ausprägungen", warnte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Kriminelle Angriffe über diese Methode sind bislang allerdings nicht bekannt. mehr »
Der Doktor aus dem Smartphone
12.10.2017
Schritte zählen, Herzfrequenz messen, Abnehmtipps geben... Moderne Apps aus dem Mobile-Health-Sektor bieten viele Möglichkeiten, bergen aber auch Gefahren. mehr »
Branchenverband Bitkom fordert bessere Aufklärung von Internetnutzern
10.10.2017
Jeder zweite Internetnutzer ist in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von Cyberkriminalität geworden. Wie der Branchenverband Bitkom am Dienstag mitteilte, berichteten 49 Prozent in einer Befragung, dass sie unter anderem erlebt hätten, dass ihr Computer mit Schadprogrammen infiziert wurde, Zugangsdaten zu Portalen geknackt oder sie bei Online-Käufen betrogen wurden. Mit 43 Prozent war demnach eine Angriff mit Schadprogrammen das häufigste Delikt. mehr »
Vorgaben gelten seit Sonntag
01.10.2017
Die Digitalverbände Bitkom und Eco setzen darauf, dass das Gesetz gegen Hassbotschaften im Internet von einer möglichen Jamaika-Koalition wieder gekippt wird. Im Fall eines solchen Regierungsbündnisses "wäre es nur konsequent, dieses Gesetz zurückzunehmen" und stattdessen neue Strategien zu erarbeiten, sagte der Vizechef des Verbands der Internetwirtschaft (Eco), Oliver Süme, dem "Handelsblatt". Er erinnerte daran, dass Grüne und FDP sich vor der Wahl "sehr kritisch" dazu geäußert und Nachbesserungen gefordert hätten. mehr »
30 Millionen Deutsche spielen regelmäßig
26.09.2017
Videospiele sind mitten in der Gesellschaft angekommen. Das hat selbst die Bundeskanzlerin mittlerweile erkannt - und auch Discounter springen auf den rollenden Zug auf. mehr »
Bitkom beklagt fehlende Vorbereitung vor allem bei kleineren Firmen
01.09.2017
Nicht einmal die Hälfte der Unternehmen in Deutschland ist einer Umfrage zufolge ausreichend auf einen Cyberangriff vorbereitet. Wie der Digitalverband Bitkom am Freitag mitteilte, haben nur gut vier von zehn Firmen (43 Prozent) ein Notfallmanagement, sobald Sicherheitssysteme einen Hackerangriff melden oder die IT-Systeme lahmgelegt werden. Selbst bei Betreibern sogenannter kritischer Infrastrukturen, etwa Energieversorger und Finanzdienstleister, haben nur 53 Prozent einen Notfallplan. mehr »
Das Digitale im Privaten: Die Relevanz von „Smart Home“-Systemen
15.08.2017
Das Digitale im Privaten: Die Relevanz von „Smart Home“-Systemen mehr »
Verkaufsprognose in diesem Jahr bei 24 Millionen Geräten
03.08.2017
Die Nachfrage nach Smartphones in Deutschland ist weiterhin ungebrochen. Wie der Digitalverband Bitkom am Donnerstag prognostizierte, werden in diesem Jahr rund 24,1 Millionen Smartphones verkauft, das entspricht ungefähr dem Absatz des vergangenen Jahres. Die Umsätze dürften danach um vier Prozent zulegen. Das liegt vor allem an der gestiegenen Nachfrage nach größeren Geräten, sogenannten Phablets, die auch teurer sind. mehr »
Prüfer beklagen fehlenden Sachverstand in den Chefetagen
29.07.2017
Nur drei von hundert deutschen Unternehmen sind nach Einschätzung des TÜV ausreichend vor Hackerangriffen geschützt. Es sei "viel Zeit vergangen, in der zu wenig passiert ist", sagte Dirk Kretzschmar von der Computersparte des TÜV-Nord der "Welt am Sonntag", die über die Zahlen berichtete. Während Hacker immer professioneller würden, hätten viele Firmen nicht einmal das Nötigste unternommen, um sich zu verteidigen, kritisierte Kretzschmar. mehr »
Vor allem viele Jüngere schalten aber ganz ab
18.07.2017
Die meisten Berufstätigen bleiben auch im Urlaub erreichbar für den Chef, die Kollegen oder Kunden. In einer repräsentativen Umfrage für den Digitalverband Bitkom sagten 71 Prozent der Befragten, sie schauten auch in ihren Ferien auf berufliche E-Mails oder Kurznachrichten und beantworteten Telefonate. Im Vergleich zum Vorjahr (67 Prozent) sei die Erreichbarkeit damit gestiegen, erklärte Bitkom am Dienstag. mehr »
Bundestag schafft Haftung für Cafés und Hotels ab
30.06.2017
Die Bundesregierung hofft auf einen Schub für mehr offene WLAN-Hotspots im ganzen Land. Der Bundestag beschloss am Freitag, dass Anbieter wie Cafés und Hotels künftig nicht mehr für Gäste haften und zahlen müssen, wenn diese illegale Inhalte aus dem Internet herunterladen. Die Anbieter müssten ihr Angebot weder verschlüsseln noch brauchten sie eine Vorschaltseite, erläuterte Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD). Sie müssten auch die Identität ihrer Nutzer nicht überprüfen. Das Gesetz soll dieses Jahr noch in Kraft treten. mehr »
Bitkom: Drei Viertel der Internetnutzer in Deutschland streamen Videos
23.06.2017
Die Zahl der Internetnutzer, die Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Online-Portale schauen, wächst. 29 Prozent der Internetnutzer ab 14 Jahren, also etwa drei von zehn, nutzen diesen Service, wie der Digitalverband Bitkom am Freitag mit Blick auf eine repräsentative Umfrage mitteilte. Im Vorjahr waren es demnach noch 25 Prozent. Drei Viertel der Nutzer gaben dem Verband zufolge an, Filme, TV-Sendungen oder andere Videos als Internetstream zu schauen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 15