Gesundheitsrisiko Schimmelpilz

Wenn Schimmel auftritt, muss gehandelt werden!
Bild 1 von 1

Wenn Schimmel auftritt, muss gehandelt werden!

 © Infrogmation (CC SA)
01.03.2010 - 10:00 Uhr

Schimmelpilze sind eine Gefahr für die Gesundheit. Sie können allergisch, reizend und in ganz seltenen Fällen sogar infektiös wirken. Sicher aber ist: Schimmel hat in Wohnräumen nichts zu suchen und sollte beseitigt – besser noch ganz verhindert werden.

Schimmel wird dabei mit den unterschiedlichsten Symptomen in Verbindung gebracht: Atemwegsbeschwerden, allergischen Reaktionen, Reizungen der Schleimhäute und auch Asthma.
Ab welcher Konzentration Schimmel gefährlich wird, ist noch unklar. Es gibt viele verschiedene Arten von Schimmelpilzen und Menschen reagieren darauf unterschiedlich.

Was tun gegen Schimmel?

Wenn Schimmel auftritt, muss gehandelt werden! Aber nicht jede Lösung ist gleich gut geeignet, Schimmel zu beseitigen und seine Widerkehr zu verhindern. Ganz wichtig: Gehen Sie die Ursachen an – sonst werden Sie den Schimmel nicht los.
Dabei haben Sie die Wahl, entweder selbst Hand anzulegen oder die befallene Stelle professionell sanieren zu lassen.

Selbsthilfe ist nur selten die Lösung

Kleinere Schimmelstellen können Sie unter Umständen mit handelsüblichem Schimmelentferner selbst beseitigen. Dabei sollten Sie dessen Gebrauchsanweisung streng befolgen, weil die Mittel teilweise sehr aggressiv sind. Wirbeln Sie außerdem bei der Entfernung keinen Staub auf, sonst verbreiten Sie die Schimmelsporen. Auch wenn die Entfernung des Schimmels gelingt, die Ursache lässt sich ohne fachkräftige Unterstützung meist nicht finden – und damit ist Ihr Sieg nur von kurzer Dauer.

Tipp: Kleinere Sanierungsmaßnahmen gegen Schimmel können Sie selbst vornehmen, wenn die befallene Stelle nicht größer ist als 0,4 m² und der Befall nur oberflächlich ist. Eine Beratung zu den Ursachen und der Größe des Problems ist aber immer empfehlenswert.

Das hilft NICHT gegen Schimmel:

Einige verbreitet Selbsthilfe-Maßnahmen gegen Schimmel sind wirkungslos und können sogar schädlich sein:

Gegen Schimmelbefall an Innenwänden hilft drüber tapezieren oder streichen nicht. Im schlimmsten Fall dienen Tapete und Klebstoff als Nährboden für den Schimmel und er gedeiht bald noch besser als zuvor.
Eine schlechte Idee ist gleichfalls das alte Hausmittel Essig: Essig ist eine organische Verbindung und ist deshalb ebenfalls ein guter Nährboden für den Pilz.


Sie suchen ein neues Haus oder eine neue Wohnung?
In unsere Immobilienbörse >>> finden Sie über eine Million Angebote!

So arbeiten Profis: Analyse und Therapie

Wenn die Ursache unklar ist oder sobald mehr als nur kleine Stellen von Schimmel befallen sind, sollte ein Experte ran. Fachleute finden auch verdeckte Schimmelstellen und nutzen folgende Methoden zur Diagnose:

  • Ortsbegehungen: Schäden werden begutachtet und Luftfeuchtigkeit und Lüftungsgewohnheiten notiert.
  • Mikrobiologische Untersuchungen – beispielsweise die Messung von Pilzsporen in der Raumluft oder so genannter flüchtiger organischer Verbindungen, welche die Pilze beim Wachsen produzieren.
  • Einsatz von Schimmelpilz-Spürhunden – Ausgebildete Spürhunde finden auch versteckten Schimmel über den Geruch.
  • Materialuntersuchung – Durch die mikroskopische Untersuchung einer Materialprobe des Schimmels, wird dessen Art bestimmt. Daraufhin kann dann auch die Gesundheitsgefahr eingeschätzt werden.
  • Wie wird Schimmelpilz entfernt?

Die professionelle Entfernung des Schimmelpilzes ist natürlich abhängig von der Art des Schimmels und der Ursache seiner Entstehung. Die Sanierung sollte aber immer folgende Schritte enthalten:Staubdichte Abschottung der befallenen Stellen oder andere geeignete Maßnahmen zum Schutz der Sanierer bzw. Bewohner.Lokale Beseitigung des Schimmelbefalls.Beseitigung der Feinstaubpartikel um die sanierte Stelle.Feinmessung nach Abschluss der Sanierung, um den Erfolg sicher zu stellen.

Wie vermeidet man Schimmel?

Schimmel entsteht immer durch Feuchtigkeit. In einer warme und feuchten Umgebung gedeiht er dann auf fast allen Oberflächen: Tapeten, Holz, Teppichböden, Kunststoffe, Leder, Gummi, Silikon, Farben – sogar auf Lacken kann Schimmel wachsen.
Selbst wenn befallene Stellen saniert werden: Der Schimmel wird wieder auftreten, solange die Feuchtigkeit als Ursache nicht beseitigt ist. Erhöhte Feuchtigkeit kann viele Ursachen haben:

  • Falsche Lüftungsgewohnheiten
  • Rohrbrüche
  • Konstruktionsfehler die zu Wärmebrücken führen
  • Verbesserte Isolierung (Kondenswasser bildet sich dann an der Wand, nicht am Fenster)

So lüften Sie richtig:

Richtiges Lüften ist Stoßlüften: Öffnen Sie 2-3mal am Tag Fenster bzw. Türen weit und lassen Sie die gesamte Feuchtigkeit und Wärme mit einem Mal entweichen. Außerdem sollten die Unterschiede in der Raumtemperatur nicht zu groß werden: Maximal 4°C sollten zwischen zwei Räumen liegen! Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie Möbel nicht direkt an die Wand stellen, sondern einen Abstand von 5cm lassen. Wenn Sie mit erhöhter Raumfeuchte zu kämpfen haben oder nicht regelmäßig lüften können, dann helfen elektrische Lüftungssysteme. Diese optimieren nicht nur die Lüftung, sondern gewinnen gleichzeitig auch Wärme zurück.

Tipp: In unserem Online Marktplatz für Handwerker & Dienstleister von MyHammer finden Sie den passenden Fachmann! Machen Sie den Heizungs-Check oder lassen Sie ihr Haus vom günstigsten Anbieter isolieren!

Quelle: MyHammer.de
Kommentare
Top-Themen
Viele Autobesitzer in Deutschland sorgen sich seit Monaten: Kommen sie mit ihrem älteren Diesel noch überall in die ...mehr
In Sachen Diesel steht in Mainz das nächste Urteil bevor, im Endspurt des Hessen-Wahlkampfs dreht sich ebenfalls ...mehr
Viele Menschen sind mit Ihrem Namen unzufrieden. Dass es einfache Wege gibt, diesen zu ändern, wissen die ...mehr
Video
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Top-Artikel
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
Was ist eigentlich erlaubt, wenn man aus Krankheitsgründen doch einmal zu Hause bleiben muss? Strikte Bettruhe oder ist auch der Gang an die frische Luft möglich?mehr
Wenn der Sommer vor der Tür steht, lockt es nicht nur daheimgebliebene Urlauber auf Balkonien, auch außerhalb des wohlverdienten Sommerurlaubs ist der Balkon für viele eine ...mehr
Arbeitszeugnis-Quiz
Ein Arbeitszeugnis steckt voller versteckter Bewertungen. In unserem Test können Sie prüfen, ob Sie Ihr Zeugnis richtig einschätzen können.mehr