Aktuelles Thema

Musikindustrie

Sortieren nach
1 2
Vollständiger Neuanfang notwendig
25.04.2018
Der Musikpreis Echo wird verändert. Das hat der Vorstand des Bundesverbandes Musikindustrie in einer außerordentlichen Sitzung in Berlin beschlossen. mehr »
Musikindustrie zieht Konsequenzen - Veranstaltung zu "stark beschädigt"
25.04.2018
Ende für den Echo: Nach dem Skandal um die Auszeichnung der Rapper Kollegah und Farid Bang wird der bekannteste deutsche Musikpreis abgeschafft. Der Echo sei durch die Geschehnisse "so stark beschädigt" worden, dass ein "vollständiger Neuanfang" nötig geworden sei, erklärte der Bundesverband der deutschen Musikindustrie am Mittwoch in Berlin nach einer außerordentlichen Sitzung des Vorstands. mehr »
Drittes Wachstumsjahr in Folge
24.04.2018
Die Streamingdienste bescheren der Musikindustrie auch weiterhin steigende Umsätze. Wie der internationale Musikindustrie-Verband IFPI am Dienstag mitteilte, stieg der Umsatz aus Musikaufnahmen im vergangenen Jahr um 8,1 Prozent auf 17,3 Milliarden Dollar (14,1 Milliarden Euro). Es war das dritte Erfolgsjahr in Folge: 2015 waren die Umsätze erstmals seit 1998 wieder deutlich gewachsen. Die Umsätze der Zeiten vor dem Internet seien aber weiter unerreicht, betonte IFPI-Chefin Frances Moore. mehr »
Nach Debatte um Rapper
17.04.2018
Via Facebook hat sich nun auch Marius Müller-Westernhagen entschieden vom Echo distanziert und die Musikindustrie kritisiert. mehr »
Musikindustrie will Auszeichnung umfassend reformieren
16.04.2018
Der international anerkannte Musiker, Produzent und Grafiker Klaus Voormann hat nach dem Skandal um die Rapper Kollegah und Farid Bang seinen Echo für sein Lebenswerk zurückgegeben. Der wegen seiner Zusammenarbeit und Freundschaft mit den Beatles auch als "fünfter Beatle" bezeichnete Voormann bezeichnete die Auszeichnung im Nachhinein "als große Enttäuschung", wie am Montag "Spiegel Online" aus einer Stellungnahme berichtete. mehr »
Angriff via Twitter
08.03.2018
Hat da jemand schlechte Laune? Offenbar ohne Auslöser hat Axl Rose Apple-Chef Tim Cook auf Twitter als "Donald Trump der Musikindustrie" bezeichnet. mehr »
Verband fordert härteres Vorgehen gegen Streamripping
19.09.2017
Die Musikindustrie hat eine weltweite Zunahme von Musik-Piraterie beklagt. Derzeit würden rund 40 Prozent der Internetnutzer auf nicht lizensierte Musik zugreifen, im vergangenen Jahr seien es noch 35 Prozent gewesen, erklärte der Verband Ifpi am Dienstag. Erleichtert werde der Zugang durch Suchmaschinen, fügte die Gruppe nach der Auswertung des Verhaltens von Internetnutzern in 13 Ländern hinzu. mehr »
Musikindustrie wirft dem Dienst Urheberrechtsverstöße vor
07.09.2017
Eine beliebte deutsche Webseite zum kostenlosen Umwandeln von YouTube-Videos in MP3-Musikfiles ist offline. Die internationale Musikindustriegruppe IFPI teilte am Donnerstag in New York mit, ein US-Gericht habe eine einstweilige Verfügung gegen YouTube-mp3.org erwirkt. Britische und US-Musikkonzerne werfen dem Dienst vor, Urheberrechte zu verletzen. mehr »
Abwägung zwischen Schutz der Familie und Eigentumsrechten der Musikindustrie
30.03.2017
Der Bundesgerichtshof (BGH) verkündet am Donnerstagnachmittag, inwieweit Eltern für illegale Downloads von Musikstücken im Internet haften. Bei der mündlichen Verhandlung wurde deutlich, dass das Gericht zwischen zwei Grundrechten abwägen muss - dem Recht auf Eigentum der Musikindustrie und dem Schutz der Familie vor Übergriffen des Staates. mehr »
Anbieter können von Musikindustrie zu Passwortschutz verpflichtet werden
15.09.2016
Die Betreiber offener WLAN-Netze müssen laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshof (EuGH) keinen Schadenersatz für Urheberrechtsverletzungen durch Nutzer leisten. Sie können aber von der Musikindustrie zu einem Passwortschutz verpflichtet werden, um etwa illegale Downloads zu unterbinden, schränkte der Gerichtshof in einem am Donnerstag in Luxemburg verkündeten Urteil ein. (Az. C-484/14) mehr »
Boom der Streamingdienste treibt Umsätze nach oben
12.04.2016
Erstmals seit Beginn des Internet-Zeitalters kann sich die Musikindustrie wieder über einen deutlichen Zuwachs ihrer Einnahmen freuen - dank des Booms der Streamingdienste. Wie der globale Musikindustrie-Verband IFPI am Dienstag mitteilte, stieg der Umsatz aus Musikaufnahmen im vergangenen Jahr um 3,2 Prozent auf 15 Milliarden Dollar (13,2 Milliarden Euro). Es handelt sich um die erste stärkere Zunahme dieser Umsätze seit dem Jahr 1998. mehr »
Frauen haben es schwer
12.12.2015
Oberflächlich betrachtet scheint die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau überall angekommen zu sein. Doch Superstar Lady Gaga findet, dass es Frauen im Musik-Business noch immer schwerer haben als Männer... mehr »
Keine schärfere Beweislast für Musikindustrie
11.06.2015
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat seine Rechtsprechung zum Schadenersatz für illegale Musikdownloads im Internet bestätigt. Forderungen von beklagten Eltern nach einer strengeren Beweislast für die Musikindustrie wies das Gericht in drei am Donnerstag in Karlsruhe verkündeten Urteilen zurück. (Az. I ZR 19/14, I ZR 21/14 und I ZR 75/14) mehr »
Erlöse insgesamt leicht rückläufig
14.04.2015
Erstmals hat die Musikindustrie im vergangenen Jahr so viel Umsatz mit digital über das Internet verkaufter Musik gemacht wie mit dem Verkauf von CDs und Platten. Verantwortlich für diese Entwicklung sei das Streaming, teilte der Verband der Musikindustrie IFPI am Dienstag in London mit. Insgesamt allerdings gingen die Umsätze 2014 leicht um 0,4 Prozent auf knapp 15 Milliarden Dollar (14,1 Milliarden Euro) zurück. mehr »
Musiklabels machen Druck
23.03.2015
Lange Zeit galt Spotify als Retter der durch die Digitalisierung gebeutelten Musikindustrie. Doch große Labels fordern nun: Der Dienst soll seinen Gratis-Service stärker begrenzen, um so mehr zahlende Abonnenten zu generieren. mehr »
Sängerin fühlte sich wie eine "Geldmaschine"
15.10.2014
Lady Gaga ist ohne Frage eine der berühmtesten Pop-Sängerinnen der vergangenen Jahre. Millionen verkaufte Platten, volle Hallen... doch irgendwann wurde ihr alles zu viel, wie sie jetzt in einem Interview mit dem "Stern" berichtet. mehr »
Versandhändler fordert Rabatte gegenüber Spotify-Preisen
28.02.2014
Amazon verhandelt laut einem Medienbericht mit der Musikindustrie über einen eigenen Streaming-Service. Die Gespräche liefen bereits seit einigen Monaten, berichtete das Technologie-Portal Re/Code am Donnerstag. Dabei fordere Amazon Rabatte gegenüber den Preisen, die bereits existierende Musik-Streaming-Dienste wie Spotify, Rhapsody und Beats an die Musikindustrie bezahlen, zitiert Re/Code eine Quelle aus der Musikindustrie. mehr »
Seiten von Kino- und Musikindustrie sowie von Banken lahmgelegt
04.10.2013
Wegen einer Serie von Hackerangriffen auf US-Unternehmen und Organisationen müssen sich 13 mutmaßliche Mitglieder der Gruppe Anonymous gerichtlich verantworten. In ihrer am Donnerstag veröffentlichten Anklageschrift wirft die Staatsanwaltschaft von Alexandria (Virginia) ihnen vor, zwischen September 2010 und Januar 2011 versucht zu haben, die Internetseiten des Verbands der US-Filmstudios MPAA, den Verband der Musikindustrie RIAA sowie von Visa, Mastercard und der Bank of America lahmzulegen. mehr »
CD bleibt aber Rückgrat der Branche
19.08.2013
Nach mehr als einem Jahrzehnt der Stagnation oder rückläufiger Umsätze hat die deutsche Musikindustrie im ersten Halbjahr 2013 wieder ein leichtes Plus erzielt. Vor allem die zunehmende Beliebtheit von Downloads und Musikstreaming ließ den Umsatz zwischen Januar und Juni um 1,5 Prozent auf 660 Millionen Euro steigen, wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) in Berlin mitteilte. mehr »
CD bleibt aber Rückgrat der Branche
19.08.2013
Nach mehr als einem Jahrzehnt der Stagnation oder rückläufiger Umsätze hat die deutsche Musikindustrie im ersten Halbjahr 2013 wieder ein leichtes Plus erzielt. Vor allem die zunehmende Beliebtheit von Downloads und Musikstreaming ließ den Umsatz zwischen Januar und Juni um 1,5 Prozent auf 660 Millionen Euro steigen, wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) am Montag in Berlin mitteilte. mehr »
Nicki Minaj verstellt sich nicht!
15.05.2013
Nicki Minaj sieht die Musikindustrie wie einen Schulhof, hat jedoch keine Lust, sich zu verstellen, um den "Beliebtheits-Wettbewerb" zu gewinnen. mehr »
Musikindustrie begrüßt "Brücke zum legalen Musikkonsum"
14.03.2012
Datenschützer warnen vor der Nutzung des neuen Internet-Musikdienstes Spotify. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar bezeichnete den Anmeldevorgang des Online-Anbieters in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" als rechtswidrig. So sei ein Zugang zu Spotify nur mit einem Profil beim sozialen Netzwerk Facebook möglich. mehr »
Urheberrecht
28.03.2011
Die Schadensersatzklage auf mehr als eine Billion US-Dollar übersteigt alle Einnahmen der Musikindustrie seit Erfindung der Tonaufzeichnung. Für Limewire ist das aber nur ein kleiner Trost, denn das Gericht rechnet mit "realistischen" Forderungen jenseits einer Milliarde US-Dollar mehr »
EU-Kommission einigt sich mit Musikindustrie über Online-Musik
21.10.2009
Die EU-Kommission hat mit Betreibern von Musikdownloadservices, der Musikindustrie und Rechteverwertern eine Vereinbarung unterzeichnet, die Kunden in der Europäischen Union den Zugang zu Online-Musik erleichtern soll. mehr »
Musikindustrie erwartet Wende im Jahr 2013
18.09.2009
Die schwächelnde Musikindustrie in Deutschland rechnet für das Jahr 2013 mit einer Wende zum Wachstum. Dann sollen die Umsätze aus der Digitalwirtschaft - wie Musikdownloads aus dem Internet - den rückläufigen Absatz von CDs und DVDs ausgleichen. mehr »
Sortieren nach
1 2
Top Bildershows
1
Keine Folge verpassen
Immer und überall Serien und Filme genießen? Dank Smartphone, Tablet und Co.mehr
3
Zum Welt-Emoji-Tag
Was wären Chat-Nachrichten ohne die kleinen, bunten Emojis? Weniger unterhaltsam!mehr
4
Superhelden und Unruhestifter
Auf der E3 2017 präsentierten die Hersteller wieder zahlreiche Games mit ...mehr