Chinas Wirtschaftswachstum verlangsamt sich leicht

Chinas Wirtschaftswachstum hat sich von Juli bis September
geringfügig verlangsamt.
Bild 1 von 1

Chinas Wirtschaftswachstum hat sich von Juli bis September geringfügig verlangsamt.

 © WANG Zhao - AFP
19.10.2017 - 10:28 Uhr

Chinas Wirtschaftswachstum hat sich von Juli bis September geringfügig verlangsamt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg das Bruttoinlandsprodukt des Landes um 6,8 Prozent, wie die nationale Statistikbehörde am Donnerstag mitteilte. Im ersten und zweiten Quartal hatte das BIP jeweils um 6,9 Prozent zugelegt. Im Gesamtjahr wird damit das Wachstumsziel der Regierung wohl übertroffen - und die Macht von Staatschef Xi Jinping gefestigt.

Die Statistikbehörde betonte am Donnerstag, trotz des kleinen Rückschlags im dritten Quartal verlaufe die wirtschaftliche Entwicklung "stabil und sicher". Eine ganze Reihe "günstiger Faktoren" habe dafür gesorgt, dass es bei einer mittelhohen Wachstumsrate geblieben sei.

Chinas Wirtschaft war viele Jahre zweistellig gewachsen. Im vergangenen Jahr betrug die Rate allerdings nur noch 6,7 Prozent - die niedrigste seit mehr als einem Vierteljahrhundert. Für das laufende Jahr hat die Regierung als Wachstumsziel nur rund 6,5 Prozent ausgegeben.

Peking arbeitet an einem umfassenden Strukturwandel für das Wachstumsmodell des Landes. Die investitionsgestützte, staatlich forcierte Expansionspolitik der vergangenen Jahrzehnte soll in ein weniger störanfälliges konsumgestütztes Modell übergehen. Dieser Übergang wird aber durch diverse Faktoren erschwert: Neben dem vergleichsweise schwachen Wachstum sind dies eine schwächelnde Währung, Überkapazitäten in der Produktion, Kapitalflucht und die Furcht vor einer Immobilienblase und vor faulen Krediten bei chinesischen Banken.

Präsident Xi hatte am Mittwoch auf dem Parteitag der Kommunistischen Partei betont, die Wirtschaft sei bereits im Übergang "von einer Phase schnellen Wachstums zu einer Phase qualitativ hochwertiger Entwicklung". Eine Zahl nannte er nicht - anders als sein Vorgänger Hu Jintao, der 2012 eine Verdopplung des Bruttoinlandsprodukts bis 2020 versprochen hatte.

Xi stellte klar, dass die staatlich kontrollierten Konzerne auch künftig nichts zu befürchten haben: "Wir werden sie darin unterstützen, stärker, besser und größer zu werden."

Der nur alle fünf Jahre stattfindende Parteitag der Kommunistischen Partei findet derzeit in Peking statt. Bei dem einwöchigen Kongress soll die neue Führungsriege um Präsident Xi bestimmt werden.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, ...mehr
Die Stiftung Warentest hat das neue iPhone X unter die Lupe genommen und eine hohe Empfindlichkeit der gläsernen ...mehr
Im Prozess gegen den insolventen Drogeriegründer Anton Schlecker hat die Staatsanwaltschaft drei Jahre Haft gefordert.mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
"Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige