Die zehn gefährlichsten Berufe

Die zehn gefährlichsten Berufe
Bild 1 von 11

Die zehn gefährlichsten Berufe

© Thinkstock / iStockphoto
12.12.2011 - 09:12 Uhr von Richard Lamers

Augen auf bei der Berufswahl: Wer möglichst gesund das Rentenalter erreichen möchte, sollte vor der Unterschrift unter seinen nächsten Arbeitsvertrag einen Blick auf unsere Liste der zehn gefährlichsten Berufe werfen.

Sie haben an Ihrem Arbeitsplatz ein Dach über dem Kopf und in der Regel auch einen Stuhl unter dem Allerwertesten? Herzlichen Glückwunsch! Die Chance, dass Ihre Berufsgruppe in unserer nun folgenden Aufstellung auftauchen wird, tendiert Quasi gegen Null. Schlechter sieht es allerdings für alle diejenigen aus, die sich ihre Brötchen mit harter körperlicher Arbeit verdienen: Jobs, welche unter freiem Himmel in luftiger Höhe ausgeführt werden der mit schweren Materialien oder Maschinerie in Verbindung stehen, haben es ganz nach vorne in die Rangliste der zehn gefährlichsten Berufe geschafft. Dies sind jedenfalls die Ergebnisse des Map-Reports für die Versicherungswirtschaft - die Einstufung basiert dabei auf dem Prozentsatz der Menschen einer Berufsgruppe, die vor dem Rentenalter arbeitsunfähig werden. Und dieser Prozentsatz ist mitunter erschreckend hoch:

Stukkateure

So kommen zum Beispiel über 38 Prozent aller Stukkateure nicht regulär in die Altersrente, sondern beziehen vorher aufgrund von Arbeitsunfällen und Verletzungen eine Erwerbsminderungsrente - und stehen damit in unserer Rangliste auf Platz zehn.

Fleischer und Metzger

Bei den Fleisch- und Wurstwarenherstellern, die im Ranking auf Platz fünf gelistet sind, liegt dieser Anteil sogar schon bei über 41 Prozent. Der tägliche Umgang mit scharfen und schärfsten Werkzeugen fordert hier seinen Tribut.

Bergleute

Knapp über 50 Prozent aller Bergleute erreichen das regulären Rentenalter nicht unversehrt. Und trotz dieser traurig hohen Zahl gibt es immer noch zwei gefährlichere Berufe - in unserer Liste stehen die Kumpel auf dem dritten Platz.

Zumindest ein erfreulicher Trend lässt sich den Zahlen der Unfall- und Rentenversicherer aber entnehmen. Die Zahl der schweren oder gar tödlichen Unfälle am Arbeitsplatz sinkt aufgrund der Veränderungen am Arbeitsmarkt von Jahr zu Jahr. Gerade in den Berufen mit einem besonders hohen Erwerbsunfähigkeitsrisiko geht die Zahl der Beschäftigten und somit auch der Unfälle zurück. Statistisch gesehen passieren die meisten Unfälle am Arbeitsplatz übrigens an Montagen. Aber nicht nur am Wochenanfang ist deshalb besondere Vorsicht geboten:- die schwersten Unfälle ereignen sich nämlich am Samstag. Es ist also besser, sich nicht zu früh mit dem Kopf ins wohlverdiente Wochenende zu verabschieden - und das gilt mit Sicherheit für alle Berufsgruppen...

Hier die zehn gefährlichsten Berufe im Überblick:

  • Platz zehn: Stukkateure und Verputzer
    Dass Arbeiten auf Leitern immer mit einem gewissen Risiko behaftet ist, sieht man an den Unfallzahlen der Stukkateure – rund 38 Prozent von ihnen erreichen das Rentenalter nicht völlig gesund. Und dazu muss einem noch nicht einmal die Decke auf den Kopf fallen.

  • Platz neun: Maurer
    Hohe körperliche Belastungen und Arbeiten bei Wind und Wetter im Freien sorgen dafür, dass die Maurer den neunten Platz in dieser Top-Ten für sich beanspruchen können. Ob sie sich darüber freuen, ist eine andere Sache...

  • Platz acht: Zimmerer
    Schwere Lasten, Arbeiten in der Höhe, Lärm – der Zimmerer übt einen richtigen Knochenjob aus. Dies bleibt nicht ohne Folgen: Über 38 Prozent von dieser Handwerker kommen nicht gesund ins Rentenalter.

  • Platz sieben: Fliesenleger
    Ein Arbeitsleben auf den Knien ist nicht das gesündeste: Fliesenleger haben oft mit Rücken- und Knieverletzungen zu kämpfen.

  • Platz sechs: Estrichleger
    Über 40 Prozent der Estrichleger leiden am Ende ihres Berufslebens an arbeitsbedingten Verletzungen oder Krankheiten.

  • Platz fünf: Fleischer und Metzger
    Nicht nur am Bau drohen Arbeitnehmern Gefahren.. Auch wer wie die Metzger täglich mit scharfen Messern, Beilen oder Sägen hantieren muss, setzt sich einem erhöhen Verletzungsrisiko aus.

  • Platz vier: Pflasterer
    Verletzungen pflastern ihren Weg: Kaum eine Berufsgruppe muss noch häufiger zum Arzt oder ins Krankenhaus als die Pflasterleger. Arbeiten unter freiem Himmel mit schweren Baustoffen – das geht auf die Gesundheit...

  • Platz drei: Bergleute
    Zwar ist man unter Tage vor Wind und Wetter geschützt, dafür drohen der Gesundheit im Bergbau andere Gefahren. Lärm, Staub und Unfälle mit schweren Maschinen sind einige der Ursachen dafür, dass von den Kumpel jeder Zweite nicht gesund ins Rentenalter kommt.

  • Platz zwei: Dachdecker
    Wer oben steht, kann auch tief fallen. Wer als Dachdecker – dem zweitgefärlichsten Beruf überhaupt – sein Geld verdient, muss jede Sekunde seines Arbeitslebens hellwach sein – sonst droht der Absturz...

  • Platz eins: Gerüstbauer
    Höhenangst ist hier fehl am Platz, ein falscher Schritt oder Handgriff können die schlimmsten Folgen für die Gesundheit oder sogar das Leben haben. Gerüstbauer üben den gefährlichsten aller Berufe aus – und über 52 Prozent von ihnen gehen nicht unversehrt in Rente.

Quelle: freenet.de
Kommentare
Top-Themen
Nervosität geht um in der EU. Die Sorge nimmt zu, dass US-Präsident Trump Sonderzölle auf europäische Autos verhängt.mehr
Wer seinen Urlaub nicht beantragt, muss nicht automatisch damit rechnen, dass er verfällt. Eine Entscheidung des ...mehr
Im reichen Deutschland landen tonnenweise Nahrungsmittel im Abfall - dabei wäre vieles noch zu genießen. Die Politik ...mehr
Anzeige
Video
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
Was ist eigentlich erlaubt, wenn man aus Krankheitsgründen doch einmal zu Hause bleiben muss? Strikte Bettruhe oder ist auch der Gang an die frische Luft möglich?mehr
Es gibt Dinge, die gibt es gar nicht. Und so müssen sich auch die deutschen Gerichte oft mit Fällen beschäftigen, die sich Hollywood wohl kaum besser hätte ausdenken können. Die ...mehr
Arbeitszeugnis-Quiz
Ein Arbeitszeugnis steckt voller versteckter Bewertungen. In unserem Test können Sie prüfen, ob Sie Ihr Zeugnis richtig einschätzen können.mehr
Tipptrainer
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige